PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zum Aufbau einer Gewerblichen Paintballhalle


Splatter
12.10.2001, 12:39
Hallo alle zusammen!

Ich habe vor, zusammen mit einem Partner eine professionelle, gewerbliche Paintballhalle im Berlinerraum Aufzubauen.

Ich werde ersteinmal nichts näheres zu diesem Projekt sagen da wir einige grundsätzliche Recherchen dazu anstellen wollen.

Deshalb wende ich mich an Sie weil ich glaube von Ihnen (Paintball Verband Deutschland) einige Seriöse Informationen zu bekommen.

hier nun die Fragen.

1. Besteht grundsätzlich die möglichkeit eine Paintballhalle Gewerblich zu betreiben und gibt es dazu evt. bereits Referenzen in Deutschland.

2. Gibt es besondere Gesetzliche bestimmungen betreffend einer Halle (außer befriedetes Gelände, Einverst. d. Eigentümers, Personen ab 18)

3. Wie schätzen Sie die Chancen für ein solches Projekt in unserem Raum ein.

Unsere Überlegung resultiert aus der Erkenntniss, dass der Paintballsport sich doch einer großen Beliebtheit erfreut und Glauben mit diesem Projekt Vereinen als auch Gelegenheitsspielern eine Sereiöse Möglichkeit zu schaffen, um Ihren Sport ganzjährlich mit dem dazugehörendem Service und Ambiente auszuüben. Außerdem (so ehrlich muss man sein) wollen wir auch etwas Geld damit verdienen, wobei ein faires Preisniveau im vordergrund steht.

Ich hoffe Ihrerseits einige Informationen zu meinen Fragen zu erhalten und bedanke mich im voraus für Ihre Bemühungen.

Antwort gerne auch per E-Mail: PBlumensch@AOL.com

John Doe
12.10.2001, 12:47
Hi,

es gibt in Frankfurt die http://www.paintballfabrik.de/.

Das ist aber ne Halle die nicht gewinnorientiert arbeitet, also die Macher schuften ohne Lohn :)

Odin
12.10.2001, 12:49
Bitte zieht das durch. <IMG SRC="babble.gif" border="0">

Das währe ja sowas von unglaublich geil!

@ alle anderen: HELFT DIESEM MANN!!!

Jeder der sich da auskennt, ich denke da so an die Paintballfabrik :D und so, sollte doch bitte was posten.

Grundlegende Infos gibts auf jedem Fall aus der Seite der Paintballfabrik und bei Paintball2000.

Viel Erfolg und legt mir schonmal ne Jahreskarte weg <IMG SRC="cheers.gif" border="0">

John Doe
12.10.2001, 13:15
Hi,

Berlin is doch doof. Viel zu weit weg..#

kugel
12.10.2001, 15:44
Moin
Versuch doch mal unter www.paintball-net.de (http://www.paintball-net.de) mit Harald in kontakt zu treten. Zwar ist die Halle in Köln nur für Mitglieder (NRW Problem)aber ich denke er kann dir einige tipps geben.
<IMG SRC="biggrinking.gif" border="0">

Splatter
12.10.2001, 18:50
Hallali, da bin ich wieder.

Vielen dank für die geposteten Tips von Euch.
Ich werde mich mit den genannten Leuten kurzschließen um näheres zu erfahren.

Jetzt noch einige persönliche Bemerkungen:

KonzulProtek- 1. Berlin ist nicht doof 2. ich habe von Leuten gelesen die 100km und mehr Anfahrt für ein gutes und gepflegtes Match gerne in Kauf nehmen.

Odin- gerade weil es sehr geil währe arbeiten wir an diesem Projekt um es zu verwirklichen.

