PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freie Presse Zeitungsbericht


Ultima
29.05.2002, 20:44
Und hier mal wieder ein Negativ-Beispiel über Paintball Berichterstattung! :shake:
Zitat aus der Freien Presse Werdauer Zeitung vom 29.05.02:

Waffe im Ranzen sorgt für Aufregung

Marienberg. Eine Waffe im Klassenzimmer hat gestern für helle Aufregung in einem Berufsschulzentrum in Marienberg gesorgt. Ein 19-Jähriger hatte eine Pistole mit in den Unterricht gebracht und sie Mitschülern gezeigt. Die alarmierten die Schulleitung. Da zunächst nicht klar war, um was für eine Art Waffe es sich handelte, evakuierte die Polizei vorsorglich zwei Klassen mit insgesamt 40 Lehrlingen. Die Pistole, die man in der Schultasche des 19-Jährigen fand, erwies sich als Gotcha-Waffe. Gotcha ist ein Kampfspiel, bei dem mit Gasdruckwaffen Farbkugeln verschossen werden. Den nötigen Waffenschein konnte der junge Mann nicht vorweisen. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Zitat Ende

Was meint ihr dazu? :confused:
Vor allem: hat die Waffe einen F-Stempel und ist man über 18 und hält auch alle anderen Restriktionen ein, brauch man doch gar keinen Waffenschein :cry: oder bin ich etwa falsch informiert?

Wenn jemand den betroffenen Paragraphen kennt wäre es auch sehr hilfreich, da ich dann die "Zeitschrift" erstmal etwas aufklären werde :mad:

Also, viele hilfreiche Antworten werden benötigt. Danke

Yefimko
29.05.2002, 21:11
Also für nen Markierer brauchste (noch?) keinen Waffenschein, (auch wenns da steht :mad: ) ... aber du darfst das Teil auch nicht in Schussfähigem zustand transportieren, geschweige denn in die Schule mitnehmen (wie bei allen Waffen) :hammer:

Murder^Mojo
29.05.2002, 21:15
is zwar kein schöner bericht, indem paintball (bei denen wohl immernoch GotCha) als kampfspiel abgestempelt wird, aber dass der typ seinen markierer mit in die schule nimmt grenzt auch an dummheit. ok... ohne gas und bälle sind marker ja auch nicht gefährlicher, als beispielsweise ein aschenbecher, aber trotzdem muss man ihn laut gesetz ja vor dem zugriff anderer geschützt aufbewahren und wohl auch transportieren.

schade, dass sowas passieren muss... :(

Dr.Feelgood
29.05.2002, 22:18
Des mit dem Waffenschein stimmt soweit schon. Denn du darfst deinen Markierer nur von dir daheim zum spielfeld und wieder zurück bei dir führen. Und des auf dem kürzesten weg. Des heiß um sie zu führen bräuchte er den Waffenschein. Aber soweit ich weiß dürfen eh nur Polizei, Bundesgrenzschutz, Bundeswehr und Leibwächter scharfe schusswaffen ständig bei sich führen also hät der waffenschein in dem fall auch nix gebracht und schon garnet in nem Rucksack

Da sag ich nur immer kräftig :hammer: :hammer:

Verdienen solche leute net anders :evil:

Old Man
30.05.2002, 07:29
argh - das war mehr als dumm. Grade nach "Erfurt" überhaupt eine Waffe mit in die Schule zubringen, zeugt nicht gerade von Intelligenz.

Ich weiss jetzt nicht, ob der Typ überhaupt schon mal Paintball gespielt hat - wenn, dann hat er nichts verstanden.
Paintball hat es eh schwer in Deutschland - daher sollte jeder Spieler wissen, wie man sich in der Öffentlichkeit verhält.

Mit 19! sollte man eigentlich etwas Cleverer sein.

Ein Fressen für die Presse.

Würde mich nicht wundern, wenn in Meinsberg jetzt ein Politiker meint, umliegende Paintballfelder zu schließen ----- sofern es da überhaupt Felder gibt.

