PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen wengen dem Feldequipment


gimliderzwerg
20.03.2002, 12:41
also was brauche ich /rechtlich) noch so an equipment um ein ordentliches feld entstehen lassen zu können???
was ist unbedingt notwedig und was kostet das zeug alles so????
wegen den deckungen brauche ich keine infos danke aber ich möchte wissen wieviel netze kosten und welche ich nehmen darf!
Danke für die antworten!
mfg

floatera2
20.03.2002, 13:03
chroni wäre sehr hilfreich!sonst co2+füllstation!hp wär zwar auch gut,weiß aber nich wie es mit deinen finanziellen mitteln so steht!

Seitenschneider
20.03.2002, 13:33
Hi,
Für ein rechtlich sicheres Feld muß es befriedet sein (s. 8 Goldene Regeln) und Du solltest auf jeden Fall einen Chroni haben (Kostenpunkt ca. 150-400€ ;) . CO2 kann man im Getränkehandel oder im Handel für Technische Gase bekommen, und kostet glaube ich so ca. 25€ für 10kg mit Flaschenleihe), dann noch die Füllstation, ka was die kostet, aber geh mal von so 50€ aus. HP gibt es auch im Gashandel und kostet ca. 35€+ Flaschenmiete für 50l. Die Fülstation nochmal ca. 50€ (ach so Du darfst die nciht einfach im Auto transportieren, also viel Spaß). Netze oder 150m Sicherheitsraum sind obligatorisch, allerdings denke ich mal, man sollte dann das Gelände mit den 150m Sicherheitsraum befriedet haben.
Ich glaube Netze kosten so zwischen 50cent und 1,50€ der Quadratmeter, hierbei gibt es gravierende Qualitätsunterschiede. Laß Dir nicht einreden, daß einfache Vogelnetze es auch tun, die halten keine Bälle!
Dann brauchst Du noch Material um die Netze aufzuhängen, Wäscheleine mit Draht drin tut erstmal ihren Zweck, aber nicht sehr lange. Gerade wenn Du Wind auf den Netzen hast wird die schnell ausleihern. Wir haben inzwischen 4mm Stahlseile (ca. 20€/20m + Verbinder für längere Strecken) auf dem Feld für die Befestigung der Netze an Pfosten. Die Netze wurden oben mit Wäscheleine verstärkt und dann wurden Schlüsselringe (ca. 10Cent/Stk, 3-4 auf einen Meter Netz) dran befestigt, damit man die Netze immer wieder wie Gardinen zusammenziehen kann und diese nicht dem Wind wie ein Segel entgegenstehen. Diese Lösung wäre sicherlich auch für Dich interessant, denn wenn ich mich jetzt richtig erinnere, dann willst Du ein Feld im Wald aufmachen und da kannst Du das Netz nicht immer offen hängen haben, denn was meinst Du was passiert, wenn da der Förster ein totes Reh drin entdeckt..... (der Jagdpächter wird eh was dagegen haben, daß Ihr da ein Feld aufmacht, haben wir alles schon durch!)
Naja die Stahlseile haben wir dann an Kesseldruckimprägnierten Pfosten (4,50m lang, Kostenpunkt 20€ Stk.) befestigt und sicher abgespannt. Um weitere Stützen für die Bereiche zwischen den Pfosten zu haben haben wir Erdnägel (ca. 7€/Stk) in den Boden geschlagen und darauf Tannenbaumstämme (ca. 3€/Stk) befestigt um das Seil zu stützen mit Haken und Ösen und Zeug (insges ca. 50€ ;) . Die Eckpfosten und auf den Seiten alle 20m haben wir in den Boden eingebracht indem wir kleine Fundamente (40*40*1m) mit 12er Fallrohren in den Boden eingelassen haben. Ich denke für all die Sachen haben wir mit Netzen rund 800€ ausgegeben und geackert wie nichts gutes.
Viel Glück und viele Leute die Dir helfen!

Leia
20.03.2002, 13:39
Ausser den Netzen ist der Chrony, wie schon erwähnt, absolut notwendig! Da ich jetzt leider nicht weiss, in welchem Rahmen du das Feld aufziehen willst, 2 Chronies zur Auswahl!
1. Falls ihr nur im kleine Kreis (eventuell Team oder Verein) zocken wollt, reicht der Vlocity On-Gun Chrono, zu finden z.B. bei http://www.paintballshop.de , wenn du Glück hast, ist er eventuell noch im Angebot!
2. Falls ihr ein offizielles Spielfeld eröffnet möchtet, solltet ihr auf jeden Fall einen "besseren" Chrony kaufen, wie z.B. den Radar Chrono. Zwar ist der Chrony um längen teuerer, aber mit diesem seid ihr auf der sicheren Seite!!!