Da du ja offensichtlich Berliner bist kannst Du mir bestimmt genaueres über die Berliner (und Umland) Paintballszene berichten ( währe echt nett)

ok bis denne Antenne <IMG SRC="supi.gif" border="0">

Splatter
12.10.2001, 19:03
hab ich noch vergessen, gerne sind wir auch auf weitere Meinungen und Anregungen gespannt. <IMG SRC="rollwink.gif" border="0">

muetze
12.10.2001, 20:02
hey Splatter, ich find die Idee gut!

...aber das klingt so, als ob Du Dich noch nicht viel mit Paintball beschäftigt hast. Und dann willst Du ein eigenes Feld aufmachen?? <IMG SRC="rofl.gif" border="0">

Seitenschneider
12.10.2001, 22:17
Ja klingt tatsächlich ein wenig so. Unterschätze nicht, daß wenn Du keine Ahnung von der Technik hast, DU Leute brauchen wirst, die die haben!
Wer füllt Dir sonst Deine CO2-Flaschen, macht Dir Deine Verleihmarkierer flott, wenn die mal defekt sind, wer weist die Rookies ein in die Verleihausrüstungen.....
Ich denke, du wirst relativ schnell sehen, was Paintballer wollen, wenn Du selber ein paar mal auf verschiedenen Feldern gespielt hast.
Ich denke was mir an einer rein kommerziellen Halle wichtig wäre, wären
- saubere sanitäre Anlagen (bei so manchem Feld wäre ein Dixi schon ziemlich gut!),
- gutes Marshalling zu jeder Zeit, die sollten auch zusehen, daß Rookies nicht mit erfahrenen Turnierteams als Cannonfodder aufs Feld kommen ;) und auf die Sicherheit achten (Barrel Plug in, Masken auf)
Verpflegung mit kleinigkeiten (Wasser, Snacks), Paintballer essen nicht viel, Steaks wirst Du da kaum los!
- Gute Staging area wo man sein Geraffel ausbreiten kann (Bierbänke oder so)
- Mölgichst großes Sup ´Air (würde ich mir wünschen), ermöglicht auch Turniere
- Wenn Du Markierer verleihen willst brauchst Du meines Wissens nach eine Waffenhandelslizenz
Vielleicht fällt anderen hier noch mehr ein....
Wenn sich eine Halle wirklich lohnen soll, dann muß man da eine Menge Zeit reinstecken oder Leute kennen, die das für einen machen

Splatter
13.10.2001, 11:48
Hallo alle zusammen,

ok, es ist so, dass wir bis jetzt noch keine praktischen Erfahrungen mit Paintball haben.
Was sich aber bald ändern wird. Unser Zeitbudget ist sehr begrenzt da wir schon anderweitig unternehmerisch tätig sind.
Unser bisheriges Wissen ist rein theoretisch.

Wir sind also ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten. Der Paintballsport scheint eine Möglichkeit zu sein, die wir auch selbst gerne nutzen möchten.

Ich selbst war vor Jahren einmahl im Schießsport (9mm KK) aktiv und erfolgreich.

Irgendwo gibt es einen Anfang für alles und wir fangen damit an, uns mit Paintball aktiv zu beschäftigen und die Bedingungen zu recherchieren. Das ein solches Projekt nicht von heute auf morgen zu realisieren ist, ist auch klar und ohne umfangreiche finanzielle Investitionen wird da wohl auch nichts passieren.

Wir haben die Vorstellung eine Anlage aufzubauen, mit sanitären Anlagen und vielen anderen Sachen.
Deshalb sind Vorschläge von aktiven Paintballern sehr hilfreich. Wir haben zwar eine eigne Vorstellung von dem Projekt, wie wir es uns wünschen, allerdings ist eine praxisnahe Meinung immer sehr hilfreich für die Planung.

Vielen Dank für die Tips, insbesondere von "Seitenschneider". Solche Meinungen und Wünsche sind immer wilkommen.

Weiter so!

Grüße Splatter

<IMG SRC="supi.gif" border="0">

muetze
13.10.2001, 14:38
Hi!

