PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufgepasst! Illegal!


LtCmdrData
03.04.2002, 12:07
Ihr wisst, es ist illegal irgendwo zu spielen, wenn der Besitz nicht Privat ist und der Besitzer nicht die Erlaubnis des Aufenthalts gegeben hat!

Beachtet man das nicht, kann das die Folge sein:

...Dithmarscher Landeszeitung von heute (03.04.02):

auf Seite 3 'Schleswig-Holstein - Norddeutschland'


"Polizei beendet Gotcha-Spiel

Itzehoe (Ino) Auf einem Runinengelände in Itzehoe (Kreis Steinburg) hat die Polizei am Ostermontag ein so genanntes Gotcha-Spiel beendet. Die Waffen wurden beschlagnahmt. Gegen die vier jungen Männer wurden Anzeigen erstellt, teilte die Polizei am Dienstag mit.
Beim Gotcha-Spiel beschießen sich die Spieler gegenseitig mit speziellen Luftdruck-Waffen. Die Munition sind Farbbeutel, die beim Auftreffen zerplatzen. Gotcha-Waffen dürfen nicht auf öffentlichen Wegen und Plätzen benutzt werden."


Das das ein schlechtes Licht wirft ist wohl jedem klar, auch wenn die Zeitung da sachlich geblieben ist!

Lt

Pups
03.04.2002, 14:00
Das mangelnde Unrechtsbewusstsein solcher Kiddies ist beeindruckend.

Gestern sah es jemand nicht ein, warum es dem Ruf der restlichen Paintballer schadet, wenn mal wieder ein paar Wildspieler verhaftet wurden.

Heute vertrat jemand im chat sogar die Meinung das illegales Spielen viel mehr Spaß macht als "ordinäres" Woodland (wohl wegen dem Reiz des verbotenen).

Sind die Strafen die man bis jetzt kennt (Markierer weg, Geldstrafe) eigentlich schon das maximum dessen, was die aktuelle Gesetzteslage hergibt?

Mgain
03.04.2002, 14:25
das was die gesetztlage anbetrachtet scheind´s dem wohl so zu sein :shake:
demendsprechend sind halt leider gottes hier und da noch so einige deppen illegal im wald unterwegs

Der Bunker
03.04.2002, 14:33
Das mit den Strafen kommt drauf an, ob du schon 18, noch unter 21 oder drüber bist.

a) Wenn du über 21 bist kann das Gericht (im Rahmen des Ermessens) theoretisch bis hin zur mehrjährigen Gefängnisstrafe gehen, was aber nicht gemacht wird, da dann das Verhältnis nicht mehr stimmt (Vorsicht - Wiederholungstäter)

b) unter 18 greift das Jugendstrafrecht, da ist im Erstfall wohl eine Verwanrnung mit Auflagen drin, sprich Eintrag ins Register plus Sozialstunden (kann z.B. bis 1000 Stunden gehen). ich kenne da leider nicht die Urteile der Gerichte

c) Zwischen 18 und 21 wird das Gericht MEISTENS auf JuStrR zurückgreifen, wahrscheinlich wegen "typischer Jugendverfehlung" (jur. Begriff, einfach hinnehmen). Dann: siehe b)

d) Wiederholungsfall JuStrR: ich denke, dann gehts eher ab, aber es wird keine Jugendstrafe geben, höchstens Arrest oder (bei guter Jugendgerichtshilfe) HZE-Maßnahme oder ähnliches.

Naja, gut ist, dass die die Markeirer nicht zurückbekommen, da schmerzt dann auch der Geldbeutel.

PS: Siehe diese Diskussion hier im Forum: Illegale Zocker in Itzehoe (https://www.pbportal.de/cgi-bin/pbforum/ultimatebb.cgi?ubb=get_topic&f=7&t=000369)

Pups
03.04.2002, 15:37
Da Brass Eagle jetzt groß in den Europäischen Markt einsteigen will, dürfte das mit dem "das schmerzt im Geldbeutel" nicht mehr lange gelten.

Wenn Plastikpumpen hierzulande in jedem Wal-Mart hängen, wird das Problem mit den wild spielenden Teenagern wohl noch schlimmer werden.

Wann wohl in Deutschland zum ersten mal ein Kind durch unvorsichtigem Umgang mit einen Markierer sein Augenlicht einbüßt? :(

Paintball/Softair/Schreckschusswaffen erst ab 21? Wär dafür, meine Hoffnung ist das die 3 Jahre dann doch etwas mehr Vernunft gebracht haben.

fierce
03.04.2002, 15:58
Original erstellt von MNT:
Paintball/Softair/Schreckschusswaffen erst ab 21? Wär dafür, meine Hoffnung ist das die 3 Jahre dann doch etwas mehr Vernunft gebracht haben.

Das würde wohl direkt zu einem anderen Effekt führen. Denn dann würde der deutsche Paintball den anderen Nationen hinterherhinken. Der Turnierpaintballspielernachwuchs könnte dann erst mit 21 anfangen...

patrick
03.04.2002, 16:00
denke auch das das nicht gut wäre. nur schnell sehr viel wachstum wird auch bessere bedingungen (keine kriminalisierung mehr) nach sich ziehen. ein heraufsetzung der altersgrenze ist da kontraproduktiv.

mica
03.04.2002, 17:07
servus

ich würde das einstiegsalter auf 14 oder 16 herab setzen - aber spielen nur im verein - und auf tunieren die einer liga angehören -
aber dafür wurde ich die strafen für die leute die illegal spielen so nach oben setzen - das man sich das nicht nur 2x überlegt ob man in den wald geht oder in einen verein/Team -
ich würde sogar soweit gehen das illegal spielen auf jedenfall nicht ohne freiheitsentzug + harte geldstrafe + soziale arbeitsstunden verurteilt wird...
dann würden die assis sich schon überlegen was sie tun... :supi: :supi: :supi:
:angel: :angel: :angel:

Der Bunker
03.04.2002, 17:11
Mehr Angebot iVm mehr Info = Bessere Aktzeptanz = einfacher ein Feld zu gründen = noch bessere Möglichkeiten zu informieren und mehr Wachstum (mehr Kunden) etc...

Das Alter raufsetzen bringt nix (ich stimme da meinen Vorrednern zu).

Eher: PBall schon ab 16, dann aber unbedingt Mitglied in von einem Verband akzeptierten Verein, unter Aufsicht der anderen Spieler und Erlaubnis der Eltern iVm einer Senkung der Paintkosten (bzw. Paintballs für ANfänger etc... die billig aber brauchbar sind), denn das ist der größte Batzen an Kosten für Anfänger. Und (meine pers. Meinung) iVm. einer "kleinen" WBK.

Was meint ihr?

Übrigens: Es gibt einen Tread über WBK, der ist hierzu evt. interessant.

LtCmdrData
03.04.2002, 18:19
Tja ich denke auch, dass solche Situationen mangels brauchbarer Plätze für den Sport aufkommen.

Ich frage mich allerdings, wo das Problem liegt, ein Feld aufzumachen - die Randbedingungen sind ja klar umrissen - das ist doch erfüllbar oder wie seht Ihr das?

Wenn der Sport breiters Interesse (im Positiven) erlangt, dann wird so etwas wohl nur noch seeehr selten vorkommen.
Paintball ab 16 sehe ich nicht.
Denn die Waffen sind durchaus mit einem Luftgewehr zu vergleichen und die gibts auch erst ab 18!

Schiessen darf man aber schon eher - im Schützenverein!

Das kann natürlich mit Paintball auch so geregelt werden, nur kommen die dann wieder und Regeln alles zu tode - Trainerschein und Aufsichtsplfichtperson usw....

Ab 18 ist schon nicht schlecht.
Wer dann Scheisse baut, soll auch dafür gerade stehen!

Lt

CockerHN
03.04.2002, 21:21
AN ALLE DIE DIE SOGENANNTEN WILDSPIELER OUTEN,
da es für viele garnicht möglich ist sei es aus finanziellen oder rechtlichen Gründen ein Spielfeld zu unterhalten braucht sich niemand wundern das im Wald gespielt wird.Zudem schreckt die Tatsache das so ein Aufwand nötig ist die meißten erst vom Paintball spielen ab,ich sprech aus dutzendfacher Erfahrung.Wenn sich diese Meinung über die Wildspieler wenigstens unter den Spielern nicht ändert wird die Paintballgemeinschaft auch ewig eine kleine Clique bleiben und die Oberen werden es nur leichter haben ihre Verbote durchzusetzen.

ZUDEM MNT DAS WAR NUR EIN SPASS (mit einer Spur von Wahrheit) :-)

MFG

und behandelt die Wildspieler mit Nachsicht sonst stirbt unser Eins bald ganz aus

Der Bunker
03.04.2002, 21:51
Lass es mich so sagen: Wenn sich die Meinung der Spieler über Wildzocker ändert, dann werde ich kein Paintballer mehr sein !!!

CockerHN
03.04.2002, 21:55
und genau diese meinung wird einst fatale folgen haben glaub mir das bunker, denn das ganze zieht sich wie ein roter faden durch alles was mit schießsport zu tun hat und irgendwann werden wir nur noch briefmarken sammeln dürfen.Zudem haben die Wildspieler das gleiche Recht auf Spass wie du auch.Sie schaden niemanden direkt.