Negativer geht es nicht.

Schwarz im Wald zocken dient ja auch nicht gerade dem Paintballsport...
...aber den Markierer in die Schule zu schleppen - dümmer gehts nimmer.

Wie sollte man sich als PB-Verein / Club / Team verhalten`?

Ausschließen ?
Höher hängen ?
Mit PB´s steinigen ?



:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:

JS
30.05.2002, 07:33
Des heiß um sie zu führen bräuchte er den Waffenschein.
Trifft genau den Kern! Die letzten Zeilen von Ultima sind ein sehr weit verbreiteter Irrglaube. Durch das "F" wird die Waffe nicht "legal". Sie ist nach wie vor Gesetzen unterworfen. Viele Leute wissen nicht, wie schnell sie gegen das Waffenrecht verstossen, obwohl der Haendler ihnen das Ding ohne Waffenschein verkauft hat.
Das hat natuerlich eine Anzeige wegen unerlaubtem Waffenbesitz zur Folge.

Aber soweit ich weiß dürfen eh nur Polizei, Bundesgrenzschutz, Bundeswehr und Leibwächter scharfe schusswaffen ständig bei sich führen also hät der waffenschein in dem fall auch nix gebracht und schon garnet in nem Rucksack
Naja auch Personen mit nachgewiesenem Beduerfnis duerfen auch eine Waffe fuehren. Beispiel waere ein Geschaeftsmann, der viel mit grossen Werten unterwegs ist. Der Waffenschein haette ihn also schon gerettet, weil der zum Fuehren berechtigt. Ich weiss nicht, ob es wegen dem Rucksack Aerger gegeben haette.

Auf jeden Fall ist es ein Zeichen enorm gesteigerter Anti-Intelligenz, wenn man solch ein Ding mit in die Schule nimmt!

JS

smoothJan
04.06.2002, 16:00
Stimmt nicht, wenn du 18 bist darfst du einen Markierer kaufen, ohne Waffenschein. Ist bei Gaspistolen übrigens genauso.

Argent
04.06.2002, 20:26
Kaufen schon, aber nicht Führen!!!


Du darfst einen Markierer oder irgend ne andere "freie Waffe" ab 18 kaufen, der kauf berechtigt dich allerdings nicht zum führen, denn dazu braucht man einen Waffenschein...

Du darfst den Markierer von Zuhause zum Spielfeld transportieren und dann muss gewährleistet sein das der Markierer nicht mit wenigen Handgriffen schussbereit gemacht werden kann...

Du darfst genauso eine Schreckschusswaffe kaufen, Du darfst sie aber nicht führen, das heist wenn Du mal spazieren gehst in der Stadt und Du hast so´n Ding dabei, hast Du dich schon strafbar gemacht...

so long

Argent

Jockel
04.06.2002, 22:11
vielleicht sollten sich die Händler dazu durchringen besondere Hinweise zum Gebrauch von Markierern beizulegen...also "nicht als Zahnbürste, Fernbedienung, Joysick, Föhn oder Textmarker verwenden"
ist doch allgemein bekannt, daß die Leute hierzulande eine Vorliebe dafür haben in Panic zu geraten und sich auf Vorurteile anderer zu verlassen...
ist zwar ein drastischer Weg, aber auch eine Art rauszufinden, daß man sowas lassen sollte...

Karasew
05.06.2002, 11:42
@Argent

Du darfst Schreckschusswaffen führen ... sie müssen halt ein PTB-Zeichen haben (was eigendlich alle frei käuflich Schreckschussdinger haben)!
Verboten ist aber, sie bei Veranstaltungen (z.B. auch Straßenfeste) zu führen, sie offen sichtbar zu tragen und du darfst sie nur auf befriedetem Besitz abfeuern ... Außnahme: du wirst angegriffen ---> Notwehr! Dann muss man denjenigen aber auch verbal und dann mit Warnschüssen in die Luft vorwarnen, erst dann darf man sie auf eine Person richten! Aber auch nur aus entsprechender Entfernung und nur, wenn akkute Gefahr für deine Gesundheit gesteht! Es gilt aber auch als übertriebene Reaktion, worauf auch eine Strafe steht, wenn du auf jemanden ballerst, der nur nen Messer hat und dich abstechen will ... erst recht, wenn er dich nur boxen will ...

Aber egal, wer brauch schon ne Schreckschusswaffe?!?!?!?!

Mit den Markierern ist das nochmal was anderes, weil bei denen wirklich ein Projektiel (der Ball) durch einen Lauf beschleunigt wird und diesen dann auch verlässt ... nicht wie bei Schreckschuss, wo nur ne Wolke Gas rauskommt! (Obwohl meiner Meinung nach die Dinger viel gefährlicher sind, als Markierer ... das gleich gilt find ich aber auch für Baseball/Golfschläger, aber mich fragt ja keiner!)
Deswegen haben die Marker "nur" ein F-Zeichen (kein PTB) und unterliegen damit noch stärkeren Einschränkungen!

:freak5:

patrick
05.06.2002, 12:44
übertriebene reaktion wenn einer ein messer hat und dich abstechen will?

da hast du sicheer was falsch verstanden. ein messer ist die gefährlichste nahkampf-waffe überhaupt. dagegen darf sich mit sicherheit jeder sofort mit einer gaspistole wehren.

Jockel
05.06.2002, 17:12
das steht nur sehr sehr schwammig im Gesetzbuch: man darf sich mit Verhältnissmäßigen Mitteln wehren...wenn auf mich n 150 Kilo Kampfkoloss zurennen tät mit der festen Absicht mein Gesicht neu anzuordenen würd ich trotzdem nicht zum Schlagstock greifen wenn ich die Wahl zwischen dem oder ner Raketen Artillerie hätt, das bekommt n Anwalt garantiert besser wieder hin als n Doktor...:hammer:

patrick
05.06.2002, 17:20
ja das mit den verhältnismässigen mitteln ist mir bekannt. wollte nur sagen das du dich gegen ein messer auf jeden fall wehren darfst womit auch immer du willst. ansonsten bist du in kürze mausetot. davon musst du ausgehen und dafür hat der richter sicher verständnis.

selbst als kampfsportler überlegt man sich beim messer-einsatz lieber zu flüchten. ein geübter messerstecher ist ungefähr das gefährlichste was einem begegnen kann. und da lohnt einfach kein risiko das nicht unbedingt sein muss.

wenn dich ein irrer riese angreift, bringt dir der schlagstock unter umständen nichts. es sei denn du bist gut geübt mit dem ding. ;)

ich glaube nicht das der einsatz einer gaspistole im eindeutigen notfall grossartig konsequenzen hat. sieht zwar schlimm aus mit der waffe und so, aber was ist schon cs-gas? auch nicht viel wilder als pfefferspray, elektroschocker und was es sonst noch so gibt.

Dr.Feelgood
05.06.2002, 18:06
Ähhhhmmmm moment....Irrtum glaub ich.

Also mit ner Schreckschuss Pistole kann man jemanden heftigst verletzen. auf ne entfernung von unter 2 metern gibt des üble verbrennungen durch des austretende Gas. Und bei aufgesetzten Schüssen......asta la vista. Da kannst sogar den kopf wegballern.

Also find ich des schon krass wenn man die dinger mit sich schleppen darf und bei nem Markierer machens so ein geschiss

Jockel
05.06.2002, 21:51
hm, das Aggressivpotential von so ner CS-Gas Waffe ist doch eher begrenzt...und ich glaub auch nicht, daß die bei Markierern soo viel Streß machen...nur wenn du ihnen einen Grund lieferst damit sie dir an den Karren fahren können (z.B. so blöd sein und damit in der Schule kurz nach nem Amoklauf rumzuprotzen)

patrick
05.06.2002, 22:07
Original geschrieben von Dr.Feelgood
Ähhhhmmmm moment....Irrtum glaub ich.
Also mit ner Schreckschuss Pistole kann man jemanden heftigst verletzen. auf ne entfernung von unter 2 metern gibt des üble verbrennungen durch des austretende Gas.


mhhh das könnte sein. bin ich mir nicht ganz sicher, aber das kommt natürlich schon heftig da raus.