Fahrt doch einfach mal am Wochenende nach Garzau oder Sternebeck raus! Da könnt ihr euch anschauen wie es dort läuft, eure Schlüsse daraus ziehen und auch mit den Leuten vor Ort reden!

Ich denke das wäre für euch sehr sinnvoll!
<IMG SRC="rofl.gif" border="0">

[ 13. Oktober 2001: Beitrag editiert von: sniper*7 ]

Leong
13.10.2001, 14:49
also ne gewerbliche halle am leben zu erhalten ist sehr schwer...weil vater staat dort mehr angriffpunkte hat um euch in die knie zu zwingen. sanitätanlagen sauber, gewerbepflichten-kontrollen.sicherheitskontrollen, bei verkauf von lebensmittel würde die euch sogar die lebensmittelkontrollen an den hals werfen, glaub ich zumindest. die tun doch alles um paintball zu verhindern.

also ich würde das in berlin nicht machen...ich würde es im saarland machen! weil dort wenigstens die vorraussetzung gegeben ist das rechtsstreitikeiten wegen "paintball" an sich nicht vorkommen, weil es ja als sport anerkannt ist...in berlin ja net...von da aus...mein rat... lasst es sein :)

klar sagen jetzt welche: no risk no fun...wenn ihr bereit seit einige tausend DM in den wind zu setzten, dann macht ruhig...wenn ihr verstand habt...lasst es sein!
macht die halle als verein und nur für mitglieder...klar ist dann keien gewinnorientierung aber die einzigste möglichkeit die "sicher" ist :)

Splatter
13.10.2001, 16:36
Hi!

Wir werden uns demnächst mal in Sternebeck umsehen.

Die Argumente von Leong sind gut und auch berechtigt. Genau aus diesem Grund müssen wir die Gesammtsituation mit allem drum und dran cheken um Möglichkeiten der Umsetzbarkeit zu finden.

Allerdings werden wir nicht aus diesem Grund in`s schöne Saarland umsiedeln. (sorry)

Leider sind in unserem schönen Staat die Bedingungen für Sachen die richtig Spass machen und anderswo gut funktionieren nicht die besten. :(

Aber es währe ja auch langweilig wenn man keine Steine in den Weg gelegt bekommen würde.

Mal sehen was draus wird.

Dank an alle Post´s

Odin
14.10.2001, 23:26
@ Leong: Du hast ja recht, das es sicherlich nicht einfach wird, das ist es ja nie. Aber wenn man immer gleich so an die Sachen herangeht, dann kommt man da auch nicht weit. Versuch macht kluch, oder so war das doch?

Ich finde die Idee Klasse und werde sie unterstützen wo ich kann.

John Doe
15.10.2001, 08:50
Hi,

ich bin ja schon froh wenn ich am Wochenende weniger als 200 km fahren muss. Aber 650 is doch a weng weit.

Gewinn Orientiert arbeitende Felder gibt es in Deutschland soweit ich weis bisher noch nicht.

Was vielleicht noch ganz gut zu wissen für euch wäre ist: Private Felder brauchen keine Zulassung als Schiessstädte, braucht ein Kommerz. Feld soetwas?

Es ist zwar gut das Ihr euch Objekte sucht mit denen man gut Geld machen kann. Ihr solltet aber trotzdem erstmal aktiv spielen, um zu sehen ob es was für euch ist. Denn Ihr kassiert nicht nur das Geld, Ihr habt auch den Ärger.

<IMG SRC="cheers.gif" border="0">

Christoph
17.10.2001, 11:25
Moin,

da hier die Frage nach dem Deutsch Paintballsport Bund laut wurde melde ich mich auch mal... sorry das ich ein paar Tage gebraucht habe, aber Klausuren in der Uni verhindern alle paar Monate mal eine gute Responstime <IMG SRC="yellowgrin.gif" border="0">

Eine Gewebliche Halle ist eine gute Idee, allerdings mit sehr viel Aufwand verbunden und es gibt viele Hürden auf dem Weg.