Aber eigentlich haben wir nichts anderes verdient.

[ 03. April 2002: Beitrag editiert von: CockerHN ]

Pups
04.04.2002, 10:44
Es ist ja nur durch die allgemeinen Vorurteile gegenüber Paintball so schwierig ein Grundstück für ein Feld zu bekommen, durch den Rest wühlt man sich ja irgendwie durch. Und die Vorurteile entstehen wohl größtenteils durch Wildspieler.

Das Argument mit dem "kein Feld in der Nähe" zählt nicht: Viele Leute fahren weite Strecken um Paintball spielen zu können (anstatt einfach wild). Was sicherlich nicht daran liegt das diese Leute nicht just-for-fun spielen und einen teuren Markierer haben den sie nicht leichtsinnig einbüssen wollen. Ich bin im Winter (als hier alle Felder zuhatten) auch immer nach Frankfurt gefahren (obwohl ich es da ziemlich ***** finde) <g>

Und warum sollte die Paintballgemeinschaft ihre Meinung über die Leute ändern, die Ihnen mit am meisten Probleme machen? Es gibt -zumindest für mich- kein wirkliches Für-Argument beim Wildspielen.

Das mit der Clique: Wenn die Wildspieler ihr illegales tun einstellen, gehören sie schon quasi dazu. :)

Das die meisten Anfänger 1-2 mal wild gespielt haben bevor sie sich auf ein Feld getraut haben, ist allgemein bekannt (und wird sich wohl nie ändern). Damit "könnte" (wohl eher muss) man leben.

[ 04. April 2002: Beitrag editiert von: MNT ]

wurstkuchen
04.04.2002, 11:40
hihihihi

"beschiessen sich mit Farbbeuteln...."

stellt euch mal vor, da kommt son Gefrierbeutel voller Farbe auf euch zugeflogen :D
Oder wie dieses neue Waschmittel, was auch in solchen kleinen beuteln ist....

Die Unwissenheit der Menschen da draussen ist schon geil.
MFG
WURST

Pups
04.04.2002, 12:48
Klingt nach Joshka Fischer :)

Der Bunker
04.04.2002, 22:54
Autsch ! Der arme Joschka, hier kriegt ers schon zum 2. Mal :)

Naja, einige kapiern das mit den Wildspielern halt nie. "Gefährden ja niemanden direkt". Soso... Da ist diskutieren aus meiner Sicht unnötig

:lol:

:) Ich komm jetzt net über die "Farbbeutel" hinweg... Erinnert mich an eine StarTrek-Folge, wo die Menschen "Große Häßliche Beutel, gefüllt mit Wasser" genannt wurden :D

Dayero
05.04.2002, 14:34
ich möchte mal allen widersprechen, die in irgendeiner form für hartes durchgreifen/strengere gesetze sind.

wbk: denkt mal 10 minuten ernsthaft über die auswirkungen einr wie auch immer aussehenden wbk nach. ich bin mir ziemlich sicher, daß da ungefähr folgendes an negativen auswirkungen auf uns zu kommt:
- 90% der gelegenheitsspieler hören mit paintball auf
- die neueinsteigerqoute sinkt etwa im selben verhältnis
- markiererkauf wird sehr umständlich, der gebrauchtwarenmarkt ist quasi sofort tot
- vieles von dem, was wir den lieben langen tag machen, wird kriminalisiert, z.b. markierer tunen oder verleihen

härtere strafen für illegal spielen:
mal im ernst, ne freiheitsstrafe für das unrechtmäßige führen einer freien waffe ist in anbetracht der tatsächlichen sehr niedrigen gefährdung aussenstehender so unverhältnismäßig, daß man darüber schon gar nicht mehr diskutieren kann. ich will mir gar nicht vorstellen, wie ihr echte kriminelle bestrafen würdet.

spielen ab 21:
typischerweise gerne von alten leuten gewünscht :lol:
hat so tolle nebeneffekte wie
- noch mehr illegal spielende (nämlich alle zwischen 18-21, die im moment paintball spielen)
- völlige chancenlosigkeit von deutschen teams auf internationaler ebene
- weniger spieler, weniger geld, weniger lobby

zu den wildspieler: ja, HASST SIE! HASST SIE!
aber bitte nicht vergessen, daß
- ihr auch fast alle mal welche wart
- die jungs potentielle legale paintballer sind
- die meisten von denen sich einfach nen markierer bei kotte&zeller gekauft haben, und wahrscheinlich noch nicht mal wissen, daß es sowas wie paintballfelder überhaupt gibt, geschweige denn sowas wie sicherheitsvorschriften und nebenbei noch tausende "echte" paintballer, die sie jetzt alle hassen.

CockerHN
05.04.2002, 14:37
ich meine trotzdem das Wildspieler nicht das ganze übel sind . ich geb zu das ich selbst häufig wild gespielt habe.Das aber nur unter der Vorraussetzung das keinem Unbeteiligtem (Spaziergänger) eventuell was passieren könnte und zudem ohne irgendwas zu beschädigen weil ich nunmal einen gewissen Respekt vor anderer Leute Dinge habe.Aber im Endeffekt sind es nicht die Wildspieler sondern das ganze was einige Leute stört die nun mal eine andere Weltanschauung haben. Selbst wenn legal gespielt wird, wird sich die Presse schon was einfallen lassen um es in einem anderem Licht darstehen zu lassen.Weil die Öffentlichkeit dem ganzen nun mal so gegenübersteht ob legal oder nicht.

LtCmdrData
05.04.2002, 15:58
Was versteht Ihr denn unter

Wild spielen??


Wenn das Gelände Privat (=nicht öffentlich - trifft für fast alle Gelände zu)
ist, dann ist unter gewissen Bedingungen das Spielen doch legal.

Das Besitzer Eurem Aufenthalt zustimmen muss is ja wohl klar, dass muß er übrigends auch, wenn Ihr da Tennis spielen wollt - oder Schach.

Hattet Ihr keine Erlaubnis das Gelände zu betreten oder waren Außenstehende gefährdet?
Das sind die einzigen beiden Möglichkeiten das es 'wild' war!

Lt

Der Bunker
06.04.2002, 17:40
joh, aber wenn irgendwelche Assis in unöffentlichen Itzehoer Fabrikgeländen spielen, dann sieht man ja was dabei rauskommt. Ein Haufen Leute in SH widerrufen doch grad ihre Erlaubnis für bis dato legale Spielfelder...

Kleiner Kobold
16.04.2002, 10:52
Original geschrieben von CockerHN
Zudem haben die Wildspieler das gleiche Recht auf Spass wie du auch.Sie schaden niemanden direkt.

Aber eigentlich haben wir nichts anderes verdient.

[ 03. April 2002: Beitrag editiert von: CockerHN ]

D.H. ich kaufe mir jetzt ein Luftgewehr und gehe in den Wald um damit zu schießen, da ich mir einen Schützenverein nicht leisten kann, aber trotzdem meinen Spaß haben will wie derjenige der im Schützenverein ist. Ich schade ja niemandem direkt (aussser er läuft durch die Schußbahn meiner Kugel, aber da ist er ja dann selber dran Schuld.)


Grüße,

Kleiner Kobold

elizium
16.04.2002, 11:18
Haben auch im Privatwald angefangen, sind aber schnell auf ein öffentliches Gelände gewechselt. Was auch viel mehr Spaß macht, da man einfach Kontakt zur "Scene" hat und nicht immer nur unter sich bleibt. Abgesehen davon kann man auf einem Privatgelände fast nie ausschließen, daß man nicht doch andere gefährdet, und wenn es "nur" ein Förster ist, der eine Durchgangserlaubnis hat. Und dann immer im Hinterkopf zu haben, daß die Bullen gleich anrücken... Naja.
Spielt offiziell und habt mehr Spaß!!

Assi
16.04.2002, 12:30
Ich weis nich ich seh die Wildspieler auch eher als schädlich an...
Das es sich nicht jeder leisten kann bis zum nächsten Feld zu fahren mag imho hier und da möglich sein, ist aber kein Argument deswegen wild zu spielen...

Meiner Meinung nach sollten erwischte Jungs zu richtig hefftigen sozial Stunden verdonnert werden.
Der Effekt ist einerseits nicht wirklicher Schaden im Leben des Betroffenen aber richtig angeätzt werden durch den Dienst...

michafritz
16.04.2002, 13:34
Gute Idee

Sozialstunden ziehen immer,egal was für scheiß de machst!

Leia
16.04.2002, 13:35
Ich bin auch der Meinung, dass es keinen Grund gibt, der es rechtfertigt, einfach in den Wald zu maschieren und dort zu zocken!! Tut mir echt leid, aber da fällt mir nichts mehr ein! Da muss es nur einmal zu einem tragischen Zwischenfall kommen und schon haben wir den Ärger am Hals!! Ich kann mir auf jeden Fall nicht vorstellen dass, sollte mal einem Aussenstehenden (z.B. einem Jogger oder Spaziergänger) etwas ernsteres passiert, der Paintball hier in D so weiter läuft wie bisher!! Stellt euch mal die Schlagzeile in der Bild vor "Spaziergänger von sog. Paintballspielern blind geschossen!!" Klar erscheint das im Moment übertrieben, aber wenn es mal passiert, dann ist Feierabend und wir können alle einpacken!! Und ob es das wirklich wert ist brauchen wir hier wohl nicht zu diskutieren!
Wenn man wirklich Paintball spielen will, dann sollte man auch gewisse Dinge beachten und Opfer bringen!!
Ich habe jedenfalls keinen Bock mich von solchen "Wildspielern" "verarschen" zu lassen, denn letztendlich sind wir die Blöden, da wir uns immer an die Gesetze und Vorschriften gehalten haben und Unmengen von Geld, Zeit und Arbeit aufgewendet haben um regel- und gesetzeskonform zu zocken!! Und am Ende stehen wir auf der gleichen Stufe da sowieso alle Paintballer in einen Topf geschmissen werden!! Ne Leute, da hab ich echt keinen Bock drauf!! Tut mir leid!!

Da fällt mir gerade ein, wieso verkaufe ich nicht einfach unsere Netze, den Chrony, das Supair ..., da hätte ich auf jeden Fall schon mal ein paar Kisten Paint und kann sie im Wald verballern!!! :mad:

Falls jmd meine Meinung doch etwas zu übertrieben hält, nun gut, ich neige nunmal zu Übertreibungen und bin ein alter Schwarzseher, aber dafür habe ich ein reines Gewissen
:angel:

Der Bunker
18.04.2002, 10:55
Original geschrieben von Leia
Ich bin auch der Meinung, dass es keinen Grund gibt, der es rechtfertigt, einfach in den Wald zu maschieren und dort zu zocken!! Da muss es nur einmal zu einem tragischen Zwischenfall kommen und schon haben wir den Ärger am Hals!! Stellt euch mal die Schlagzeile in der Bild vor "Spaziergänger von sog. Paintballspielern blind geschossen!!" Dann ist Feierabend und wir können alle einpacken!!

Dem gibt es wohl nicht viel hinzuzufügen

Wildspieler sind nunmal sch... Sie scheren sich einen Dreck um die Probleme die sie für das ganze Paintball in der BRD machen, hauptsache Spass. Leider nützt da auch hier motzen nicht viel.

Nur eines: Erwischen lassen, Kräftig Sozialstunden kloppen lassen...

Ich hoffe dass NIE einem Aussenstehenden was passiert... wie gesagt, dann wäre wohl tatsächlich schnell der Ofen aus.


Und auch das Argument Speedball ist nicht meins zieht nicht. Es gibt einige Waldfelder, die legals sind. Nicht viele, aber wer unbedingt dahin muss (ich z.B.) der soll dorthin !!! Mit ein bisserl guten Willen geht alles, nur wollen die wohl irgendeine Art von verpi...tem "Kick", denen kann man nicht helfen :(


Ich reg mich so auf, weil wir alle leiden müssen wegen der dummen Uneinsichtigkeit von ein paar Deppen. Siehe dereinst Itzehoe...

Quantal
18.04.2002, 11:33
unserer leia entgeht nichts. wahnsinn!
recht hat sie!!! amen!

gruss Obi-Wan Paintnobi & Luke Paintwalker

Paintball-Sportclub Obernburg e.V.
Team JEDI-Painters

maDDog
18.04.2002, 21:44
das im wald n mensch blind geschossen wird kann kann ich mir ehrlich gesagt weniger vorstellen als das einer in der savetyzone von einem möchtegern pro-spieler n ball der noch im lauf war ins gesicht bekommt. *wasn satz* :)

bye
maDDog

Der Bunker
19.04.2002, 06:57
Das sind aber keine Pro-Spieler sonder die Spezies, die zu blöd und zu arrogant sind nen Laufstopfen oder nen Kondom zu verwenden...

DIe sind auch net viel besser :(

Jockel
19.04.2002, 12:40
Da braucht dem Waldspieler nur ein Hund von nem Spatziergänger hinterher zu gehn (warum auch immer), der wehrt sich (wie wohl) und am nächsten tag haben militante rechsextreme ein Familienmitglied ins koma befördert, Krokodielstränen, großes Geschrei und Paintball in Deutschland ist Geschichte.
Oder irgend ein Opa erinnert sich an seine gute alte zeit (als was weiß ich was), geht den Waldspielern hinterher und bekommt aus Notwehr oder versehen was ab...
Oder spielende Kinder werden aufmerksam und...(naja, unberechenbar halt)...
Ich denke es gibt genug Möglichkeiten, negativ Publicity zu produzieren, auf einen vorschriftsmäßig gesicherten Spielfeld hat man wenigstens eine reelle Chance nicht daran Schuld zu sein...
Man muß sich halt Mühe geben, um in seiner Umgebung ein geeignetes Gelände oder eine Halle aufzutreiben...man spielt ja auch nicht im Berufsverkehr mitten auf der Kreuzung Fußball.

Joghurt
19.04.2002, 14:45
Original geschrieben von MNT
Wann wohl in Deutschland zum ersten mal ein Kind durch unvorsichtigem Umgang mit einen Markierer sein Augenlicht einbüßt? :(
Hat ein Bekannter von mir schon vor zehn Jahren geschafft.
Wild im Wald und ohne Maske.
Ergebnis: Schweineschmerz, Kunststofflinse, eingeschränkte Sehfähigkeit. :(

FragMaster
08.05.2002, 18:34
ICh bin auch der meinung das das wildspielen nur bekämpft werden kann indem einfach mehr legale felder aufgemacht werden...höhere strafen bringen meiner meinung nach nix...das erhöht sogar vielleicht noch den reiz...wer weiß, das alter runter, die kontrolle hoch, wegen mir, kidz ab 14 in begleitung der eltern...! und keine eigenen Markierer für die Kidz...ähnlich wie bei den Schützen...so meine meinung hab ich kundgetan!

Slone

p.s. ich hab morgen geburtstag! so das wäre auch gesagt!

scharlatan99
08.05.2002, 20:54
Ich stimme dir zu! :supi: :supi: :supi:

janjan
08.05.2002, 21:21
ich hab letztens beim bund jemanden getroffen und mich mit ihm über paintball unterhalten. er spielt illegealerweise mit ca. 6-8 leuten in einem naturschutzgebiet. das ganze geht schon ein jahr und bis jetzt isses noch nicht aufgefallen. auf den hinweis dass das doch irgendwie scheisse ist, zuckte er nur mit den schultern und meinte das wäre ja sein problem, ihn würd das nicht interessieren. wenn die polizei kommen und ihm seinen markierer wegnehmen wollen, dann würde er sich mit allen mitteln wehren.

was soll man dazu sagen?

Hirntot
08.05.2002, 22:26
also ich denke im wald spielen is scho ok, ich und meine kumpels zoggen im wald von verwandten, in einem gebiet, durch welches mann eigentlich, aufgrund von ganzganzganzganzganzganzvielen kleinen ästen nicht durchschiessen (natürliches ballfangnetz sollte man mal einführen :D ) kann, und es ist doch auch wohl eine so geringe chance <0,5% dass amn veim pb-spielen wen trifft, davon abgesehen, dass es im tiefsten wald liegt, "umästet" ist und es privatwald ist, das denke ich ist die bessere alternative zu wild spielen, ich mag auch kein speedball (bin zu schwerfällig :D ) also ist das eigentlich das beste, für mich und meine leutz.
aber ganz ehrlich mit farbbeuteln :eek3:
aber jedem das seine, und mir mein woodland
und zu der altersbeschränkung bei pb mit 16 im verein, fördert auf alle fälle den nachwuchs, aber ich kann mich noch gut daran als ich 8 war und ich in unserem dorf :grinking:kinderschützenkönig:grinking: wurde haben auch alle leude mit nem luftgewehr geschossen, selbst meine schwester mit 6 jahren durfte damals schiessen.
also mal ehrlich, im prinzip isses genau dasselbe wie mit miderjährigen paintballspielern ENDE

Toifel
24.05.2002, 00:01
MAN!

Das meiste, dass viele von Euch WILDGEGNERN hier von Euch lasst ist doch nichts weiter als gequirlte Hundescheisse!
Seit wann hat sich das gute alte Gotcha ausschließlich in einen geregelten und genormten Sport verwandelt???
Es muss doch wohl noch möglich sein zur Urform des "Räuber und Gendarm", "Cowboy und Indianer" zurückzukehren?!?

Was meint Ihr, was alles passieren kann, wenn Kinder im Wald mit Stöckern "Ritter" spielen? Wir sind doch wohl alle der Meinung, dass die freien Wildspieler (wie auch ich häufig einer bin) nicht ausschließlich mit aufgetunten 30Joule Raketenwerfern rumlaufen und schon garnicht OHNE Masken? Wenn doch, kann es zu verletzungen ebenso innerhalb eines abgegrenzten Spielfeldes kommen!
Zudem spreche ich jedem Wildspieler die Verantwortung zu, sich ein Feld und eine Situation auszusuchen, in der keine Aussenstehenden oder sie gefährdet werden...

Zu all jenen, die der Meinung sind, es sei KEIN PROBLEM sich ein Spielfeld zu suchen oder aufzumachen kann ich nur sagen: SEID IHR DENN NICHT BERUFSTÄTIG ODER SONST IRGENDWIE ZEITLICH EINGESCHRÄNKT?
Ich jedenfalls habe keine Lust, für ein Spiel mit Freunden zuvor 200 Km zu fahren, um dann auch noch 20,-DM Spielgebühr zu blechen...jedenfalls nicht jede Woche.
Und ein Spielfeld aufzumachen ist nicht nur enorm kostspielig, sondern nimmt auch viel Zeit in Anspruch!

Abschließend finde ich es übrigens sehr anrüchig, dass nach außen alle betonen, wie UNGEFÄHRLICH der "Sport" sei, während nach Innen der Entrüstung über die Gefahren kaum Einhalt geboten werden kann und an jeder Ecke "rechte und gewalttätige Tendenzen" erkannt werden, was dann mit der Bezeichnung "Sport" nichts mehr zu tun hat!

FUSSBALL IST SCHLIEßLICH AUCH NOCH DER GLEICHE SPORT, WENN ER NICHT IM STADION, SONDERN IM HINTERHOF BETRIEBEN WIRD!!!

HoppSingh
24.05.2002, 00:06
Pfui! Ich bin entsetzt! :eek:

Xele
24.05.2002, 00:46
Sorry, aber was Toifel da ablässt is ja mal´super dummes geschwätz.

Wenn man dei urform des räuber un gendarm spielenwill, geht man haltn aufn woodland feld und zieht sichd ie lustigen flecktarn klamotten an und gut is.

Abgesehen davon isses ziemlich egal, ob du dir was wegschiessen lässt oder nem kumpel das auge splatterst. das interessiert hier glaub ich keinen. Es geht schlicht und ergreifend um die leute die damit ni zu tun haben, ud halt mal samstag mittachs zufällig durch dn tiefsten wald tapern und dann von ner horde matschbirnen wie euch u.U. auchnoch, ausversehen, beschossen wird.

Und der sport ist de facto ungefährlich WENN man sich an die schutzvorschriften hält, sprich barrel plug/lauf kondom und maske.

Da kann kaumnoch was schiefgehen.

Und gerade diesen wildspielern, gerade DENEN spreche ich die nötige verantwortung ab isch irgendwo im wald was zu suchen wo sie niemanden gefährden.

Abgesehen davon spricht deine ganze ausdrucksweise schon alleine für das geistige niveau as hinter dem ganzen steckt...

Pups
24.05.2002, 01:17
> Was meint Ihr, was alles passieren kann, wenn Kinder im Wald mit Stöckern "Ritter" spielen?

Die schlagen mit ein paar stöckern als schwerter aufeinander ein. Das ist definitiv was anderes als wenn man sich mit projektilen die augen ausschiessen kann.

> Wir sind doch wohl alle der Meinung, dass die freien Wildspieler (wie auch ich häufig einer bin) nicht ausschließlich mit aufgetunten 30Joule Raketenwerfern rumlaufen und schon garnicht OHNE Masken?

"Wir"?
Wenn ich sehe was eine (unter wildspielern scheinbar sehr verbreitete) VM68 oder ähnliches am chrony für werte hat hab ich selbst mit maske angst um mein augenlicht.

> Wenn doch, kann es zu verletzungen ebenso innerhalb eines abgegrenzten Spielfeldes kommen!

Mit 300/210fps und leuten die brav hinter dem netz ihren plug reinmachen und erst dort ihre maske abziehen?

*kopfschüttel*

SebSeven7
24.05.2002, 07:13
Original geschrieben von Dennis-Templer
Pfui! Ich bin entsetzt! :eek:


:supi: So seh ich es auch:doubt:

uranus
24.05.2002, 10:00
ich hab auch so nen unbelehrbaren wie toifel und die anderen wildis in meiner bekanntschaft ,so schlimm wie es ist, die denken halt sie könnten alle gefahren selbst ausräumen und schaden keinem damit leider müssen wir alle darunter leiden wenn mal wieder ein paar erwischt werden.aber wie beim rest des volkes gibt es auch in unserem sport 90% dumme .
SCHÖNEN TAG NOCH

patrick
24.05.2002, 10:46
man sollte bei der ganzen diskussion nicht vergessen, das spielen im wald vor allem wegen den gesetzen probleme macht. selbst wenn man davon ausgeht, das keiner dabei gefährdet wird, ist es doch nach dt. recht strafbar. in mehreren fällen.

und sowas fällt dann auf alle paintballer zurück.

es gibt schliesslich noch mehr spieler. und darunter wollen viele auch etwas anders spielen. mit mehr einsatz und besserem equipment, das sie nicht polizeilich beschlagnahmt bekommen möchten.

insofern ist es ziemlich unverantwortlich und kurzsichtig so zu handeln. es schadet allen paintballern.

die kriminalisierten (illegal spielenden) werden die gesetze nicht ändern. das tun höchstens die, die sich für eine passende lösung einsetzen.

Pups
24.05.2002, 11:16
Typische Diskussion:

<B> mag sein aber ich brauch was fürs wald und wiesen spielen bei nacht :-)
<A> Du spielst illegal?
<C> klingt ja wohl so :)
<B> was sonst? wir ham hier nix
<A> Dann mach dich vom Acker. Leuten wie dir haben wir sup'ailer den schlechten Ruf zuzuschreiben :(
<B> wieso das?
<A> Weil das Paintball-unkundige Volk verallgemeinert.
<B> da machen die auch keinen unterschied
<A> Wenn du eh' in gefahr stehts deinen Markierer einkassiert zu bekommen, spiel am besten eine Thalon
<B> ob im wald oder nicht
<A> Eben. Wenn ihr Jungs mal wieder von der Polizei einkassiert wurdet, stehen wir echten Spieler vom allgemein-ruf her genauso blöd da.
<B> was ich für ein gerücht halte
<A> *kopfschüttel*
<C> hmmmm...sprechen die zeitungsartikel etc. nicht fuer sich selbst?
<B> eben und die machen keine unterschiede
<C> erm
<A> Er kapierts nicht... :)
<C> der ruf kommt ja wohl daher, oder meinste nicht?
<B> kaum, obs heisst die haben im wald "krieg" gespielt oder bei der oma im garten ist nähmlich für die zeitungsfritzen einerlei
<C> naja...
<A> Eben drum. Wenn ich jetzt hochgradig offiziell und sicher Paintball spiele, färbt dein Ruf auf mich ab.
<C> aber ich denke das hat eh keinen sinn darueber jetzt zu diskutieren
<A> Jetzt verstanden?
<B> aber nicht eingesehen

Roiber
24.05.2002, 12:24
Peinliche Diskussion. Stimme Toifel in wirklich jedem Punkt zu !

patrick
24.05.2002, 13:31
dann solltest du vielleicht nochmal darüber nachdenken.

natürlich sind andere leute auch berufstätig und haben keinen geldscheisser daheim. trotzdem kriegen sie legale felder und veranstaltungen auf die reihe.

wie gehts das? mit meckern und in den nächsten wald fahren jedenfalls nicht, soviel ist mal sicher. da muss man schon seinen arsch hochkriegen.

sicherheit ist bei legalen paintballern in D ein wichtiges und zugleich problemloses thema. denn auf legalen feldern gibts idR keine sicherheitsprobleme. das ist grundvoraussetzung dafür das alle ihren spass haben können und nebenbei auch ziemlich einfach. es muss nur jeder ein klein wenig mitdenken.

aber frag nicht was ich schon bei den waldis so alles gesehen habe.. von sicherheit kann man da meist kaum reden. da läuft es ja oft noch unter supercool wenn man möglichst viele sicherheitsregeln missachtet hat.

da wundert es mich ehrlich gesagt auch nicht wenn sich einige waldis mit händen und füssen gegen ein legales feld wehren und lieber in den wald gehen. denn so einen bullshit kann man echt nur im wald abziehen.

Toifel
24.05.2002, 13:44
Diese Mythen um Waldspieler sind ja kaum zu glauben!
Scheinbar kennt jeder von Euch welche, und die mißachten dann auch noch permanent jede Sicherheitsregeln?!?
Ohne Maske?
Getunte Markierer?
Mit Messern im Nahkampf???
Was bitte sind das für Hirngespinste...
Ich für meinen Teil kenne genügend Waldspieler, die sich innerhalb von mehreren Jahren weder selbst noch andere verletzt haben! Ich glaube jeder ehrliche Spieler muss mir da recht geben: WALDSPIELER SIND NICHT DIE BÖSEWICHTE!

Aber noch etwas anderes zum nachdenken: AUF 80% ALLER FREIEN FELDER IST TARNKLEIDUNG VERBOTEN ODER UNERWÜNSCHT! Dieser Reglementierungswahn grenzt an Paintballbürokratie...vielleicht gehen deshalb immer wieder Spieler wie ich und Ihr in den Wald anstatt aufs legale Feld.

Toifel
24.05.2002, 13:46
Für den Fall, dass jetzt kommt: "TARNKLEIDUNG IST KRIEGSVERHERRLICHEND...ZUM PAINTBALL IST KEIN KRIEGSSPORT"

--- Paintball ist eine Tätigkeit, bei der mehrere Spieler mit Waffen im Sinne der eigentlichen Definition aufeinander zielen und schiessen, um diesen "auszuschalten" ---

Für meine Begriffe ist da der einzige Unterschied das Netz drumherum auf einem legalen Feld...oder?

Xele
24.05.2002, 13:53
Ja nun, wer ist es denn dann der beim Illegalen spielen im Wald erwischt wird und dann wieder negative schlagzeilen über Paintball verursacht?
Da bleiben doch nur die illegalen waldspieler.

Und Tarnkleidung...mein gott....für was denn. WEnn ich auf tarnkleidung verzichten müsste um aufn spielfeld in der nähe kommen würd, würd ich mir halt irgend was billiges als ersatz holen. Irgend nen S.W.A.T Kombi oder sowas.

Also Camo is nun bei gott kein kriterium dafür.
Und wie gesagt, es sind nunmald ie waldspieler die ein negatives licht auf die ganze Szene werfen. Und nicht die spieler die am ende druinter leiden weil irgendwelche BEhörden meinen spielfelder schliessen zu müssen.
Achso...Tarnkleidung ist auf vielen feldern verboten, weil es nunmal für zuschauer die keine ahnung haben wirklich Kriegsverherrlichend aussieht, ausserdem sieht Camo aufnem Sup Air feld doch auch ziemlich panne aus...

patrick
24.05.2002, 13:54
soso, wir erzählen alle nur geschichten, hm?

man lernt doch so manche waldis kennen über die jahre...

jede menge hot guns, immer die härteste exportfeder drin.. chroni was ist denn das, wie andere gefährden? mir doch wurscht.

mythen? wen meinst du kannst du für blöd verkaufen.. ;)

Toifel
24.05.2002, 14:04
Ich glaube zu den Exportfedern bleibt wirklich nicht viel zu sagen!
Bei unserem Gesetzewirrwarr ist es doch klar, dass Federn aus dem Ausland verboten sind.
In Amerika sterben aber auch nicht gerade viele Menschen an den Federn?!?

Zu der Sache mit dem "schlechten Licht für die Szene" kann ich nur sagen:
Wer sich selbstverständlich als "Szene" ansieht, die in der Gesellschaft für ihren guten Ruf kämpfen muss, gibt den Medien selbst das Kanonenfutter in die Hand, da man sich freiwillig als Außenseiterminderheit darstellt und versteht!
Einfacher wäre es, den Spass am Sport/Spiel/Kampf oder wie auch immer man das bezeichnen möchte, in den Vordergrund zu heben und von den paar Provinzberichterstattungen abzusehen...

Xele
24.05.2002, 14:09
Aha, also verkriechen wir uns nun alle am besten in den nächstbesten wald und spielen nie wieder auf legalen feldern.

Aussedem gibts in D kein gesetzeswirrwarr was Federn anbeangt. Es ist klar geregelt wieviel Joule dein Markierer haben darf. Das is ausnahmsweise mal eine sehr deutliche regelung.

Und ich glaube auch kaum das wirklich legale spieler großartig kanonenfutter liefern.Und genau bei den spielern sieht man auch den Spass am SPORT und alles. Bei Wildspielern sieht man eher das gegenteil, irgednwelche noch nciht auspupbertierten kiddies die durchn wald renenn weil ja üüüberhaupt keine alternativn vorhanden sind...

Inquisitor
24.05.2002, 14:20
@Toifel

Du klammest dich an dein Woodland-Field! Ok! Es gibt offizielle Woodland-Felder und Woodland ist eine Spielart beim Paintball, also wird dir deswegen keiner einen Strick drehen. Aber illegal in den Wald zu gehen? Warum nicht auf ein offizielles Feld?
Wie? Dir ist es zu weit dorthin zu fahren! Ach so! Aber ein Spielfeld kann in deiner Umgebung nicht aufmachen da du nicht bereit bist 20 DM Spielfeldgebühr zu zahlen! Von was soll das Feld dann leben! Hm? Was machen wir denn da?
Ohh! Die Lösung steht ja in deinen Beiträgen!: Einfach mal in den Wald gehen, ein paar Gesetze brechen, unbeteiligte Bürger gefährden (und sei es nur der Förster der vorbei kommt) und als Folge der Polizei unnötig Arbeit machen und der Presse Futter liefern.
Och Mensch! Und jetzt prügeln dich hier noch alle Speedball-Spieler weil du im Wald rumkrabbelst. Du armer! Mußt dir wie in einer Randgruppe vorkommen. Aber gut das du ja noch deine Tarnklamotten hast. Da kannst du dich besser vor dem bösen Paintballmob verstecken.

Kann sein das der Text hier obendrüber etwas idiotisch oder kindisch klingt. Wenn du das auch so empfindes, hast du schon den 1. Schritt gemacht, deine Denkweise was PB angeht zu überdenken. Die ist nämlich absoluter Müll. Sorry!

Viele die dir hier antworten spielen oder spielten selbst Woodland. Was du machst ist definitiv illegal, und für euch selbst oder unbeteiligte gefährlich. Und deine Gegenargumente solltest du etwas überleger wählen. Denn bisher war nichtmal Ansatzweise etwas brauchbares dabei!

Aber vielleicht bin ich ja hier der Querdenker?? :confused:

Schönen Tag noch!

Toifel
24.05.2002, 14:40
Naja...für Kritik an meinen Aussagen habe ich immer ein offenes Ohr! Und Dein Beitrag ist auch noch einigermaßen liberal (bis auf den Zynismus) ABER: Ich verstehe nicht, wieso Du der Meinung bist, meine Argumente seien "Müll".

Was ist denn bis jetzt schon vorgetragen worden:

PRO Waldspieler (engl. Woodland):
- günstige Alternative bzw. Möglichkeit zur Ausübung von Paintball oder hier vielmehr Gotcha
- realitätsnaher für alle, die darauf stehen (Medal of Honour ist auch nicht deshalb so beliebt, weil der Himmel so toll animiert ist, sondern WEIL MAN KRIEG SPIELEN KANN!)
- Waldspieler haben ebenso Normen und Werte von ihren Eltern beigebracht bekommen, wie andere Paintballer...daher ist es sehr verallgemeinernd, wenn man diese als blutrünstige, skrupellose Kriegsfanatiker darstellt! Verantwortung gehört bei JEDEM Sport und Spiel dazu, ich gehe davon aus, dass sämtliche Gefährdungen minimiert werden!
- Waldstücke sind für die meisten in der Regel schneller und einfacher zu erreichen, als ein Spielfeld, für das man zumeist ca. 100km fahren/laufen/fliegen muss
- Die Regeln in Spielfeldern (Kleidung/Benimm/etc.) fallen natürlich im Wald weg...die Gruppe gibt die Regeln vor! Das gewährleistet dennoch eine Sicherheit. Sicherlich gibt es keine Chronis, aber das Risiko ist zu vernachlässigen (vergesst nicht: Es handelt sich um "Farbbeutel" :) )

Contra Waldspieler:
- Gefährdung von unbeteiligten "Bürgern" (aus welchem Grund die sich auch immer im Wald 4 km vom nächsten Dorf aufhalten :) ) <--- dabei muss ich allen zunächst Recht geben, ABER: Ich und alle die ich kenne haben uns ein Gelände ausgesucht, wo KEINER gefährdet werden kann...es fehlt quasi nur das Netz...rundum Pferdekoppel und Felder bzw. Tannenwald
- Die ominöse "Szene" wird in Verruf gebracht! <--- also wenn der Dorfanzeiger aus OberunterUrsel nahe Niedermechtlingen was über böse Buben mit Markierern zu berichten hat, mag das fürs Dorf schon eine Sensation sein...mich und den Rest der Republik interessiert das aber gelinde gesagt: Nen feuchten Kehricht!
In der Landgegend ist jeder Heinz im Schützenverein und geht mit seinem Vater auf die Jagd...zu Unfällen ist es natürlich auch schon gekommen, aber das ist in keinster Weise mit Gelatinebällchen zu vergleichen, die sich 10 m verirren...

Fortsetzung folgt!

Ach ja: "Vorpubertierenden" sagt man ja gelegentlich nach, dass sie sich eher um Jugendtypisches kümmern, anstatt um Rechtschreibung in der Muttersprache :) Denk Dir da Deinen Teil zu...

Xele
24.05.2002, 15:00
ähm...was sind denn Bitteschön 100 km??
Bin ich mit meinem kumpel letzens auch gefahren zum Woodland spielen.

Aber nun gut, ists halt zu weit und man geht lieber 4 km teif in den wald zum rumspielen.

Achso...und ums "Krieg spielen" gehts nicht wirklich bei Woodland, zumindest nicht für mich...

Pups
24.05.2002, 15:27
btw: tOIfel, rOIber... Kommt da außer mir noch jemand ins grübeln?

Toifel
24.05.2002, 15:30
hahahaha...ja und?
Wir kennen uns!
Und das Oi ist eine querulante Schreibweise...so sind wir eben...
Mnt...hmm...soll das vielleicht heissen Militanter NeodarwinisT ?

Pups
24.05.2002, 15:38
3-Minuten rekord-zeitantwort.

Nur getroffene Hunde bellen, toifel.

patrick
24.05.2002, 15:42
he nicht streiten, leute.. lasst es bitte bei ner halbwegs sachlichen dikussion. die nicks der leute sind dabei wohl egal.

Yefimko
24.05.2002, 17:18
Leuts geht in den Wald und spielt dort...
pinst aber nicht wenn ihr erwischt werdet,
und sagt bloss nicht ihr spielt Paintball, das ist Gotcha!

Hab letztens mit einem gesprochen (an die 40 Jahre alt), der meinte, wenn PB in D verboten wird (auch die "Waffen") scheisst er drauf und spielt am Autobahnkreuz, da sei ein geiles Stück Busch...also es gibt auch "anständige" Spieler die illegal Spielen würden, wenn PB in D verboten werden würde.


Mal rein theoretisch:
Ihr hört von nem Kumpel,
das in seiner Schule nen paar Minderjährige anfangen wollen,
PB im Walz zu zocken - natürlich illegal -
Was würdet ihr machen? Verpfeifern? Mal "vorbeischauen" und den Arsch versohlen? Oder einfach in Ruhe lassen?

Sven
24.05.2002, 17:49
- Die ominöse "Szene" wird in Verruf gebracht! <--- also wenn der Dorfanzeiger aus OberunterUrsel nahe Niedermechtlingen was über böse Buben mit Markierern zu berichten hat, mag das fürs Dorf schon eine Sensation sein...mich und den Rest der Republik interessiert das aber gelinde gesagt: Nen feuchten Kehricht!

falsch! wegen so ner aktion in nem dorfanzeiger ist unser feld geschlossen worden! sowas spricht sich nämlich schnell rum (in dem fall bis zum bayr. Innenministerium)

ich hab übrigens auch so angefangen... spyder gekauft, exportfeder rein, hochdrehen bis zum anschlag... bei den spielen wurde die maske in der regel immer erst aufgesetzt wenn man beschossen wurde, vorher wars ja auch zu unbequem. von den typen mit snowboardbrillen ganz zu schweigen:shake:

die meisten leute hier, die euer verhalten verurteilen, haben auch solche zeiten hinter sich bzw. sowas erlebt. vielleicht sollte man einfach im leben ab und zu auf leute hören, die es wirklich besser wissen!

Sven
24.05.2002, 17:55
Original geschrieben von Yefimko
Mal rein theoretisch:
Ihr hört von nem Kumpel,
das in seiner Schule nen paar Minderjährige anfangen wollen,
PB im Walz zu zocken - natürlich illegal -
Was würdet ihr machen? Verpfeifern? Mal "vorbeischauen" und den Arsch versohlen? Oder einfach in Ruhe lassen?

verpfeiffen würd ich nie jemand... sowas geht nur nach hinten los... ausserdem kann ich die oberförster in ihren senfgelben hemden noch weniger leiden als jeden illegalen spieler!
einfach hingehen, mit den jungs über die konsequenzen ihres handelns reden. das ganze möglichst freundlich, weil wenn mich jemand ankacken würde, halte ich auch automatisch dagegen...
wenn alles nichts hilft... dann sollen sie halt zocken...

Toifel
24.05.2002, 19:24
Gute Einstellung!

Der größte Lump im ganzen Land ist und bleibt der DENUNZIANT!!!

RePet
25.05.2002, 14:06
@teufel

Ich denke mal das es uns alle um eins geht, SPASS dabei zu haben. Woodland(natürlich legal) macht schon SPASS.

Ich verstehe teilweisse deine beweggründe (zuweit weg, kostet geld). Aber diese Argumente sind sehr schwach. Ich sehe sehr viele Leute die über 200km fahrt in kauf nehmen um nach Frankfurt zu kommen um zu zocken. Das mit den kosten, Paint kontest du noch nie so günstig einkaufen wie jetzt. Wie du bemerkt hast sind die Preise für Markierer und Paint, jahr zu jahr günstiger geworden(natürlich gibt es ausnahmen das sie ja auch immer besser werden). Ich bin überzeugt, das es daran liegt das mehr und mehr leute legal Paintball spielen. Das verdanken wir (mit WIR meine ich nicht nicht nur die Leute die legal zocken, sondern auch die Wild zocken[DU]) den Leuten die legal in Hallen und auf Tunieren spielen.

Paintball hat auch in Deutschland EINE chance ein beliebtes und vor allem akzeptiertes Sportart zu werden. Das können wir nur schaffen wenn es mehr und mehr Leute LEGAL mit diesem Sportart beschäftigen. Und da ist halt ilegales walt zocken halt sehr sehr kontraproduktiv. Jedes Zeitungsartikel, wo steht "....ilegal....Gotcha..." fördert das Glauben das Paintball ilegal ist und mit allen mittel verhindert werden muss. Im prinziep bist du selbst schuld dran das in deiner nähe kein Spielfeld entstehen kann. Also tu dir und uns den gefallen, damit wir alle (Woodies, Speedballer, Tunierer) in zukunft auch noch SPASS daran haben, keine ilegalen spiele zu betreiben.

Ach ja das mit den "...weil es nur ein Farbeutel ist..", das stimmt so nicht, denn wenn es auch nur ein haufen wasser ist das mit 300jule an irgendwas auprallt, es erzeugt halt IMMER ein aufprall von !!300JULE!!. Das es nicht harmlos ist, sieht man bei diesen lustigen aufnahmen wenn Demonstranten vom Wasserstrahl eines Wasserwerfers getroffen werden :)
Und ich hab mal gehört das in Japan ein Kind !!gestorben!! ist weil ein anderes mit einen BB(diese 5mm plastikkugeln dinger) M16 Pistole geschossen hat. Wie es dazu kommen konnte weiss ich nicht, aber das solte uns eine lehre sein.

MfG
RePet

Ennox
27.05.2002, 08:18
öhm... ist mein Reply gelöscht worden? :eek:

Pups
27.05.2002, 11:22
Original geschrieben von Ennox
öhm... ist mein Reply gelöscht worden? :eek:

Scheint so :(

sebihornets
29.05.2002, 19:16
Es wird wohl künftig immer häufiger vorkommen, daß Leute im Wald erwischt werden. Die meisten von uns haben schließlich auch im Wald angefangen. Das hat dann Vor und Nachteile für uns. Einerseits wird dann deutlich, daß es sich bei Paintballern nicht um gestörte Einzelfälle handelt, sondern um eine aufstrebende Trendsportart. Andererseits ist es natürlich nicht die Publizity die wir uns wünschen. Die Politik wird daraufhin versuchen Paintball komplett zu verbieten. Es liegt dann an uns bzw dem Paintballsport Verband, auf diese negative Publizity zu reagieren und das Phänomen für uns zu nutzen, denn dieser Stein kann auch von noch so "engagierten" Parteien nicht mehr so ohne weiteres gestoppt werden.
Ich würde vorschlagen, den Erwerb nur mit einer Art "Waffenschein" zu legalisieren mit einem Mindestalter von, wie bisher, 18 Jahren. Dieser Waffenschein sollte von einer anerkannten und geprüften Zentrale ausgestellt werden und eine gültige Mitgliedschaft in einem Paintballverein vorrausetzten. So könnten illegale Spiele und Fehlverhalten aller Art vermieden werden, da der Spieler immer in einem Verein eingebunden ist und eine Art Selbstkontrolle herrscht. Das würde den Paintballsport auf eine ähnliche Stufe wie Schützenvereine (mit denen ich trotzdem nichts zu tun haben will) stellen und dem Staat die Kontrolle über den Sport geben die er wünscht, ohne uns direkt zu behindern. Dies setzt natürlich eine andere Haltung des Staates gegenüber dem Sport (Menschenverachtend, wider die öffentliche Ordung ect...blabla...) vorraus und wäre vielleicht ein annehmbarer Kompromiss.

JS
30.05.2002, 08:36
Damit haettest du einen Schwarzmarkt geschaffen. Die Spieler die sowieso legal spielen wuerden, waeren registriert und haetten mehr Kosten und Aufwand. Die Wildspieler wuerden nach wie vor wild spielen und sich nicht um die Gesetze kuemmern, wie schon immer...

JS

sebihornets
31.05.2002, 15:18
Einen "Schwarzmarkt" sehe ich eigentlich nicht, daß jeder der will, egal wie alt an Waffen aller Art, rankommt, wird sich nie ganz vermeiden lassen. Die Waldspieler hätten aber dann aufgrund der "Legalisierung" des Spiels und der sich damit zwangsläufig erhöhenden Anzahl der Felder, keine wirkliche Ausrede mehr. Wer dann im Wald spielt, wird zumindest nicht mehr mit dem offiziellen Paintball direkt in Verbindung gebracht und kann dem Sport mit seinem Handeln nicht mehr in dem Maße schaden, wie bisher.
Die Kosten für die offiziellen Spieler würden sich nur in sofern erhöhen, daß eine einmalige Gebühr für die "Waffenbesitzkarte" entrichtet werden muß, sowie durch die Mitgliedschaft in dem betreffenden Verein. Durch die Mitgliedschaft hat er aber auch wieder so viele Vorteile (günstigere Preise bei den Händlern, Spielfeld ect), die den Mehraufwand durchaus rechtfertigen mögen. Und seien wir mal ehrlich, Paintball ist und wird immer teurer als Tischtennis sein und für unbehelligtes Spielen lege ich persönlich gerne im Monat 10-20 Euro mehr auf den Tisch.

patrick
31.05.2002, 15:35
ich finde die ganze vereinsmeierei nicht gut und hab auch keine lust bei so einem teutschen mief (sorry) mitzumachen und dafür zu zahlen.

die legalen spieler halten sich doch an die gesetze. was sollen wir die konsequenzen der aktionen von den waldis ausbaden?

gut was kommt an gesetzen das kommt eben, ist ja nicht auf unserem mist gewachsen.

