PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FOX : Frau von CO² Tank erschossen


Nimrod
18.02.2004, 08:00
Paintball Gun Death


February 16, 2004

PLACERVILLE -- A woman was killed Monday when she was struck in the head with a cartridge from a paintball gun, according to the El Dorado County Sheriff's Dept.

The freak accident happened in the area of Mosquito Road in El Dorado County. Sheriff's Dept. officials tell FOX40 News someone was using a paintball gun and the cartirdge on the back of the gun somehow malfunctioned. It popped off the gun and became a projectile, flying through the air and striking a woman who was walking nearby. She was hit in the head and died.

There's no word yet on any potential charges against the person using the paintball gun.
Copyright © 2004, KTXL


Soll ne 20oz Flasche gewesen sein
:(



Link (http://fox40.trb.com/news/ktxl-021604paintball,0,2057805.story?coll=ktxl-home-2)

Mr. Splat
18.02.2004, 09:24
Hat wohl doch Gründe warum in Deutschland Co2 Tanks nur mit ON/OFF Ventil erlaubt sind.

Scheiß Sache, sowas!

Assi
18.02.2004, 10:29
Glaubst du etwa das die Amitanks kein Ventil haben??

Krampfarsch
18.02.2004, 10:38
hab ich das richtig verstanden, die frau wurde von der flasche getroffen ???

patrick
18.02.2004, 10:46
mir ist so eine flache auch mal knapp am bein vorbeigeflogen um etwas weiter entfernt ein auto anzupeilen. die werden zu ganz netten kurzstreckenraketen wenn sie sich losreissen...

MasterG
18.02.2004, 10:56
Bestes Beispiel is ja die Plastikflasche, die zum III. BigGame ´03 auf nen Tank gestülpt und so lange unter Druck gesetzt wurde bis sie sich losgerissen und ein ein Stück Scheunendach von unten durchschlagen hat. Was macht dann erst ne Metallflasche? Aua...

Mr. Splat
18.02.2004, 11:04
@ Assi

doch klar haben die Ventile

das sind die schwarzen Flaschen mit den Stift Ventilen (die wo auch an den Presets dran sind). Der Nachteil ist nur bei CO2 Tanks, das die ab und zu sehr kalt werden und so ein ventil mal einfrieren kann, dann dreht man quasi ne offene Flasche raus und schon hat man ne selbstgebaute raket die einem in den Kopf fliegt.

cptsnusnu
18.02.2004, 11:22
Die ärmste, hoffentlich wars net Keely! Aber der tragische tot dieser Frau hat schon fast Darvin Award Style :shake:

Mir ist mal was ähnliches passiert, war vor gut 10 Jahren, da hab ich in nem Getränkeladen gearbeitet und als mal wieder nen Pullenlieferant kam, sind dem 2 Flaschen vom Stapler gefallen, eine war ohne Schutzkappe und genau die musste aufs Ventil fallen. Man ich bin noch nie (bis dato) so weit und schnell aus dem Stand gesprungen. Die Flasche hat es dann in die Laderampe gehauen (war aus Alu) und ist dann bis zu hälfte drin stecken geblieben. Zitter noch heute wenn ich mich daran erinnere. Immerhin hat sie ne Strecke von gut 12 metern zurück gelegt, hab noch am selben Tag gekündigt; viel zu gefährlich :lol:

Assi
18.02.2004, 11:45
@splat
und das passiert dir bei einem zugefrorenen "Drehventil" nicht?

Imho istd as PinVentil sogar besser da es sich schließt wenn es sich z.B. aus dem Asa rausreißt. (solange es natürlich nicht vereißt ist)
Das deutsche bleibt schön offen und läßt alles raus :)

Die Pinvalves werden ja auch bei allen PreSets benutzt und da stirbt auch nicht jemand alle 5 Minuten...

Die Pinvalves sind imho bei diesem Fall völlig nebensächlich.