Ich fange einfach mal an, da ich selber seit 3 Jahren Hallenbetreiber bin, weiß ich in etwa was es beutet... als erstes brauchst du ein passendes Gelände, eine Halle von möglichst 2000m2 oder mehr, ebenerdig mit wenig Zeug was im Weg steht.
Eine solche Halle ist ein einem Ballungsraum wie Rhein Main nicht unter 8,-DM netto kalt pro m2 miete im Monat zu bekommen.
Das führt uns zu einer mindestkaltmiete von 18560,-DM im Monat.

Kurz gesagt das ist nicht drin. Selbst wenn man die ganze Woche offen hat und viele Gruppen versorgt, dabei die Preise moderat halten kann arbeitet man 3 von 4 Wochen nur für die Miete.
In Berlin soll es ähnliche Flächen auch nicht unter 5,-DM netto kalt im Monat geben.

Sollte man doch eine Halle bekommen, für günstiger oder für um Kostenlos, über Vitamin B oder ähnliches, wäre es angesichts der Opportunitätskosten blödsinn dort Paintball zu spielen, weil man mit nixtun schon oben genannten Betrag als Mietertrag verbuchen könnte.

Angenommen es hat doch funktioniert, die Halle ist da und man will sie als Paintballspielfeld umbauen/ nutzen, muß man sich Gedanken machen, welche Nutzungsrechtlichen Auflagen auf der Halle sind. Wie bei Freigelände (Landwirtschaft/ Naturschutz...) ist es auch bei einer Halle, in einer Fahrzeughalle oder einer Maschienenhalle darf man sich nur mit X-Personen aufhalten, oder nur bestimmte Tätigkeiten verrichten, einen Helm targen oder so Zeug.
Sprich eine Nutzungsplanänderung ist meist nötig.
Da kenne ich mich auch nicht sooo gut aus, aber allgemeine Gewerbefläche dürfte das Beste sein.

Nutzungsplanänderungen sind auch nicht immer ganz so einfach durchzuführen und kosten Zeit Nerven und Geld.

Aber angenommen auch diese Hürde wurde erfolgreich bewältigt, das Spielfeld steht man möchte die ersten Kunden/Gäste begrüßen, nachdem man die einen oder anderen 10.000,-DM in die Halle gesteckt hat um Feldaufbau, Netze, Startingarea, Bodenbelag usw. einzurichten.

Dann muß ein Gewerbe angemeldet ein, aber was will man überhaupt machen ?
Was auf die Dauer am meisten Ertrag bietet sind Rookies, Leute die Verleihausrüstung brbauchen und "mal Spielen wollen".
Doch für das gewerbliche Überlassen einer Erlaubnisfreien Schußwaffe (Marierer) benötigt man eine Waffenhandelslizenz (WHL), zwar nur eine eingeschränkte für Feder/Gas und Luftdruck betriebene Waffen, aber man braucht diese.
Die Prüfung gibts bei der IHK und wenn man Glück hat gibts die alle paar Jahre mal (in Hessen wenigstens).

Ok.... angenommen man hat auch diese Hürde erfolgreich bestanden... dann braucht man noch das nötige Kleingeld, genügend Hände die Helfen und... fast vergessen... einen Füllschein für CO2 und HP, mit geeichter Waage und Bla Bla Bla...

Also es ist nicht ganz so einfach wie ihr sicher festgestellt habt.

Falls ihr es trotzdem machen möchtet, fangt mit der Halle und der REALISTISCHEN Rentabilitätsrechnung an, macht dann die WHL und schickt mir eine Mail für weitere Fragen.