aber darüber hinaus halte ich aufklärung zur differenzierung für angebrachter. es will ja schliesslich auch keiner pauschal autofahrer ächten, nur weil ein paar idioten besoffen leute über den haufen fahren. die leute sind also durchaus in der lage differenziert zu denken. nur was, das muss wohl noch öfter gesagt werden..

smoothJan
04.06.2002, 16:51
Im Großen und Ganzen bin ich auch gegen regelmäßiges "wild" Spielen, allerdings kann ich es verstehen wenn jemand auch mal "wild" spielt(wenn es nicht illegal wäre, würde ich es auch tun), da man an Orten spielen kann mit denen ein Spielfeld einfach nicht mithalten kann. Wenn diese Orte auch fern von jeglicher menschlicher Zivilisation sind, ist es meiner Meinung nach ok dort zu spielen.
Straferhöhungen halte ich für Sinnlos und Unangemessen, es ist schon schlimm genug wenn sie deinen Markierer beschlagnahmen, außerdem bin ich mir sicher, dass die meisten Leute die im Wald spielen gar nicht wissen, das es illegal ist.
Das Mindestalter auf 16(für das spielen im Verein mit Leihwaffe) herabzusetzen halte ich für eine gute Idee. So kann man Jugendliche für Speedball und dergleichen begeistern bevor sie zum spielen in den Wald gehen.
Wenn bei jemandem das Spielfeld aufgrund der Aktivitäten von illegalen Spielern geschlossen wurde, dann ist für mich nicht der illegale Spieler sondern der Typ in der Regierung das A:rolleyes: der Doofmann, weil er einfach die Falschen für den Mist anderer bestraft.
Ich hoffe es antwortet noch jemand auf meinen Reply denn beim Durchlesen dieses Threads sind mir sehr vile eDinge in den Sinn gekommen die mir jetzt spontan nicht mehr einfallen. Ich fasse also nochmal zusammen : Im Wald um die Ecke spielen, nein, da immer Kinder, Jogger oder Förster vorbeikommen können, aber spielen in unbesiedelten Gebieten in denen es keine Menschen gibt bekommt von mir ein ok (obwohl ichs selbst nicht mache, speedball macht mir mehr Spaß).

Xele
04.06.2002, 17:16
Ja nun. Wildspielen, egal wois immer sone sache. Ich mein, klar ist es unwahrscheinlich das man jemand adneren trifft, aber sonderlich leise sind die normalen markierer nunmal auch ned, das man nur hören, denken das dan paar verrückte im wald rumballern, dann steht da die polizei recht fix da.

Strafen nicht erhöhen? DOCH. Markierer weg, richtig fette geldstrafe noch eben drauf.
Wie ist das denn mitm auto? Fahr da mal betrunken oder nur über ne rote ampel, da biste deinen lappen erstmal los und darfst gut zahlen. Wer sich nunmal nicht an gesetze hält, muss die strafen tragen.
Und wer sich nen markierer kauft, der weiss auch das man nicht einfach so mal in den wald gehen kann zum rum spielen.

Das alter...ja nun...is sone sache. DA streitet man sich ja gern mal drüber :)
Kann man nun schwer sagen, da die individuelle entwickung doch sehr unterschiedlich ist.

Und das felder geschlossenw erden, aufgrund von wildspielern, da sind gewiss nicht Minister oder Kanzler dran schuld, sondern genau die helden die ihren spass im ald suchen, ohne rücksicht auf verluste. Politiker nutzen dann nur ihren spielraum aus.
Wenn wildspieler der grund für eine schliessung sein sollten, dann ist das auch deren schuld.

smoothJan
04.06.2002, 17:40
Nein, wo kein Schwein lebt, da gibts auch keine Polizei und auch niemanden der diese rufen kann.
Strafen sind vor allem da, um dem Täter zu zeigen, dass er etwas falsch gemacht hat und nicht um ihn fertig zu machen. Die Einsicht des Täters steigt auch nicht verhältnismäßig zur Höhe der Strafe, nein ab einem gewissen Punkt fällt sie sogar wieder ab, nämlich wenn die Strafe als unangemessen hoch empfunden wird.
Und die Politiker sind doch Schuld, weil sie die Falschen zur Rechenschaft ziehen. Es ist immer dumm eine ganze Gruppe in der Gesellschaft für den Mist Einzelner zu bestrafen.

Yefimko
04.06.2002, 17:53
Aber die Einstellung "da wohnt keiner, also spiel ich da" ist auch nicht ohne:
1. Spaziergänger oder sonstige Leute im Wald gehen ja wegen dem Wald in den Wald, also uU extra dorthin wo niemand ist...

2. Wenn sich das irgendwelche anderen :freak5: denken, und meinen sie müssten zB da Bomben bauen oder sonst was, na dann...

Beides höchst unwahrscheinlich, sind ja auch nur Beispiele um zu zeigen, das auch dort wo nix los ist, das spielen gefärhlich ist.

ES GIBT DOCH SOOOO VIELE SCHÖNE LEGALE SPIELFELDER!

patrick
04.06.2002, 17:53
wo in D lebt denn bitte kein schwein? wir sind ein extrem dicht besiedeltes land.

strafen sollten dazu da sein verbrechen unattraktiv zu machen. nur den marker (was kost ne hammer p?) wegnehmen ist beiweitem zu wenig. das ist keine strafe, das ist höchstens ein geringes risiko.

hast du dir schonmal überlegt das manche leute nicht einfach nur so dumm sind uns zu verurteilen, sondern uns ganz gezielt verurteilen und verbieten wollen?

jeder illegale spieler ist ein argument für diese diskriminierung, die nur auf sehr dünnen beinen steht. die werden ganz einfach uns in die wagschaale geworfen. eine bessere rechtfertigung können die sich kaum denken.

smoothJan
04.06.2002, 18:34
Also es gibt genug Gebiete wo im Umkreis von 10 km garnichts ist.
Ich weiß, dass es viele Leute gibt, für die ein endeckter Wildspieler ein gefundenes Fressen ist. Sie nutzen das natürlich aus um andere Menschen in der Gesellschaft auf ihre Seite zu ziehen, weil sie Paintball in Deutschland verbieten wollen. Jetzt stell ich mir als legaler Paintballspieler aber die Frage: "Lass ich mir das gefallen, oder mach ich der Öffentlichkeit klar das sich in Deutschland ein Sport entwickelt hat der nichts mehr mit Kriegsspielen zu tun hat. Ich verstehe nicht warum ihr euch mit Wildspielern in einen Topf schmeißen LASST. Ich denke sowieso das Paintball nicht mehr zu stoppen bzw. zu verbieten ist, allerdings könnte sich das nach der Bundestagswahl im Sommer noch einmal ändern...:lol: Stoiber ist nämlich Paintball Gegner, nur dass ihrs alle wisst:D Spaß beiseite ich fasse nochmal zusammen: Ich bin generell auch gegen Wildspielen, aber ich glaube nicht, dass es mich als Feldspieler stören muss. Wenn Verbote und Feldschließungen folgen sehe ich die Schuld bei der Politik/den Behörden und bei einem falschen Bild der Gesellschaft von Paintball, welches wir zu verändern haben.

Xele
04.06.2002, 19:07
Ja nun...aber wenn ne zeitung nunmal nen bericht über "Armeekleidung tragende, rumballernde jugendliche" schreibt...

Es ist nunmal so, das immer alle einer gruppe in einen topf geworfen werden.
Da kommt man nunmal drumrum. Deshalb mag die wildspieler nunmal keiner so wirklich.

Und Strafen müssten so richtig hoch sein.
Wie urg schon geschrieben hat...die paar € für ne pumpe sind zu verschmerzen.
Wenn da noch ne ordentliche Geldstrafe dazu kommt überlegt man es sich vielleicht 2 mal.

smoothJan
04.06.2002, 19:15
Man kann nicht wirklich behaupten, dass der Großteil der Wildspieler billig Markierer spielt. Aber ich stimme euch jetzt zu, Wildspielen ist unverantwortlich und man sollte es, zum Wohle aller Paintballer sein lassen:pbhit:

LtCmdrData
06.06.2002, 18:08
Hi,

is ja ein bischen ausgeartet zwischen durch...

Also mal nur so zur klarheit:

1. Woodland ist nicht gleich illegal.
Es gibt legale Wood-Felder und es gibt illegale Speed-Felder

2. Wild zocken - wie es einer nannte - würde er auch machen wenn es nicht illegal wäre.... tja, wenn es nicht illegal wäre, dann wäre es nicht mehr 'wild'
Oder meint er Wood?


Ein legales Woodland zeichnet sich ja im Prinzip auch nicht von einem illegalen ab.
Außer das eben da die gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt werden.


Lt

struedo
25.06.2005, 21:45
hallo,
geht das wenn der besitzer weis das jemand auf seinem grundstück spielt und es auch genehmigt? weil das gebiet eigentlich mit netzen abgegrenzt sein muß.

und was wenn, sagen wir mal, ein 14jähriger mitspielt?

das giebt dann keinen stress mit der politesse?

Norrois
25.06.2005, 23:03
hallo,
geht das wenn der besitzer weis das jemand auf seinem grundstück spielt und es auch genehmigt? weil das gebiet eigentlich mit netzen abgegrenzt sein muß.

und was wenn, sagen wir mal, ein 14jähriger mitspielt?

das giebt dann keinen stress mit der politesse?


oha, This Thread RIP in peace...

