PBportal.de - Das Paintball-Forum
Anzeige

Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?
Alt 31.07.2014, 13:19 Uhr   #1
Lucky13
Mitglied

Offline
Seit: 03.01.2014
Beiträge: 21
0 Lucky13 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?

Hi,
Ich wollte eig morgen wieder aufs Feld, und hab nach ein paar Monaten meine Dye NT11 wieder raus gekramt, und sie wie sonst auch immer auf 125psi mit grünem Spacer / Volume Insert eingestellt.
Da kullerten die Bälle allerdings nur raus. Selbst mit 150 am Regulator komme ich nicht annähernd an die 214FPS drann.
Auch wenn ich den Spacer ganz weg lasse, verbessert sich das Ergebniss nicht.
Auf der HP Flasche hab ich auch noch knapp 3000psi...
Wisst ihr woran das liegen kann, und was ich jetzt machen muss?

Vielen Dank im voraus!

Geändert von Lucky13 (31.07.2014 um 13:33 Uhr)
  Mit Zitat antworten

AW: Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?
Alt 31.07.2014, 15:39 Uhr   #2
Nuit
Mitglied

Benutzerbild von Nuit
Offline
Seit: 02.04.2014
Beiträge: 912
6 Nuit wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?

Du hast den grünen Flowtip (den mit dem größten Innendurchmesser) und den grünen Spacer (den kleinsten der drei Silikonspacer) drin ?

Damit sollte eine NT11 bei 125 PSI irgendwas um die 270 FPS schießen (Standard Back mit .688er Bore vorausgesetzt).
Ganz ohne Spacer mit 150 PSI hast du die Max.Settings der NT erreicht und solltest damit jenseits der 300 FPS sein.

Da du den Druck ablesen kannst, geh ich mal davon aus, dass du einen Regtester hast.
Ist der Hyper3 noch Ok ? Sprich baut sich der Druck stabil ab und auf wenn du den Knopf drückst und wieder los lässt ?

Der Performanceabfall, den du beschreibst klingt danach, als könnte entweder die Luftkammer den Druck nicht halten kann oder bekommt ihn garnicht erst, oder dass der Druckablass über den Bolt nicht ordentlich auslöst.
Erstes sollte sich eigentlich durch Luftverlust irgendwo bemerkbar machen.

Standardfragen - In der Reihenfolge abarbeiten und nach jedem Schritt testen:

Neue Batterie drin ?
(sollte eigentlich auffallen, die NT meckert lange genug vorher mit blauem Blinken wenn die Batterie zu schwach ist bevor sie den Dienst quittiert) Einfach mal wechseln gegen neue Batterie von Discounter.

Irgendwas am Board anders als Standard eingestellt ?
(bei Unsicherheit Board Reset)
Achtung !
In der Anleitung der NT ist ein Druckfehler:
Beim Troubleshooting hinten steht der Standard-Dwell mit 6 drin.
Das ist falsch.
Der Wert vorne bei der Beschreibung des Boards ist der richtige, nämlich 9.

Bolt-Kit raus und testen ob der Bolt barrierefrei ein und ausfährt ?
Wenn nicht, die zwei Ringe auf dem Bolt (111er & 015er), die zwei auf dem Plunger (012er & 014er) sowie den orangenen im Zylinder wechseln (017er).

Wenn du den Bolt schon in der Hand hast alle anderen Ringe außen (auch den blauen vorn auf dem Bolt) einmal optisch checken.
ggf. Tauschen und neu Fetten.


Was mir allerdings mehr Sorgen macht, ist die Einstellung mit der du die NT "gewöhnlich spielst" mit den Grünen Spacer drin bekommst du den Hyper3 eigentlich garnicht so weit runter gedreht, dass du auf 214 FPS kommst.
Das wäre irgendwas bei 80 PSI damit läuft die NT aber so gut wie gar nicht mehr.
Standard Setting für 210 FPS einer NT11 wäre 120 PSI, blauer Flowtip (der mittlere Durchmesser) und roter Spacer (der größte Spacer).
Der DE-Spacer ist sogar noch größer als der rote Spacer, damit die NT in einem absolut sicheren Bereich von 130 PSI läuft (dann mit glatt 200 FPS ungefähr)

Wenn du sie allerdings mit dem grünen Spacer drin und 125 PSI tatsächlich mit 214 FPS geballert hast, dann ist mit dem Markierer etwas echt im Argen, was nun ggf. zum Totalausfall geführt hat.