Und bei aufgesetzten Schüssen......asta la vista. Da kannst sogar den kopf wegballern.


glaub ich weniger. dafür reicht imho weder die energie einer solchen patrone noch lässt der lauf einer gas-waffe eine so hohe energieübertragung zu. aber verbrennungen, nen hörsturz, trauma und dergleichen mehr gibts ganz bestimmt.

wäre allerdings die frage ob sich das die verschiedenen kaliber unterscheiden. 9mm ist ja schon *deutlich* was anderes als die 6mm.

aber: die dinger sind auch nicht dazu da sie jemanden an den kopf zu halten und in ruhe abzudrücken..


Also find ich des schon krass wenn man die dinger mit sich schleppen darf und bei nem Markierer machens so ein geschiss

ich muss sagen ich finde gas-waffen ne recht gut geeignete selbstverteidigungswaffe.

und markierer schiessen projektile. das ist halt schon was anderes.. der lauf einer gas-waffe ist ja geblockt.

rockSteady
06.06.2002, 10:15
also ich bin mir sicher das man damit jemanden töten kann,
halts ihm in mund und klick aus is,

Die hälfte der leute die ne Knarre(CS) haben setzen se sowieso net ein, und machen nur auf chief zumindest die bubis,

ich mein wenn ich sowas mit mir mitführ, dann werd ichs im notfall auch einsetzen, und bin mir über die konsequenzen im klaren, aber für wat, wenn ich meine fäuste und beine dabei hab

JS
06.06.2002, 10:55
Also ich weiss das man damit Menschen toeten kann. Ich habe oefter mit Polizisten zu tun, die haben mir mal so etwas erzaehlt. Da wurde ein Mensch getoetet, weil jemand eine Schreckschusspistole neben seinem Kopf abgefeuert hat. Folge war ein geplatztes Trommelfell und irgendwelche inneren Blutungen, die dann zum Tod gefuehrt haben.

Auch ein Knall hat Energie!

JS

rockSteady
06.06.2002, 11:20
@ JS und des ganz doll

patrick
06.06.2002, 11:44
Original geschrieben von rockSteady
ich mein wenn ich sowas mit mir mitführ, dann werd ichs im notfall auch einsetzen, und bin mir über die konsequenzen im klaren, aber für wat, wenn ich meine fäuste und beine dabei hab

hmmm. die antwort auf die frage bekommst du vielleicht schnell wenn dich z.b. 2 oder 3 typen angreifen. oder wenn du weitgehend unbeweglich (im sinne von nicht flüchten können) bist und angegriffen wirst.

für den fall das du dich wehren willst: gegen welche waffen meinst du hast du mit fäusten und beinen eine chance? da bleibt aber nicht viel übrig..

das mit den verbrennungen entsteht glaube ich daraus, das das gas bis zu einer entfernung X noch in tröpfchen austritt. extrem gefährlich auch für die augen soweit ich weiss.

anyway, ich bin ehrlich gesagt der meinung das ein angreifer mit absolut allem rechnen muss und sich eine beschwerde wegen verhältnismässigkeit vor gericht gerne wo hinstecken kann.

so gehts aber in der praxis nicht, da wir andere gesetze haben. man muss schon auch dran denken, das man nicht wie der angreifer aussieht bei seiner gegenwehr. sonst kommen da ein paar zeugen und -schwupps- dreht sichs um wer da auf der anklagebank sitzt. das ist schon sehr oft vorgkommen.

bei der selbstverteidigung gibts auch spezielle kurse / techniken um zu lernen, wie man de-eskaliert und im streifall die richtigen rollen/anschein beibehält (blitzdefense).

JS
06.06.2002, 12:14
Hey ugr,

hast du mal Blitzdefense trainiert? Geniale Sache aus einem klugen Kopf.