Daher
Original geschrieben von Mr. Splat
Hat wohl doch Gründe warum in Deutschland Co2 Tanks nur mit ON/OFF Ventil erlaubt sind.

Natürlich hat das irgendwelche Gründe aber bestimmt nichts was damit zu tun hat... :D

Mr. Splat
18.02.2004, 11:54
:doubt:

hmm seh ich anders

aber ist im Prinzip auch so was von Wurst.

sie wird ohnehin keinen Tank mehr in die Hand nehmen

punkrocka
18.02.2004, 12:03
assi hat schon recht :dunce:

Feierstarter
18.02.2004, 12:11
Original geschrieben von Mr. Splat
sie wird ohnehin keinen Tank mehr in die Hand nehmen

:lol: Der war gut... :rofl2:

:)!

Mr. Splat
18.02.2004, 12:15
bei unsern ON/Off Ventilen wird mechanische ein Zapfen wieder reingeschraubt und das Ventil ist dicht. Ähnlich wie bei einem Wasserhahn.
Wenn es vereist das ich den Zapfen nicht mehr reinbekomme dreh ich auch die Flasche nicht raus. Also ich seh keine Möglichkeit wie eine ON/OFF Flasch fliegen lernt ohne das man es beabsichtigt oder Zapfen bricht und man merkt es nicht

Bei nem Pin-Ventil weißte nie obs jetzt zumacht oder obs eingefrohren ist und es dir um die Ohren fliegt

Da bin ich mir fast ganz sicher

aber ich lasse mich auch gerne eines bessern belehren, falls es nicht stimmt

Assi
18.02.2004, 12:34
Original geschrieben von Nimrod
...and the cartirdge on the back of the gun somehow malfunctioned. It popped off the ...

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, die Flasche hat sich los"gepoppt"

Mr. Splat
18.02.2004, 12:47
Jaaa?!

und warum? weil Co2 hinten raus kam? Weil es bei den PIn-Ventilen immermal wieder vorkommt das die fest frieren?

wer lesen kann ist klar im Vorteil,
wer verstehen kann hat gewonnen!

die hat sich losgepoppt weils Ventil nicht zu war.

(nichs für ungut Assi:love: ):D

Assi
18.02.2004, 12:56
@splat was hälst du von der Endlösung das Co2 nutzen eh total schmul ist? :D
:chmul:

Mr. Splat
18.02.2004, 13:30
da stimm ich dir voll und ganz zu!

Sandmaennchen
18.02.2004, 15:00
Hta mal jemand nen Plan ob sowas auchj mit ner HP-Flasche passieren könnte?? Ich kenne mich da mit der Techink von den Ventilen überhaupt nicht aus, aber dafür macht man ja auch TÜV auf die Flaschen.

Obwohl es hätte ja auch daran liegen können, das die Bottomline oder der Dropforward (was auch immer benutzt wurde) kaputt war und der Druck das Teil dann zum Platzen gebracht hat, so das die Flasche dan Fliegen gehen konnte

hackepeter
18.02.2004, 15:45
mit HP geht das noch viel besser, und schneller(:hrhr: ) weil da ja bekanntlich n bissel mehr druck drauf ist...:)

allerdings kann ich mir die "mailfunction" des ventils mit dem gleichzeitigen versagen des asa-gewindes nicht erklären...

The Gamer
19.02.2004, 00:23
Vorsicht !!!!!!!!!!!!!!!!!:xeye:

Tot (http://www.thekcrachannel.com/news/2854345/detail.html)

Puppetmaster
19.02.2004, 00:49
Da steht doch, das der Junge das Teil zerlegt hat, wärend Druck drauf war


...a 16-year-old began disassembling his paintball gun...


Der Junge hat wahrscheinlich wo rumgefingert, wo er nich soll, geschweige denn, das man nen Markierer mit Druck drauf überhaupt auseinanderbastelt. Ich kann mir das gut vorstellen, 16 und kein Plan von Technik.

Hellmaster
19.02.2004, 00:50
Die neuigkeit hatten wir ja schon vorher, aber hier gibts endlich mal Tatsachen. ich hab mir das Video angesehen. Zuerst sagten die ja "Pure Energy", aber ein HP-Preset war das nicht. Die haben ein Anti-Siphon Röhrchen gezeigt und auch ansonsten gings da um Co2-Buddeln. Nichts destum Trotz echt dumm gelaufen, da kann sich Pure Energy (PMI) wohl auf hohe Schadenersatzforderungen gefasst machen.

Nachtrag: Aber wie soll das denn beim Zerlegen funktionieren. Selbst bei CO2 herrscht Druck von 60 bar, wie willste denn die Flasche vom Regulator abschrauben während sie unter Druck steht...

The Gamer
19.02.2004, 00:55
PMI stellt auch CO2 Tanks her zu kaufen in Wall und K Mart, also gabs die jedenfalls bis vor kurzem....

Fingers
19.02.2004, 01:21
also wenn man sich das equipment, das sie in dem video zeigen etwas genauer ansieht,
dann sieht es für mich danach aus, als wenn der typ seine gun auseinander bauen wollte,
ohne vorher den druck abzulassen.

hat an der buddel gedreht, ventil bleibt wegen druck stehen und buddel schraubt sich von ventil...

das gewinde sah nämlich noch recht intakt aus.

wäre die buddel vom ventil "gesprengt" worden, hätte das gewinde am ventil das net überlebt.

gegen dummheit ist keine safety gewachsen..

trotzdem ne schlimme sache.

my2ct

The Gamer
19.02.2004, 01:30
Wie ich gerade gelesen habe hbane solche Supermarkt Tanks kein Loctite auf dem Gewinde.....


:shake: :shake: :shake: Böses Faul

Sven
19.02.2004, 01:54
edit

Hellmaster
19.02.2004, 08:05
Ich weiss nur nicht wie man es schafft die Flasche vom Ventil abzudrehen wenn da 60 Bar Druck drauf herrschen. ich meine, eigentlich braucht man dich garkein Loctite da der Druck zum abdichten reicht...

obmiT
19.02.2004, 12:32
Flasche vom Gewinde gedreht würde ich sagen.

Das bei uns übliche Loch nach 2 Gewindegängen hätte geholfen.

Endweder hatte die flasche das nicht oder es war mit Loktite zu.

hackepeter
19.02.2004, 12:59
Original geschrieben von Fingers
also wenn man sich das equipment, das sie in dem video zeigen etwas genauer ansieht,
dann sieht es für mich danach aus, als wenn der typ seine gun auseinander bauen wollte,
ohne vorher den druck abzulassen.

hat an der buddel gedreht, ventil bleibt wegen druck stehen und buddel schraubt sich von ventil...

das gewinde sah nämlich noch recht intakt aus.

wäre die buddel vom ventil "gesprengt" worden, hätte das gewinde am ventil das net überlebt.

gegen dummheit ist keine safety gewachsen..

trotzdem ne schlimme sache.

my2ct


jo genau so seh ich das auch, nachdem ich den kram d gesehen hab. und glaubt mir das geht. ich hab leute gesehen die ham ihr preset bei nem "restdruck" von 150bar(!!) aus der pulle geschraubt.

Hellmaster
19.02.2004, 13:36
Wow, ich habe meinen reg ja auch mal aus der Flasche gedreht als er Reg im ASA steckte, aber da war kein Druck mehr drauf. Naja, das Sicherheitsloch wirds gewesen sein, und unglaubliche Dummheit. Wer weiss. vielleicht hat der Junge auch einfach dran gedreht ohne hinzuschauen und "dachte" er würde den reg aus dem ASA schrauben, aber in Wirklichkeit wars die Flasche vom Reg.