Christoph
21.03.2002, 09:18
Original erstellt von gimli_der_zwerg:
also was brauche ich /rechtlich) noch so an equipment um ein ordentliches feld entstehen lassen zu können???

ich möchte zu bedenken geben, das unser Gesetz den Paintballsport nicht kennt und damit auch keine Regelungen aufgestellt hat was für Equipment da sein muß :happy:

Alles was wir machen ist das schießen mit erlaubnisfreien Schußwaffen auf privatem umfriedeten Gelände mit einverständnis des Eigentümers mei einer Mündungsenergie von unter 7,5J !

Solltest du Fragen zum Spielfeldaufbau haben was sinnvoll ist, schau dich einfach mal auf ein paar besser geführten Spielfeldern um und frage einmal nach.

gimliderzwerg
22.03.2002, 14:58
also die 7,5 joule kann ich glaube ich vergessen ich komm aus österreich!!!danke für die antworten!
mfg

1CK1Joker
24.03.2002, 08:20
Ich weis ja nicht wie das in Österrreich ist:

Aber in Deutschland brauch man eine Baugenemigung
für Dinge die weiter als 3 Meter in die Höhe Ragen (so weit ich weiß).
Daran sollte man vielleicht auch noch denken.

Christoph
24.03.2002, 09:30
Zeig mir bitte das Gesetz...

Das würde mich mal interessieren !

Ich glaube nicht das das da so drinsteht...

Der Bunker
27.03.2002, 11:44
Die Zaunfrage...

@Mr. Raptor: 3 Meter wäre herrlich :)


Das ganze ist erstmal unglaublich unübersichtlich :) So rät z.B. eine Internetseite:
"Erkundigen Sie sich bei Ihrem örtlichen Bauordnungsamt, bis zu welcher Höhe Sie eine Mauer ohne Baugenehmigung errichten dürfen" ; wobei Mauern und Zäune gleichgesetzt sind.

Dies lässt erahnen, dass es unterschiede pro Land gibt.

Dazu kommt der berüchtigte Flächennutzungsplan, so dass ein 4 Meter-Zaun in landwirtschaftl. Gebiet verboten werden kann, weil er in der Einflugschneise des graugrünen Reisigschnatterers liegt (leichte Übertreibung :) )

Nun,
Für Schleswig - Holstein kann man auf jeden Fall folgendes sagen (und da ich nur das SH Gesetz habe...):

§69 Landesbauordnung, "Genehmigungsfreie Vorhaben" : Absatz 1 Satz 9:
"Einfriedungen bis zu 1,50 meter Höhe".

Man könnte evt. auf Satz 34 zurückgreifen, "bauliche Anlagen, die der (...) zweckentsprechenden Einrichtung von Spiel- und Sportplätzen dienen (...)" ; ob dies jedoch Erfolg hat sei dahingestellt, v.a. da Paintball nicht wirklich als Sportart angesehen wird in den (Hol-)Köpfen mancher Beamter :)

Bauliche Anlagen sind die Fangzäune übrigens nach §2 LbauO auch, wenn die nicht in den Boden eingelassen werden, sondern draufstehen (was bei Fangzäunen eh keinen Sinn machen würde).

Und dann werden die Zäune noch geprüft nach §3 der LbauO ob die Dinger sicher stehen und nicht umkippen, ob die Abstandsflächen nach §6 eingehalten sind etc...

Damit sieht es für die Errichtung eines Fangzaunes eher düster aus... und wenn ihr den auch noch auf ne forstwirtschaftl. Fläche (die keine Freizeitfläche ist!!!) setzt... ohje... :silly:

Zu gut deeutsch: Es ist nichts so einfach wie es scheint...

[ 27. März 2002: Beitrag editiert von: Der Bunker ]

Der Bunker
27.03.2002, 11:47
Ich hab grad mal beim Bauamt Itzehoe durchgeklingelt, auch wenn man das Gelände NICHT mit dem Zaun Einfrieden will, zählt so ein Fangzaun angeblich auch als "Einfriedung" nach dem Gesetz.

SchönSchön...

sirevil
27.03.2002, 23:45
@ Der Bunker
das ganze kann man glaube ich umgehen wen der zaun nur zeitlich begrenzt aufgebaut wird
sprich zb:
morgens aufbauen und abends abbauen, somit ist es dan keine bualiche anlage

Der Bunker
28.03.2002, 09:51
Dagegen spricht der §2, der nur eine örtliche, keine zeitliche Definition gibt. Damit wollte der Gesetzgeber eben solche Dinge verhindern, darauf werden die sich nicht einlassen.

So hart kann Landesgesetzgebung sein (ich lieeebe dieses Fach)

Aber mal ehrlich, fürn "Fun"-SPielfeld, auf dem keine Turniere stattfinden werden... wenn man die Zäune am WE einmal aufzieht und danach wieder abzieht fällt das keinem auf... Wo kein Kläger da kein Richter. :hammer: "Sssscchhhhuldiggg!!!!"

:hupf: