PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Paintball-Diskussion in der evang. Kirche


dikl
17.10.2003, 17:38
Das ist jetzt zwar kein richtiger Medienbericht, aber es spielt außerhalb der Szene! Im offenem www.ekd.de-Forum der evangelischen Kirche ( :angel: ) gibt es eine rege Diskussion zum Thema Paintball!

Hier sollte es zum Artikel gehen (http://www.ekd.de/foren_fragen/diskussionsforum.php3)

Da hab ich schon verschiedenste Meinungen gelesen - Einige sind für, andere gegen unseren Sport. Ich finde wir sollten da alle was positives mit reinschreiben vielleicht läßt sich die Kirche ja auf den richtigen Pfad führen. Mit so einer moralischen Instanz im Rücken wäre es für uns alle leichter den Sport zu präsentieren!
Zumindest kann man versuchen den Leuten da klar zu machen was Paintball ist, denn die meisten werden wohl immer noch glauben das ist das sinnfreie, unkontrollierte Kriegsspielen im Wald.

patrick
17.10.2003, 17:54
uhh da schreib ich besser nichts. das geht nicht gut. :devil:

Reinz
17.10.2003, 18:09
also der dirk hat mich mit seinem "du wirst nicht morden" irgendwie verwirrt :confused:

aber die evangelische kirche wirst du auf diesem weg nicht für paintball gewinnen

nunja... der dirk daugt ma ich glaub ich schreib ihm was :grin:

raiden
17.10.2003, 18:40
hat paintball im übertragenden sinne nicht auch was mit gott zu tun?
gotcha->sprachgebrauch für: ich sage ja zu gott?(gottja)

das wäre genauso eine interpretation, wie sie die kirche druf hat, wie damals bei AC/DC->Anti Christ/ Devil Comes, oder Anti Christ/ Die Christ ?
weit hergeholt, aber um den papst umzustimmen würde es reichen;)
obwohl...um den umzustimmen müsste man ihm nur eine aspirin geben, dann wäre er total angetan, was die heutige welt doch so alles erreicht, si nimmt ihm die schmerzen.

Mithandir
17.10.2003, 18:42
aber um den papst umzustimmen würde es reichen

die evangelische kirche hat glaub ich keinen papst :D

serialpainter
17.10.2003, 18:43
ich liebe diese kirchenfuzzies obwohl diese nummer aus wasser wein machen ist schon cool:supi:

pain(t) rulez

serialpainter

raiden
17.10.2003, 18:44
war ja auch eher auf den post bezogen, die kirche auf unsere seite zu holen und die katholische glaubensgemeinde ist wohl auch eine kirche, oder?

Linus
17.10.2003, 18:47
bin auch ateist, aber die evangelische kirche ist eigentlich recht liberal und offen für neues. glaube nicht drann und die kirche hat in der vergangenheit auch schon viel mist gemacht, doch enthält die bibel auch viel philosophisches und brauchbares für ungläubige. würde man mal die religion im hintergrund lassen ist die kirche sozial und gesellschaftlich eine wichtige institution...

außerdem gibt es jedenfalls für mich doch deutliche unterschiede zwischen evangelischer und katholischer kirche

DerZombie
17.10.2003, 18:48
Zumindest erreicht man dann, das Bayern auf unserer Seite steht :grin:

patrick
17.10.2003, 18:56
offen für neue ideen? wie wärs mit abschaffen... ich bin überzeugt gott hat bereits all das geld das er will und verteilt es so wie er will. und braucht demnach auch keine organisationen, die sich in seinem namen darum kümmern wollen.

:D

raiden
17.10.2003, 18:56
die ethischen unterschiede der ev. und kath. kirche sind mir durchaus bewusst, zudem hätte man, denke ich, merken können, dass mein vorangegangenes, sowie das post davor, einen hauch von ironie beinhalten.

den philosophischen und pädagogischen wert der bibel habe ih selbst erfahren können, nicht etwa, weil ich in irgendeinem unterricht gezwungen wurde, sondern, weil es mich interessiert hat, dass soll jetzt nicht heissen, dass ich ein christlicher marine bin, aber ich habe meinen eigenen glauben gefunden, der in keinster weise was mit katholischer erziehung zu tun hat. ein wenig von dem glauben, ein wenig von dem glauben. denn, Glauben heißt: nicht Wissen, was viele ausser betracht ziehen.

zurück zum wahren leben...paintballspielen und schabernack treiben:D

John Doe
17.10.2003, 23:53
Also ich will über meinen Hintergrund in sachen Glauben gar nicht mehr sagen als das ich mich auf eher freigeistlicher, jedenfalls Gewissensorientierter Ebene bewege in Glaubensfragen ...:rolleyes:

Trotzdem:

Die Kirche, (welche auch immer) ist und bleibt eine Institution welche eine ernstzunehmende Kraft bezüglich Meinungsbildung in unserer Gesellschaft darstellt.
Und das diejenigen die in Glaubenswegen eher ausgetretene Pfade begehen nicht wirklich Fans des Sorts unserer Herzen sind ist wohl Fakt.
Wer die Kirche auf seiner Seite hat, dem kann niemand ernshaft vorwerfen unmoralisches zu tuen.

Allerdings wird die Kirche sich hüten eine Stellung zu beziehen .

Extruder
18.10.2003, 01:02
da posten einige "paintballer" ja auch murks...:hammer:

Socktopf
18.10.2003, 01:21
Lool, ich finds nur lustig auch mal ein paar Meinungen von ein paar Verrückten zu lesen!

sehr amüsant!:supi:

dikl
18.10.2003, 06:54
Lool, ich finds nur lustig auch mal ein paar Meinungen von ein paar Verrückten zu lesen!

WAGE ES DIR NIE WIEDER CHRISTEN ALS VERRÜCKTE ZU BEZEICHNEN! ICH BIN SELBST CHRIST UND SPIELE PAINTBALL UND BIN NICHT VERRÜCKT!

Parablue
18.10.2003, 08:19
Lool, ich finds nur lustig auch mal ein paar Meinungen von ein paar Verrückten zu lesen!

Hey dikl, so kannst du Leute nicht über einen Kamm scheren, wenn ich dich weil du Paintball spielst, auch als Verrückten bezeichnen würde, fändest du das auch nicht toll * neben bei würde ich mich selber dissen :silly:

Bisher würde ich sagen, dass die Diskussion bei der EKD sehr sachlich und ruhig verläuft.

Wenn das mal überall so wäre.
Grüße
Para

P.S.: Ich bin auch Protestant und spiele Paintball, trotzdem bin ich nicht balla balla

Der Bunker
18.10.2003, 09:27
Glauben wird hier mit Kirche gleichgesetzt, und dann kommen gerne die aus der Pubertät übernommenen "Argumente" gegen Glauben wieder hoch. So ist das hier halt.
Ich denke die "Atheisten" (was strenggenommen nur bedeutet, dass sie nicht an eine Gott-EInheit glauben) sollten sich erstmal informieren, sow ie sie es auch immer von den Paintball-Gegner fordern.

DerZombie
18.10.2003, 16:50
Original geschrieben von Extruder
da posten einige "paintballer" ja auch murks...:hammer:


Kann ich nur zustimmen.........vorallem wenn man dann auch noch mit Gossensprache anfängt.......

Sven
18.10.2003, 17:31
Original geschrieben von dikl
WAGE ES DIR NIE WIEDER CHRISTEN ALS VERRÜCKTE ZU BEZEICHNEN! ICH BIN SELBST CHRIST UND SPIELE PAINTBALL UND BIN NICHT VERRÜCKT!

wat? wer biss du denn? :aetsch: :palle:

Der Bunker
18.10.2003, 19:10
Original geschrieben von Sven
wat? wer biss du denn? :aetsch: :palle:

Jemand der sich wohl dagegen wehrt einfach so von jemdn der keinen Plan hat als verrück bezeichnet zu werden :D

Also, wenn man selber :xeye: ist, sollte man nicht pauschalisieren :D

patrick
18.10.2003, 19:13
Original geschrieben von Sven
wat? wer biss du denn? :aetsch: :palle:

das war jetzt aber nicht sehr redlich und löblich, pöser sven. :devil:

Satanas
19.10.2003, 08:48
*kommentarüberglaubenundchristentumverkneifenwill*

Args, klappt nicht...