Und einen Markierer unter 18 in den Händen halten bedeutet gegen Waffenrecht zu verstoßen. :shake:

toonfish
25.06.2005, 23:11
Ich habe am Anfang auch im Wald gezockt! Hier in Bayern wo es kaum Hallen gibt, ist es zwangsläufig so das man am Anfang unwissend ist! Es wird ja geradezu provoziert "Scheisse" zu bauen...

Würde alles ein wenig öffentlicher sein und würden Neuzugänge leichter an Infos rankommen würde alles anders ausehen...

Aber bitte hasst mich jetzt nicht.. Jetzt zock ich nurnoch legal! :)

struedo
26.06.2005, 08:26
Und einen Markierer unter 18 in den Händen halten bedeutet gegen Waffenrecht zu verstoßen.

Und wenn der markierer nicht ihm gehört? (von seinem bruder geborgt zB.)

was zieht das für Folgen nach sich?

Chris69
26.06.2005, 08:32
dann ist dein Bruder auch mit dran, allso ist der Möchtegernspieler unter 18:
Finger weg!!

P.s. da hast ja echt mal tief gebuddelt um den Thread zu finden

struedo
26.06.2005, 19:39
Und einen Markierer unter 18 in den Händen halten bedeutet gegen Waffenrecht zu verstoßen

hilft da eine genemigung von einer erziehungsberechtigten Person ?

Würde mich auf antworten freuhen !?

Flexer
26.06.2005, 19:41
kurz und bündig: NEIN

Nightwalker
28.06.2005, 22:02
Wenn du mit 14 spielen willst musst du das auf nem Feld der Amerikaner tun. Da die dort Hoheitsgebiet haben gelten deren Gesetze. Allerding weiss ich nicht ob das auf allen Feldern auch für Deutsche gilt und ein Erziehungsberechtigter muss dabei sein. Da hilft keine Erklärung das du darfst sondern er muss anwesend sein.

Korrigiert mich einer wenn ich falsch liege.

struedo
29.06.2005, 09:16
Ich bin mit den Gesetzestexten jetzt nicht so bewandert, aber als uns vor Jahren als minderjährige Steppkes ein Vater meines Kumpels hat auf seinem Grundstück mit nem Luftgewehr schießen lassen, bezweifle ich sehr, dass er sich damit strafbar gemacht hat. Immerhin war es ja auf seinem Grundstück und unter seiner Aufsicht. Sicherlich trägt die Aufsichtsperson im Falle, dass was passiert, die Verantwortung. Passiert aber nichts, begeht er meines Erachtens aber keine Straftat... Analog beim Paintball... Oder liege ich da falsch?

patrick
29.06.2005, 09:28
board FAQ .... eines der ersten themen ... 519873. mal gefragt, die antwort ist immer die gleiche.

christoph3765
29.06.2005, 14:52
Ich bin mit den Gesetzestexten jetzt nicht so bewandert, aber als uns vor Jahren als minderjährige Steppkes ein Vater meines Kumpels hat auf seinem Grundstück mit nem Luftgewehr schießen lassen, bezweifle ich sehr, dass er sich damit strafbar gemacht hat. Immerhin war es ja auf seinem Grundstück und unter seiner Aufsicht. Sicherlich trägt die Aufsichtsperson im Falle, dass was passiert, die Verantwortung. Passiert aber nichts, begeht er meines Erachtens aber keine Straftat... Analog beim Paintball... Oder liege ich da falsch?

Du liegst falsch!
Bei besagtem Luftgewehr steht Papa hinter Dir und klebt Dir eine sobald Du Mist machst.
Bei PB nicht möglich... oder Pappa mit Handschelle an sich fesseln??

Mal im Ernst: Hier gibt es nur Ausnahmen in Schützenvereinen und das nicht mal so oft.
Jugendliche müssen in diesem Fall von einer Standaufsicht begleitet werden.
Das Überlassen freier Waffen (F) ist an Personen unter 18 nicht erlaubt.. da hilft im Zweifel auch nicht ..." Mein Garten.." da gibt es was auf die Finger, wenn man erwischt wird..
Wenn was passiert, wird es richtig böse (mittelbare Täterschaft oder so ähnlich..)
Ergo einfach nicht machen...

Chris

MooATVG
14.07.2005, 05:54
Hallo alle zusammen,:grin:

bin neu hier und habe voller interesse das thread durchgelesen. :p:also ich find das schon hammer was hier so getextet wird.

aber naja.

also ich denke über die sache mal so. die die schon etwas länger pb zocken und früher in den wald gegangen sind (illegal):grin:. was bestimmt alle mal gemacht haben, nehm ich mal in schutz. denn ist doch so das pb früher nicht so verbreitet war in deutschland und es kaum paintballfelder gab oder? bei den heutigen illegalen spielern (waldis) sehe ich das anders, es gibt die eine sorte (die sonst legal zocken und wenn illegal mit bedacht und grips) und die andere (die nicht legal und ohne grips und verstand) zocken sprich leichtsinnig und nach dem motto, "ey, alder, ich bin cool oda?!":shake::shake:.

hört sich zwar doof an ist aber so. aber denkt mal so. ich wette die hier drin die einen führerschein haben halten sich nur zu 30-40% an verkehrsregeln oder was anderes seit ein paar jahren datum könnt ihr gerne haben. gibt es ein waffengesetz was besagt das jegliche
feststehenden, spring, oder klappmesser oder butterflys verboten sind und allein nur der besitz wird mit min. 2 knast geahndet wird. selbst die feuerwehr und der bund musste die sachen abgeben. will nicht wissen wie viele noch eins haben.

fakt ist: man sollte unterscheiden (sollte auch die presse mal lernen), es gibt ehrliche und schwarze schafe

mfg:angel:

The Kurgan
14.07.2005, 09:55
es gibt die eine sorte (die sonst legal zocken und wenn illegal mit bedacht und grips) und die andere (die nicht legal und ohne grips und verstand) zocken sprich leichtsinnig und nach dem motto, "ey, alder, ich bin cool oda?!":shake::shake:.mfg:angel:


Bin ich der einzige, der bei dieser Definition keinen großen Unterschied erkennt? :doubt: :hrhr:

christoph3765
14.07.2005, 10:04
Nöö, sehe da auch nix, gibt ja auch nicht ein bischen schwanger ;)

MooATVG
14.07.2005, 14:59
nochmal zum besseren verständnis. was ich damit meine ist es gibt wie überall schwarze schafe (krasser ausgedrückt: leute die einfach beh..... im kopp sind) :krank:die das halt nicht juckt was andere denken oder abkriegen wenn se mist bauen. die kümmern sich halt nur um sich selbst und nicht um andere. die krazt das null die bohne, wenn dadurch andere "leiden" müssen und es gibt die sorte der ehrlichen und wahren pb zocker. die sich gedanken nicht nur um sich selbst sondern auch um andere machen. was ja eigentlich der wirkliche sinn ist. fair und freundschaftlich aus spass am sport miteinander zu spielen.

und mal ganz davon abgesehen. vor allem die bildzeitung. die holen doch eh gerne weit aus um dem puplikum das zu bieten was die lesen wollen oder?:p: sprich: paintball ist ein brutaler sport, krieg- und gewaltverherlichung, bla bla bla.:kotz2: so gesehen nennt man sowas in richtlichen kreisen eigentlich rufmord.

ich wurde jetzt auch von diesem gewissen virus befallen. ein kumpel der regelmäßig nach veckring fährt hat mich auch dazu angestiftet mal mitzuzocken. legal versteht sich. jetzt geht es in der ersten augustwoche nach trier. mal sehen was da so abgeht. freu mich echt drauf. macht hundertpro voll die laune.:supi:

GhettoRuski
21.08.2005, 14:30
Hi, ich weiß nich ob das hier direkt zum thema passt, aber vielleicht hat ja trotzdem jemand von euch ne Ahnung: Also Ich bin 15 und spiele mit dem Gedanken mir eine Softair (<0,5 Joule) zu besorgen. Da ich aber nicht zu einem sogenannten Wildschützen (jemand der auf einem nicht dafür zugelassenem Gelände schiesst, für alle die das nicht wissen) mutieren möchte, sondern auf einem speziell dafür lizenziertem Platz spielen möchte, wollte ich euch fragen, ob ihr wisst ob es plätze für solche 0.5er Softairs gibt. Mfg, GR

Schatten101
21.02.2010, 18:03
bin mal gespannt wie es sich mit der diskusion so entwickeln wird.
meine freunde und ich , haben uns entschlossen paintball mal zu spielen.
gut das ein freund von mir ne industriebrache hat die ca 65000m² groß ist.

meine frage hier .

das areal ist einzusehen und ein kleineer weg führt dort entlang.
sollte ich dan eher den schrottplatz nutzen der abgesperrt ist ??

bulletproof
21.02.2010, 18:16
erstmal herzlich willkommen im portal. zum einen verfügen wir hier über eine super suchfunktion, denn deine frage wurde schon ausreichend thematisiert und zum bin ich mal so frei und verweise dich mal auf diese thread https://www.pbportal.de/forum/showthread.php?s=&threadid=31609 les dir den mal durch dann sollten deine fragen ausreichend beantwortet sein

FastPainter
23.02.2010, 16:23
Ihr Totengräber: 21.08.2005, 14:30 Uhr