Schreib mal was die Schritte für Erkenntnisse/Ergebnisse brachten.

Nuit

Geändert von Nuit (31.07.2014 um 16:06 Uhr)
  Mit Zitat antworten

AW: Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?
Alt 31.07.2014, 16:00 Uhr   #3
Lucky13
Mitglied

Offline
Seit: 03.01.2014
Beiträge: 21
0 Lucky13 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?

Erstmal danke für die ausführliche Antwort. Die O-Ringe sind soweit alle neu, Einstellungen sind alle auf Standard und auch der Regulator scheint zu funktionieren. Auf jedenfall ist mir mit dem Reg Tester nichts aufgefallen.
Ich werde bei uns in der Halle aber nochmal alles auseinander nehmen, und Checken lassen.
Wenn das alles nicht hilft, wäre dann ein neues Boltkit fällig, oder ein neuer Regulator.
Und kann das auch an der HP Flasche liegen? Die ist nämlich schon was älter :-D oder würde dann schon der Regulator garnicht erst auf 125 psi kommen?

Geändert von Lucky13 (31.07.2014 um 16:01 Uhr)
  Mit Zitat antworten

AW: Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?
Alt 31.07.2014, 16:23 Uhr   #4
Nuit
Mitglied

Benutzerbild von Nuit
Offline
Seit: 02.04.2014
Beiträge: 912
6 Nuit wird schon bald berühmt werden
Standard AW: Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?

Wenn der Druckaufbau am Regtester sauber läuft:

1. ASA auf ON
2. Tester einmal Drücken und loslassen, der Druck steht sofort starr beim Endwert
3. Knopf durchdrücken der Druck fällt augenblicklich um maximal 25-30 PSI ab und bleibt stabil bei dem Wert
4. Knopf wieder loslassen, der Druck steht wieder sofort starr beim Endwert
5. Punkt 3 und 4 ein paar mal wiederholen und schauen ob die Werte stabil bleiben.

Wenn ja, kannst du die Luftversorgung bis zum Ausgang des Hyper3 eigentlich ausschließen.

Wenn ihr den Markierer nicht mit den Parts aus dem kleinen Kit welches bei der NT dabei war wieder flott bekommt, schick sie ein. Schreib den DyeTech hier im Forum an, such deine Garantiekarte raus und lass die Jungs das machen.
Das geht schneller und ist um einiges kostengünstiger als sich jetzt auf Verdacht einen kompletten neuen Boltkit zu kaufen.


Nuit

Geändert von Nuit (31.07.2014 um 16:30 Uhr)
  Mit Zitat antworten

AW: Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?
Alt 16.08.2014, 15:51 Uhr   #5
Lucky13
Mitglied

Offline
Seit: 03.01.2014
Beiträge: 21
0 Lucky13 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Standard AW: Dye NT 11 zu hoher Reg Druck?

Also ich hab die Knifte bei Max Sport überprüfen lassen, und scheinbar war einfach die Feder abgenutzt.
An dieser Stelle kann ich übrigens nur den Service in Essen loben, denn die haben nichtmal eine Bezahlung für die Überprüfung und Reperatur gewollt, und waren sogar noch so freundlich mir für die Reperaturzeit ne GTI zu leihen!
Wirklich Top Service!

Geändert von Lucky13 (16.08.2014 um 15:52 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
einstellungen, reg


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:52 Uhr.

Anzeige


© PBportal.de - alle Rechte vorbehalten.
powered by vBulletin


» Sponsoren
PE-Paintball.de
Planet Eclipse
Paintball Sports
Paintball-Land
Der Abenteuerladen
Planet-Paintball
Paintball Mannheim
Paintballfarm
Paintball-Arena