In diesem Sinne

Christoph Hoffmann
Medienreferent des DPSB
Hoffmann@PaintballFabrik.de www.SavePaintball.com (http://www.SavePaintball.com) www.PaintballFabrik.de (http://www.PaintballFabrik.de)

Odin
17.10.2001, 11:56
Danke Chris für einen Haufen Denkanstöße, aber vieleicht bin ich ja nur naiv, trotzdem denke ich das ihr die chancen einer solchen halle unterbewertet. Natürlich steckt da ne Menge Stress und Arbeit drin aber ich halte es für durchführbar. Ne Bowlingbahn rentiert sich auch und davon haben wir nen ganzen Sack voll in der Stadt und die machen Ihr Geld auch nicht nur mit Bowling. Und wenn man mit gezielter und geschickter und vor allem politisch korrekter Werbung Freizeitspielr und Pro's und Tuniere in die Halle holt, für Zuschauer sorgt und die Medien richtig einsetzt, kann man den Sport fürs ganze Land weit nach vorne bringen. Ich will z.B. nur mal erwähnen, das Sat1 bei uns in der Stadt sitzen und wenn man da die richtigen Leute findet kann man da eventuell einen Schönen Beitrag (sprich auch werbung für Halle und Sport) rauskitzeln. Ich quelle über vor Einfällen und Vorschlägen und hoffe, das ich den Jungs möglichst bald und viel unter die Arme greifen kann.
Ausserdem kann ich nur sagen, das sämtliche Paintballer in meinem Dunstkreis einfach nur begeistert sind und sich darauf freuen zahlende Gäste sein zu dürfen, in der erste Paintballhalle der Hauptstadt. Ich sehe großes Potential und einen reisen Haufen leute, die diese Halle nutzen würden und ich bin sogar der Meinung, das 2000m² ganz schön klein wären, wenn man anständige Verhältnisse (bleiben wir ruhig in gedanken bei einer großen modernen Bowlingbahn) schaffen will. Das ganze muss anständig präsentiert sein und darf nicht aussehen wie die letzte Räuberhöle, das muss blitzen und blinken und klasse aussehen und den Eindruck erwecken das Paintball ein großer etablierter Sport ist und im Trend liegt. Keiner kriegt ne Bowlingbahn voll, auf der die Bahnen schräg sind und die Bediehnung schlecht gelaunt und die Schuhe ranzig und was was weiß ich nicht alles. Und ich denke das zum Wort kommerziel auch das Wort professionell gehört.
Denkt doch nur an die Möglichkeiten in einer großen, modernen und gut geführten Halle. Europäische Events mit Fernsehen und Zuschauern (eventuel sogar zahlenden), beste Trainingsbedingungen für Teams (egal ob Pro oder Amateur). Und dann noch der Imageschub für den Sport, wenn die Leute nicht mehr denken: 'Die Dödel die versteckt im Wald rumballern', sondern 'Die Dödel, die da im Fernsehen in der geilen Halle rumballern und gar nicht getarnt sind und das sieht sogar interessant aus und ich glaub ich will das auch mal machen wenn ich groß und mutig bin' <IMG SRC="happy.gif" border="0">

Fazit: Ich werde die Halle bestmöglich unterstützen und hoffe das so viele Leute wie möglich das hier in der Stadt auch tun.

p.s. das musste raus, auch wenns lang war.

Leong
17.10.2001, 14:09
also dsa ganze mit ne bowling-bahn zu vergleichen ist in meinen augen blödsinn...ganz einfach darum das man auf eine bowlingbahn seine FAMILIE mitschleppen kann! und eine bowlingbahn bietet meistens auch ne kleine zockarea an wo dann die teenies ihr geld rauswerfen dürfen.

beim paintball geht das net.

und du willst eine politisch korreckte werbung machen mit hilfe der medien???
wie soll das gehn? ist die politik nicht gegen den sport? wer zensiert die medien? die politik...also die regierung...

ich habe noch nie einen 100% korreckten positiven BERICHT über paintball in deutschland gesehn? IHR?
ich mein jetzt 100% korreckt!