KidStealth
19.02.2004, 22:21
also dazu kann ich nur sagen....

ich hab gestern auch son schrock bekommen. nachm triggern will ich meine buddel ausm df schrauben.... hmm.. klemmt irgendwie... ich dreh und zieh n bisschen... n moment später gings dann... ich beug mich in richtung koffer, leg die flasche rein, ZACK!

riesenknall... die flasche springt schon fast ausm koffer und die druckluft entweicht mit riesenkrach...

ich dacht es geht zuende... hatte mich so derbe erschrocken :/
nachher gesehen, das die flasche bzw. der preset regulator da nur reingedreht war, ohne loctite... denn als dann langsam nix mehr aus der flasche kam, konnte ich sehen, das da ein stück vom oring ausm gewinde hing. und das war vorher definitiv net so....

wenn ich mir das nächste mal ne buddel und vielleicht preset hol, schau ich definitiv nach, ob der händler das auch direkt richtig in die flasche macht...

das hätte schon derbe ins auge gehen können...

ShootingStar
19.02.2004, 23:21
mein tauchshop händler hat mir extrem dazu geraten, meine 12L flasche nur liegend zu lagern, oder wenn im stehen, dann aber angegurtet.

einen kunden von ihm ist die 200 bar flasche mal umgefallen und unglücklich aufs ventil geknallt. das ist dann abgeplatzt. die flasche hat darauf hin 6 hauswände durchschlagen, bis sie wieder zum stillstand gekommen ist

:xeye:

Fingers
20.02.2004, 01:59
das is tdas erste, was man beim tauchen lernt...niemals die buddel stehend irgendwo zurücklassen aus genau dem grund..

Xele
20.02.2004, 11:25
Was schon liegt kann nichtmehr umfallen :)

Aber so dramatisch find ich das nichtmal mit der Frau. Beim Eishokey kommt es auch mal dazu das jemand von einem Puck erschlagen wird. Ünglückliche unfälle und tragische einzelschicksale die allerdings bei der menge der an und abgeschraubten HP / CO2 tanks eher weniger ins gewicht fallen.



Und bei HP flaschen muss kein besonderes befestigungsmaterial dran. wenn da 300 bar druck drauf sind schraubt sich da nix raus...und wenns das ganze gewinde zwebröselt hätten das ein paar trofen Lock tight auch nichtmehr gerettet. Der ruck dichtet das da dann selbst ab.

Sandmaennchen
20.02.2004, 13:56
Ich finde es aber auf jeden Fall gut sowas mal zu wissen, ich werde mein HP jetzt mit mehr Respekt behandeln und auch drauf achten, das ich sie immer vernünftig aus dem DF rausschraube.

Ich habe darüber so noch nie nachgedacht, das wäre ein Gefahr gewesen, der ich mir gar nicht bewusst gewesen wäre, wenn ich diesen Artikel nicht gelesen hätte.

Chr1stopher
20.02.2004, 14:42
8 000 000 Paintballer
8 000 000 Co2/HP-Tanks
1 Todesfall


und du nennst das Gefahr ?
Ich versichere dir, dass die Chance höher ist, an einem Döner vom Bahnhof zu sterben, als an einer CO²/HP - Flasche.

Joghurt
20.02.2004, 14:42
Original geschrieben von Sandmaennchen
Ich habe darüber so noch nie nachgedacht, das wäre ein Gefahr gewesen, der ich mir gar nicht bewusst gewesen wäre, wenn ich diesen Artikel nicht gelesen hätte. Ja, diese Dinge sollte man nicht unterschätzen!

Ein Onkel von mir hat in Bayern nen Gashandel, keine Ahnung, wie das genau heißt.
Der hat mir erzählt, irgendwann, lang ists her, ist denen mal eine von den großen Speicherflaschen (etwa 1,80m hoch, 30cm dick) von nem Hänger gefallen, da war auch keine Schutzabdeckung über dem Anschluß.