Ich find das ganze absolut lächerlich, die Kirche ist für ein derartig modernes Thema der allerletzte Ansprechpartner.
Christliche Religion basiert auf Auslegung, in der Regel auf sehr windiger auslegung, dadurch kann man sicher auch etwas über PB zusammenreimen, aber irgendwie kommt mir dabei auch immer eine nächtliche Landschaft voller Holzfeuer und kreischender Frauen in den Sinn, GOTT allein weiß wieso....

ich verbeiß mir mal alles weitere bevor ein paar gute Christen sich in ihrer Ehre verletzt fühlen. Schlaft weiter...

serialpainter
19.10.2003, 10:50
satanas spricht mir aus der seele auch wenn diese etwas verdunkelt ist!!!

pain(t) rulez

serialpainter

Der Bunker
19.10.2003, 11:58
Original geschrieben von Satanas
ich verbeiß mir mal alles weitere bevor ein paar gute Christen sich in ihrer Ehre verletzt fühlen. Schlaft weiter... [/B]

Der größte Humor liegt darin, dass dein Username (Satan, hebr. für "Feind, Wiedersacher", griech. "Satanas") in jüdisch-christlicher Tradition begründet ist :D :D :D

Zitate: "Er ist der oberste christliche Teufel und Höllenfürst, dargestellt wird er als Mischgestalt aus Mensch und Tierleibern, oft auch in Gestalt einer Schlange oder eines Drachen.

Im Alten Testament der Bibel gilt er als Widersacher des ihm übergeordneten Jahwe, der im Himmel vor Gottes Gericht die sündigen Menschen anklagt. Als „Engel des Herrn” versucht er, beauftragt von Jahwe, die Menschen und verführt sie zur Sünde.

Problematisch an dieser Vorstellung vom Satan ist, daß er einerseits Widersacher, anderseits Untergebener eines allmächtigen Gottes ist. Er wird darum auch als dessen Beauftragter betrachtet, im Sinne eines Prüfers bzw. Staatsanwaltes."


Vor allem im Buch Hiob wird dies deutlich :D


Also bitte, als Kirchen-Kritiker, als den ich mich sehe, muss ich sagen, dass ihr zwar alle ganz toll "dagegen" seid, euch aber kein Funz im Christentum (wobei es ein solches nicht zwangsläufig gibt - reden wir nun über Kirchen oder "das CHristentum" oder Religionen ? Das sind wichtige Unterscheidungen...) auskennt.

Macht doch eure kindlichen Aussagen wie "ich sehe brennende Frauen" erst dann, wenn ihr wisst was ihr da sagt. Mit Halbwissen aus dem Fernsehen oder FIlmen kommt man da nicht weiter :D

Versucht mal auf dem Niveau einem Jesuiten zu kommen ;)

patrick
19.10.2003, 12:58
alles quatsch mit sosse. satan ist der stecher von saddam und zieht bald wieder mit ihm in das haus am styx. weiss doch jedes kind. :devil:

religion und niveau? rekrutierung von neuen anhängern in kindergärten und schulen und konsequenter lobbyismus für mehr geldbezüge im namen gottes nannte unser "werte und normen" lehrer das typische profil einer gefährlichen sekte. ich finde das kann man so stehen lassen..

seien wir doch mal ehrlich: wenn die leute heute noch so dumm wären wie im mittelalter, würde die kirche auch keinen auf sozial engagiertes unternehmen mit dicken subventionen machen müssen um weiter zu überleben. dann würde auch die alte mischung aus angst und gelegentlichen greueltaten für genug macht und einnahmen sorgen.