wenn man das ganze blickend und aufregend macht..ist zwar wirtschaftlich richtig...aber schon vergessen das paintball kein eigetragener sport ist und der verboten werden kann! oder auch nur untersagt. und das würde mit dieser halle passieren. weil es kein gesetzt für oder gg paintball gibt. es gibt nur diverse urteile die zur zeit die richtlinie geben und paintball gewerblich zu nutzen ...ist kein bestandteil von denen gewesen oder irre ich mich? aber das weiss ja jeder der ein paar jährchen die sache verfolgt.

ich sage dies nur weil es der gesunde menschenverstand sagt!
doch träumen dürfen wir ja alle...

greetz kriss

Odin
17.10.2001, 14:37
Also der gesunde Menschenverstand, sagt mir ,bei allem Respekt, nicht das die Politik die Medien Zensiert. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Und wenn man es schaft mit hilfe der Medien eine Sport in die political correctness zu rücken, der im restlichen Europa anerkannt ist und (WM in Frankreich), dann wird auch nichts mehr verboten. Das Zauberwort heißt Lobby und wenn erstmal was im Fehrnsehen zu sehen war, das nicht wie ein schlechter Tatort mit miesen Gotchaspielern anmutet, sondern wie Sport, mit Moderation und ausgewälten Interviews und Hintergründen, dann möchte ich mal sehen, wer sowas noch verbieten möchte. Eine mögliche Lösung des Legalitätsproblems ist an den Paintballsport Arbeitsplätze zu knüpfen und deswegen fordere ich jeden auf dem Kapitalismus zu frönen und Geld mit dem Paintball zu verdienen. Stellt Balls, Zubehör und Schutzkleidung her, eröffnet Hallen seit kreativ. Paintball ist in den USA einer der aufstrebensten Wirtschaftszweige und Brass Eagle (ich weiss kann nix, is voll doof, bla bla bla) steht seit zwei Jahren recht weit oben auf der Liste der am schnellsten wachsenden Unternehmen.
Und was spricht dagegen, das Paintball ein Familien-Event wird in USA sind die Nachwuchsspielr, die einen Haufen von uns in die Tasche stecken 10 oder 12 Jahre alt und wo ist das Problem, wenn zwischen den Feldern und der Bar und den Klos und der Stagingarea der eine oder andere Flipper oder sonst was für ein Automat steht. Mittwochs ab 21:00 machen wir dann Midnight-CenterFlag-Games in Schwarzlicht mit fette Technobeats oder üblem Brüll-Hardcore oder einfach netter Skate-Punk-Mucke. Neben oder zischen den Spielfeldern ne Zuschauerränge oder Bessernoch ein Riesen Sichtfenster in die Bar damit die Freundin (oder der Freund) bei nem Bier/Colo/Wasser/Scotch ein bisschen Zuschauen und stolz sein kann. Und interessierte mal sehen was geht.

Zu deinen 100%: Die wird es nie geben. Ein einzelner Spinner versaut immer die Quote und alleine kommen die selten.

Ich hoffe das Euch allen mein Enthusiasmus nicht zu sehr auf den Docht geht aber ich bin wirklich ÜBERZEUGT, das dass was wird und bin bereit jedes Gegenargument zu entkräften und bin gespannt ob es einer von Euch Miesepetern und Schwarzmalern schaft mir Skepsis aufzuzwingen. Alle Anderen bitte ich weiterhin um Unterstützung.

<IMG SRC="yellowgrin.gif" border="0">

Splatter
17.10.2001, 14:57
Hallo alle zusammen,

meine Danksagungen gehen an Chris, Odin, Leong.

Ich muss den Ausführungen von Chris in vollem Umfang zustimmen.

Auf Grund unserer Anstrengungen und Erfahrungen im hinblick auf den Aufbau einer Gewerbl. Anlage stellt sich die Situation genau so dar. Das geht schon mit dem Objekt los.