Das Ding ist schnurstracks wie ne Rakete durchs Dach der Lagerhalle und später haben sie sie 400m (!) weiter in nem Weiher wieder gefunden...:doubt:

SonicBe@m
20.02.2004, 17:33
naja unter den tauchern (unter den erfahrenen....) gibs aber unterwasser nen fun mit den flaschen *fg*
zuminderst wenn man aus der deko zeit draussen ist und man ahnung von tauchen hatt kann man sone buddel auch ganz gut als jetsky unterwasser benutzen *Fg* :)

nein kinder bitte nicht nachmachen!
ich glaube ein paar wissen was ich meine ;D :happy:

Der PaPst
20.02.2004, 18:28
Hi

Bei einer Firma die etwa 500m von mir entfernt ist ( Huber Verpackungen ) ist mal vor 2 Jahren eine Große 200 Bar Gasflasche durch die Hallendecke durch etwa 200m mit leichten Kurvenflug Senkrecht in die Höhe dann noch mal schräg nach unten zur seite weg geflogen bevor sie etwa 50m von unseren Haus entfernt noch eine Garage durchschlagen hat..

Tja.. Solche Flaschen haben halt durchschlagskraft. Sind ja auch nicht gerade leicht.

Gruß Seb

RST
20.02.2004, 18:41
So ein Pech aber auch.....:dunce:

hackepeter
20.02.2004, 22:31
Original geschrieben von Shooting-Star

einen kunden von ihm ist die 200 bar flasche mal umgefallen und unglücklich aufs ventil geknallt. das ist dann abgeplatzt. die flasche hat darauf hin 6 hauswände durchschlagen, bis sie wieder zum stillstand gekommen ist

:xeye:

das ist der grund, warum ich mir nur speicherflaschen mit schraubkappe gekauft hab. die kanste rumschmeissen wie du willst.

Schattenhocker
21.02.2004, 09:01
wenn dann richtig guckst du hier klick (http://www.thekcrachannel.com/news/2854345/detail.html)

hackepeter
21.02.2004, 19:41
Original geschrieben von Schattenhocker
wenn dann richtig guckst du hier klick (http://www.thekcrachannel.com/news/2854345/detail.html)

danke aber der link steht auch schon im ersten post...:rolleyes: :shake:

Schattenhocker
21.02.2004, 22:05
jep hab ich hinterher auch gesehen :cry:

FroppelBronFt
22.02.2004, 14:09
:naja: ömm,.. ja... krasse sache das...

Ezekiel
27.02.2004, 09:11
zu meinen CO2 zeiten ist mir mal das überdruckventil geplatzt, das hat auch ganz gut gekracht =)

Parablue
29.02.2004, 08:59
Habe den Bericht zwar gerade ihn einen anderen Forum gelesen ;)
Wollte aber hier noch mal was zu posten: Link (http://www.sacpaintball.com/cgi-bin/java/YaBB.cgi?board=stuff&action=display&num=1077823431)

Vermutliche Ursache warum die Flasche nicht abgeblasen hat: U.a. war Sicherheitsbohrung am CO² Regulator Gewinde war verstopft!

Grüße
Para

BLASTcorpINC.
22.03.2004, 14:46
Üble sorte so ne co2 flasche..... bei uns in der gegend is ne atemluftflasche (die von der feuerwehr) umgefallen... tja die flasche hatte 300bar drinne unbenutzt... die is schön durch nen vw-bus (die bullys oder son t4 weis nimmer genau) durchgeflitz und hat sich nanach noch im boden verbuddelt..... also könnt euch ja vorstellen wie dass gerumst hat.

HansenPansen
22.03.2004, 19:46
Das ganze erinnert michirgentwie an Freddy versus Jason :hrhr:!
Aber über sowas sollte man nicht schertzen.... gendenkminute....