JS

patrick
06.06.2002, 12:45
hab schonmal reingeschnuppert. werde das zukünftig auf jeden fall regelmässiger machen. ist ja add-on zum normalen training, wobei da aber das problem ist das es noch nicht an so vielen orten angeboten wird.

ich stime dir aber zu das blitzdefense eine äusserst smarte sache ist. nicht nur weils wahrscheinlich die meisten streitereien von vornherein verhindert, sondern eben auch wegen jener rechtsgeschichte..

JS
06.06.2002, 13:24
Darauf hat er es ja ausgelegt. Es sind so viele simple Dinge, auf die man aber erst kommen muss. Es kann so einfach sein. :-)

JS

Seldon
06.06.2002, 13:27
und was genau darf man sich darunter vorstellen ?

btw. das ist volles Brot off-topic...

rockSteady
06.06.2002, 14:06
ja würd mich auch interessieren

sowas wie ving tsun?

patrick
06.06.2002, 17:15
sowas wie ving tsun ist garnicht verkehrt. kommt vom WT und wird auch im rahmen dessen gelehrt.

blitzdefense ist eine trainingseinheit, die nur einen kleinen teil der trainingszeit einnehmen soll. es geht dabei um de-eskalation von potentiell gefährlichen situationen. massgeblich um körpersprache, ausdrucksweise, den blick, rethorik und alle diese dinge die zum umgang mit / resonanz auf aggressoren gehören. ziel ist es die situation zu kontrollieren und somit garnicht erst eskalieren zu lassen.

im falle einer auseinandersetzung setzt blitzdefense auf eine der de-eskalation und täuschung zuträgliche körpersprache. z.b. stellt sich der angegriffene mit ausgebreiteten armen und offenen handflächen hin, was von der körpersprache her ratlosigkeit, unterlegenheit und keine konfrontation signalisiert. trotzdem ist er die ganze zeit bereit blitzschnell an vitalstellen anzugreifen und den gegner zu überwältigen. kurze, ansatzlose angriffe gehören zum programm.
wichtig ist dabei auch, das man sich nicht tief in die aggressive stimmung & handlungen einer auseinandersetzung verwickeln lässt. sonst kann bei einem aussenstehenden zeugen leicht der eindruck entstehen, der kampfsportler wäre der angreifer - was ich oben beschrieb.

habe in blitzdefense bis jetzt nur basiswissen, ein seminar besucht und paar stunden gemacht, also das alles ohne anspruch auf vollständigkeit.

Karasew
06.06.2002, 17:47
Ich hab da auch schon meine eigenen Methoden entwickelt!
Ich tu dann immer total vertrottelt und eingeschüchtert, wenn ich merke, dass das zu Viele/Kräftige sind und gehe überhauptnicht auf ihre Provokationen ein ... den meinsten Stressmachen wirds dann nach kurzer Zeit zu doof mit mir, weil ich keine Angriffsfläche biete ... und dann haunse ab!
Hat schon oft geklappt ... natürlich nur bei rel. harmlosen Leuten! Richtig aggressive Leute, die schon wissen, dass sie ne Schlägerei anfangen wollen, kann man damit auch nicht aufhalten ... halt nur Leute die nen dicken schieben und sich als "krass" bestätigt fühlen wollen!
Obwohl ich in letzter Zei eigendlich garnichtmehr angemacht werde, weil ich mit ca. 1,96 nicht gerade klein und auch nicht besonders schmal bin ... man sieht mir nicht soooo an, das ich nen ganz lieber, friedlicher Mensch bin! :p:

Jockel
06.06.2002, 23:02
...wenn besoffene Skins nen armen Skater aufmischen wollen machen die nich viel federlesens...die sind einfach auf den kleinen Bruder von meinem Kumpel zu und haben versucht ihm weh zu tun -in anbetracht der Tatsache, daß mein Kumpel in einer Clique von ca 8 Mann daneben stand hätten sie das ma lieber lassen sollen (autsch! wenn Dummheit weh tun würde wären die Krankenkassen mit so Leuten glatt überfordert)