Ich hatte am 16.10.01 ein 1. Verhandlungstermin mit der Verwaltung der Halle und es ist so das eine Entscheidung noch aussteht weil sich die Damen und Herren selbst ersteinmal über diesen Sport erkundigen wollen. Wir haben dort mit relativ offenen Karten gespielt um deutlich zu machen das es sich um ein Sport handelt, unsere Verhandlungspartner machten jedoch nicht den Einduck der Zustimmung und ohne deren Erlaubniss geht´s ja nicht.

grüße <IMG SRC="shakehead.gif" border="0">

Odin
17.10.2001, 15:09
@ Splatter:

Ihr solltet Euch auf jeden Fall vor Eurem nächten Termin mit ein paar Leuten hinsetzen, die Übung darin haben den Sport gegenüber anderen zu verteidigen bzw. anderen den Sport schmackhaft zu machen. Es ist ja eher schwer anderen einen Sport zu beschreiben, den man nicht ausführt.
Ich biete mich natürlich an <IMG SRC="jester.gif" border="0">

Splatter
17.10.2001, 15:21
Hi Odin,

Deine Begeisterung ist sehr bewundernswert.
So in dem von Dir beschriebenen Stil könnte die Anlage und das Projekt aussehen.
Die Frage ist nur, wie groß ist momentan das lokale Potential für diese art von Freizeitbetätigung.

Ich muss ehrlich sagen, ich bin Geschäftsmann und Unternehmer und mich überzeugen vor allen Dingen Zahlen und eine gewisse Aussicht auf Rendite im verhältniss zur Investition. Davon abgesehen habe ich als Stift schon immer gerne Räuber und Gandarm gespielt.

Allerdings denke ist von einer baldigen Änderung der Situation hier in Deutschland nicht zu rechnen.

Du darfst auch nicht den Fehler machen USA mit Germany zu vergleichen. Viele Dinge die in Übersee gut funtionieren lassen sich bei uns nur bedingt oder garnicht realisieren (leider)denn so ziemlich alles was spass macht ist entweder verboten oder nur unter Auflagen und großem Finanziellem Risiko zu bewerkstelligen.

Ich habe vor kurzem einen Bericht gesehen wo gezeigt wurde das man nach einer kurzen Registrierung beim FBI (Fingerprint, Persönliche Daten)und Bezahlung, einfach mal ein bisschen mit einem 1 Mann Flugabwehrgeschütz rumballern kann. Bei uns nicht vorstellbar (nicht im Traum). Extrem hin oder her es ist nur ein Bsp. von vielen.

Wir werden sehen!

Grüße :cool:

Christoph
17.10.2001, 15:30
@ Odin

sei mir nicht böse, aber ich glaube genau zu wissen wovon ich spreche !
Ich habe mit meinem Verein eine Halle aufgebaut und betreibe sie seit 3 Jahren.
Der Zuspruch ist zwar groß, aber man muß alles in Relation setzten.

@Splatter
wenn es noch weitere Fragen gibt, oder Lösungsansätze interessiern schreib mir am besten mal eine Mail.

Odin
18.10.2001, 07:30
@Chris: Ich bin ja schon froh das wer Ínitiative zeigt und bin dessen wohl bewusst, das es auf gar keinen Fall leicht ist als Privatmann eine Paintballhalle zu eröffnen und am laufen zu halten. Vor allem wenn die Besucher sich benehmen als sei alles selbstverständlich und sie hätten das Hausrecht, solche Leute erlebe ich in Sternebeck alle 2 Wochen.
Doch es geht ja gerade darum das ganze endlich komerziel auszuschlachten, so groß aufzuziehen, das sich das für die Investoren rentiert. Und wenn man Investoren davon Überzeugen kann, das sie ihr Geld und nen Gewinn wieder rausbekommen, dann steht man ganz anders da, als wenn man versucht aus eigener Tasche und mit Unterstützung von Spielern und Freunden eine Halle aufzubauen, an die man den Anspruch stellt, das sie sich in etwa selbst versorgt und einem das eigen Hobby näher bringt.
Versteh mich bitte nicht falsch, wenn leute wie Du und dein Team das nicht machen würden, dann würde ich immer noch mit der Hand in der Hose rumsitzen und die einen Daumen um den Anderen drehen.
Und immernoch kann ich nur die Meinung vertreten, das Berlin und Umland soviel Leute hergeben, das man auch ne große Halle vollkriegt. Die Hürden ,die es zu Überwinden geht sind Vorurteile und staatliche Kontrolle und ich denke das Du da mit deiner Erfahrung große Dienste leisten kannst.