Der Bunker
19.10.2003, 13:26
Original geschrieben von patrick
alles quatsch mit sosse. satan ist der stecher von saddam und zieht bald wieder mit ihm in das haus am styx. weiss doch jedes kind. :devil:

hehe :D Ok, das kann man auch stehenlassen :D

ps. religion und niveau? rekrutierung von neuen anhängern in kindergärten und schulen und konsequenter lobbyismus für mehr geldbezüge im namen gottes nannte unser "werte und normen" lehrer das typische profil einer gefährlichen sekte. ich finde das kann man so stehen lassen..

Teilweise durchaus. Zumal die Kriterien für "Kirche" und "Sekte" auch dadurch bestimmt werden, wie lange es etwas schon gibt. Ich glaube, würde heutzutage die kath. Kirche neu entstehen, würde sie nicht wirklich den Kirchenstatus erhalten :D allein schon die patriachalen Strukturen und die Geschichte mit dem "Diktator for live" (Papst).

Die Requirierung von Kinder qua Taufe und Kommunion / Konfirmation ("Ihr kriegt Geld und eine Reise") ist schon a bisserl übel.

Religion als organisierter Glaube ist ja schon imho ein Schritt in die falsche Richtung.
Wobei Glaube natürlich mehr bietet, wenn mehrere ihn teilen. Eine Zwickmühle.

DerZombie
19.10.2003, 13:41
Man muß halt, wie schon oben erwähnt, zwischen Glaube und Kirche trennen............Glaube kann auch ohne Kirche......umgedreht nicht

Satanas
19.10.2003, 14:46
Original geschrieben von Der Bunker


Mit Halbwissen aus dem Fernsehen oder FIlmen kommt man da nicht weiter :D



Vorsicht Bunker ;)

Deine Ausführungen über die biblische Figur des Teufels ist richtig, allerdings sieht man im Neo-Satanismus den Satan nur als die Idee der eigenen Wertvorstellungen und als verkörperung des Zweifels, zumindest nach La Vey, dem ich in diesem Punkte durchaus anhänge.

Nichts über das Christentum zu wissen, nun gut. Ich gebe durchaus zu das mein Bibelwissen sich auf eher allgemeines Beschränkt, aber inquisition und Hexenverbrennung, Kreuzzüge und Glaubenskrieg sind Gebiete für welche ich mich sehr interessiere, ich habe den "Hexenhammer" gelesen und weiß wovon ich spreche, wenn ich das doch sehr gängige Argument der Hexenverfolgung anspreche.

Nunja, wie oben bereits erwänt ist die idee des Wiedersachers
ist durchaus älter, findet sich bereits bei den Ägyptern und anderen älteren Kulturen.
Aber das ist auch eigentlich nicht das Thema.

Es ging mir schlichtweg daraum mal zu sagen, dass es schwachsinn ist mit der bibel gegen Paintball zu argumentieren.
Man kann sich daraus zwar etwas zusammenreimen, aber das ist halt eien windige geschichte, die unter anderem brennende Landschaften und Städte zu Folge hatte.

Klar soweit ? :rollwink:

AndyTanke
19.10.2003, 15:14
also ich weiss ja nicht wies euch geht, aber wenn ich mir mal überlege.... :
vor 3000 jahren oder was weiss ich wie lang her, kamen da auf einmal geschichten vom jesus wie er vom tode aufersteht, nen blinden heilt und blablabla... also mal davon abgesehn dass das nach ein paar tausend jahren wohl niewieder jemand geschafft hat, und die ganzen geschichten eben nur geschichten sind und bestenfalls in nem alten buch stehn (bücher kann jeder schreiben), und es keinen einzigen wirklichen beweis für solch ein "wunder gottes" (was es ja auch schon seit tausenden von jahren nimmer gab) gab,
BIN ICH DER MEINUNG :
vor ein paartausend jahren waren die leute halt noch so hohl und haben an solche schauergeschichten vom teufel und an wunder von gott geglaubt, und ich finds einfach lustig dass die leute nach tausenden von jahren immernoch an sowas glauben wofür es keinen einzigen beweis gibt...
also an alle gläubigen, versteht mich nicht falsch wenn ich nicht an irgendwelche storys glaube die schon ein paartausend jahre zurückliegen..... wer weiss, vieleicht glaubt man in tausend jahren auch an die gebrüder grimm oder sowas?
ich persönlich glaube da eher an sowas wie:
die menschen sind dadurch entstanden dass ausserirdische lebewesen auf die erde gebracht haben.
so ne version find ich glaubhafter und wahrscheinlicher als dass wir von ner "macht" wie gott und adam und eva abstammen...
da gehts ja schonmal los...adam und eva... INZUCHT aaaahhhhh
oder glaubt ihr die (meiner meinung nach) geschichtenerfinder vor 3000 jahren haben gewusst was inzucht ist und dass das ganze dann ja garnicht gehen würde?

also falls sich da jetz welche von euch "im negativen sinne" angesprochen fühlen tuts mir leid, das ist halt die meinung eines jungen menschen der das ganze mit gesundem menschenverstand mal mit einfachen worten zu erklären versucht hat, warum es überhaupt ne religion gibt.
klingt komisch, ist aber so

Aireglin
19.10.2003, 15:48
Also ich bin ja auch Atheist, und die Geschichte um den Glauben an Jesus ist Auslegungssache.

Du sprichst an, dass es keinen Beweis für das Wirken von ihm gegeben hat.
Aber was für einen Beweis gibt es denn für die Theorie, dass Aliens uns hierher gebracht haben?

Glauben ist Ansichtssache - darum heißt es auch "glauben" und nicht "wissen".
Genauso kann ich auch glauben, dass es im All einen "himmlischen Tempel" gibt und dort Propheten drin wohnen.

Jeder hat sein Recht auf der eigenen Meinung und wenn die Christen, Moslems, Juden, etc. eben daran glauben, dass Gott da ist, usw., dann sollen sie das bitte tun, solange sie sich nicht gegenseitig die Rübe einschlagen.

Ich glaube (da ist dieses Wort schonwieder), der Mensch einen Sinn im Leben sucht und für viele ist das nunmal die Religion.
Ich persönlich habe kein Problem damit, nur würde ich mir manchmal wünschen, dass die Religionen ihre eigenen Fehler eingestehen, bevor sie mit Fingern auf andere zeigen.

Reinz
19.10.2003, 16:23
statistisch gesehen gibt es keinen gott ;)

also ich glaub die menschheit und die erde war nur ein zufall und wir nehmen uns selbst alle viel zu wichtig :grin:

Puppetmaster
19.10.2003, 16:25
Und wer "per Anhalter durch die Galaxis" gelesen hat kennt sogar den "Beweis" dafür, dass es keinen Gott gibt.:lol:

raiden
19.10.2003, 16:31
die sache mit adam und eva und ihrer familiären liebesbeziehung ist die eine sache, die geschichte mit den aliens die andere:doubt:, wenn man die ganze entstehungsgeschichte aber mal logisch zurückverfolgt, bleibt einem auch nicht erspart, dass man ganz am anfang der evolution auch mit inzucht zu tun hatte, auch wenn irgendwelche primitiven ein- oder mehrzeller die sau rausgelassen haben, so lässt sich nicht verleugnen, dass auch mit der theorie der aliens eine gewisse art inzucht über die menschheit kam, oder wie lassen sich so manche äußerlichen gleichheiten, wie bei den engländern, iren etc. erklären.

AndyTanke
19.10.2003, 17:12
das mit den aliens sollte nur ein dummes beispiel sein...
ich wollt darauf hinaus dass die wahrscheinlichkeit von irgendwelchen krummen aliens auf die erde gebracht worden zu sein wohl um einiges größer ist als dass wir von den ureltern adam und eva abstammen.
da fällt mir ein: stargate ... hehe wer weiss... löl
die beste erklärung und die, die wohl auch die richtige ist :
planet - wasser - ... - lebewesen - ... - affe - mensch - ...
aber mei, ein großteil der menschheit ist wohl doch nicht so intelligent und bringt sich lieber gegenseitig wegen irgendwelchen nicht-existierenden göttern um...
was soll man denn sonst machen :hammer: gelle

patrick
19.10.2003, 18:11
alles eine folge von wildem amöben-sex. kein grund ne religion draus zu machen. [tm]

Reinz
19.10.2003, 18:23
ich will dir ja nichts unterstellen aber nimmst du die adam und eva geschichte nicht etwas zu bildlich

irgendeine alte religion hat das mal besser festgehalten, mir fällst nun nicht ein welche

jedenfalls der grundgedanke hinter dieser 7 tage session von gott war eigendlich nur so aufgebaut um die intelligenzbestien von damals das ganze bildlich darzustellen das alles von gott den allmächtigen ausging

:weizen:

raiden
19.10.2003, 21:45
eine 7-tägige ammöben orgie...:doubt:...geil:D gibts da nen stream zu?

Puppetmaster
19.10.2003, 21:54
Gänige Evolutionstheorien sind ja in keiner Weise mit der Bibel vereinbar, denen zu Folge ist ja alles was auf der Erde kreucht und fleucht aus reinem Zufall entstanden.:happy:

patrick
19.10.2003, 22:30
die evolution (oder sonstige realitäten) konnten die kirchen noch nie sehr beeindrucken. wozu auch, die kann man den armen der welt nicht erzählen um ihnen angst zu machen. die bibel-stories gehen da schon viel besser. taugen sogar zur gute-nacht-gruselgeschichte für die kleinsten. immer schön artig bleiben, unkontrolliert vermehren und ja nichts verstehen oder gar evolutionieren.. so ists brav. ;)

serialpainter
19.10.2003, 23:13
hätte am anfang von diesem thread nie gedacht was sich daraus entwickelt.
habe schon viele diskussionen über diesen kirchenshice mitgemacht und das nicht nur mit normal sterblichen sondern auch mit solchen die glauben ihre erfüllung in einer ansammlung zerkleinerter, gewalkter bäume und einer anzahl verschiedener chemikalien wie bleichmacher in gebundener form gefunden zu haben.
denke dieses palaber ist schon so alt wie die bibel:grin:
ich bin realist, wenn mal jemand kommt und mir vernüftige gründe nennt und mir das eine oder das andere was in der dicken schwarte steht erklären kann wie z.b. unbefleckte befruchtung, blinde sehend machen oder diese geschichte mit der salzstatue dann kann man darüber reden. aber solange ich mit offenen augen durch die welt gehe und leute wie harmann, gacy oder der kleine verrückte schwarzhaarige östereicher rumlaufen glaube ich eher an was anderes. nicht umsonst heißt es der mensch ist das schlimmste tier.

peace

serialpainter

patrick
19.10.2003, 23:56
die bibel ist der wahrscheinlich beste und längste esoterische ähh roman? der welt..

Puppetmaster
20.10.2003, 00:03
Manche Abschnitte lesen sich auch ganz nett, z.B. die Offenbarung, oder Teile des blutrünstigen Alten Testaments, da ist wenigstens Action drin!:hrhr:

Parablue
20.10.2003, 04:24
@Back to topic

Ihr wisst das es nicht bei der Diskussion der EKD um die Frage ging: "Spielt Gott Paintball" bzw. die Frage gibt es einen Gott?

Sondern eher um die Frage einer "Besorgten Mutter" die nicht weiss wie Sie das Paintballspiel des Sohnes ein zusortieren hat!

grüße
Para

triggerdan
20.10.2003, 08:35
Muaha wie lustig is das denn!!

Mir wurscht was die typen in den hausern mit den glocken treiben,
solange sie mich in ruhe lassen.

In der praxis würd ich mal sagen weitermachen da mir sonst einigen feiertage gestrichen werden!

Euer Kirchensteuer sparer

Triggerdan :lol:

Sven
20.10.2003, 10:29
Original geschrieben von triggerdan
Muaha wie lustig is das denn!!

Mir wurscht was die typen in den hausern mit den glocken treiben,
solange sie mich in ruhe lassen.

In der praxis würd ich mal sagen weitermachen da mir sonst einigen feiertage gestrichen werden!