Und auch auf die Gefahr hin, das politisch gebildete mir jetzt vorwerfen große Worte für niedere Zwecke zu mißbrauchen muß ich trotzdem zitieren: "I hava a Dream..."

:)

Christoph
18.10.2001, 15:47
den Traum hat wohl jeder Spieler... :cool:

ich wollte nur zu bedenken geben, das soetwas gewerblich zu machen, auf diese Art nur sehr schwer geht !
Was wir noch gar nicht angesprochen hatten sind die Vorurteile in der Bevölkerung, bei Behörden und so weiter.

Meinen Erfahrungen nach bringt es nichts zu denen hinzugehen "um sie aufzuklären"... wenn man klein anfängt und sie dabei in kleinen Grüppchen informiert und auf dem Laufenden hält war bisher am erfolgreichsten.

Immer wenn jemand zu viel auf einmal wollte, zu viel Aufmerksamkeit o.ä. ist es in die Hose gegangen. Kleine Brötchen backen und dich hocharbeiten ist der Tipp den ich geben kann, auch wenn viele es sicher nicht glauben wollen.

Egal was ihr macht, seid vernünftig, geduldig und haltet die Ohren steif.

Viel Glück !

Odin
19.10.2001, 14:27
Kommt Zeit, kommt Halle!

Irgendwann schaffen wirs schon, das der Sport die Anerkennung und den Zuspruch findet, den er verdient. Und wenns noch etwas dauert. Schade nur das dann warscheinlich ne Profi-Karriere aus Altersgebrechlichkeit nicht mehr in Frage kommt. :p
Hätte trotzdem gern die Möglichkeit im Winter im 'Warmen' zu spielen.

sebibuh
03.11.2001, 10:56
nun muss ich mich auch mal melden...
da hat einer geschrieben, das man voll die ahnung haben muss vom paintball und allen techniken...blödsinn...hier geht es um was gewerbliches, da geht es überwiegent um buchhaltung, krediten...etc. das fachwissen kann man sich aneignen. der laden läuft dann gut, wenn das "managment" gut läuft und nicht weil einer weiß wie ich ne angel repariere...sowas kann man später lernen.
zieh das durch...

p.s.:melde dich mal bei mir, würd mich gerne mit dir darüber unterhalten.

dragoner
03.11.2001, 12:31
Die Idee ist vom Grunde aus richtig gut ,
aber auch leider nicht so ganz neu.
In Deutschland gab und gibt es da schon ein e Menge Versuche sowas gewerblich zu betreiben.

Aber zu Zeit sieht es halt so au das es einfach noch zu teuer ist.

Wenn ihr Unternehmeriche Erfahrung habt
überprüft anhalt einer Rentabilitätsvorschau
mit den allgm. Üblichen EK und VK im Paintballbereich den Gewinn.

Ohne Vorzugreifen kann ich sagen das es sich nicht lohnen wird .
Außer ihr Knöpft den Jungs 100 Mark pro halbe Stunde ab.

Also sorry Jungs - kann von keinen guten Erfahrungen sprechen

P.S. probiert mal eine anständige Halle im Bereich zu bekommen die allen Sicherheitsbestimmungen für ein gewerblich genutztem Spielbetrieb entspricht unter 15 Mark qm