Euer Kirchensteuer sparer


:rofl2: :totlach: :totlach:

TonkStar
20.10.2003, 10:40
ich kanneuch nur eins sagen, leute
meine muter ist religionslehrerin (evang.)
und die ist nie und nimmer von paintball zu überzeugen.
trotz aller bemühungen(turnier videos, zeitschriften etc.)
hält sie uns für wildgewordene rambos die schreiend und mordend durch den wald rennen.
also ich würde jede diskussion mit der kirche vermeiden,
die sind so von ihrem glauben verblendet,
das man sie nicht als denkene wesen bezeichnen kann,
eher als gottes ameisen.:rolleyes:

TonkStar
20.10.2003, 10:41
bitte beitrag löschen, wieder mal verklickt

NearEarthObjekt
20.10.2003, 12:53
Also ich habe mal vor fast 2 Jahren ne Jugendgruppe übernehmen sollen.
der pfarrer wollte mal etwas mehr maskulines denken bei den kindern einbringen.
die werden sonst ja nur von alten frauen und sozialpädies betreut.
er machte sich sorgen ob die jungs das auf dauer verkraften.
anfangs fand er paintball richtig cool. er verglich es mit schach und völkerball. ( is ja auch so ähnlich).
lange rede kurzer sinn. als der kirchenvorstand mich dann befragte was paintball sei, haben die weiber nur noch zetter und mordio geschrieen.
es wäre ne anleitung zum massenmord, rechtsradikal sowieso usw.
ich meinte es hätte mit der jugendgruppe nichts zu tun und mein privates hobby.
das hat mich in deren augen sofort zum kriegstreiber gemacht. HJ Methoden und BW geil.

keine ahung was die eigentlich wollten.
männer sind eben anders und spielen gerne kämpfe nach.
die mädels gehen derweil einkaufen
gruss stephan s

Extruder
20.10.2003, 14:19
planet - wasser - ... - lebewesen - ... - affe - mensch - ...
nicht in bio aufgepasst :devil:


die evolution (oder sonstige realitäten) konnten die kirchen noch nie sehr beeindrucken. wozu auch, die kann man den armen der welt nicht erzählen um ihnen angst zu machen. die bibel-stories gehen da schon viel besser. taugen sogar zur gute-nacht-gruselgeschichte für die kleinsten. immer schön artig bleiben, unkontrolliert vermehren und ja nichts verstehen oder gar evolutionieren.. so ists brav.

aporpos kirche und realität. die katholische kirche ist immer noch drauf und dran die realität zu verleugnen. so hat der papst erneut verbreiten lassen, dass die ausbreitung von aids erst durch kondome ermöglicht wurde und diese gar nichts bringen würden sondern das ganze nur noch verschlimmern würden, da der aidsvirus hindurchschlüpfen würde.
muss man dazu noch irgendwas sagen?

Grzimek
20.10.2003, 14:33
Trotzdem lässt sich nicht alles, was (vielleicht) auf die Kirche als Institution zutrifft auch auf die Kirchgänger übertragen. Wenn ich mal bedenke, wie viele von unseren Eltern wohl regelmäßig zur Kirche gehen aber trotzdem nichts gegen Paintball haben....

Das man die Kirche als ganzes nicht von Paintball überzeugen kann ist allerdings so sicher wie das Amen in selbiger.

Der PaPst
20.10.2003, 15:45
Habt ihr denn Papst noch nie Paintballspielen gesehn........
Dann schaut mir halt mal beim Paintball zu :devil:

Kirche Sucks aber ich hab auch nix dagegen ( Weihnachten, Ostern........ )
Denkt mal scharf nach.
Ich als Papst nutz die Weihnachtszeit in aller regel dazu
einen Grund zu suchen warum ausgerechnet ne X-mag hermuss.

Und das mit denn Kondom.
Mal ne kleine stellungsname.
Wir benutzen halt noch Tierdarm Kondome hier.
Sitzen Prima und Rutschen nich :supi:

Zu Poden mit denn Pösen Purschen, die kirche für Sektentum halten wir sind doch nur eine etwas bessere Arbeitnehmer Schutz vereinigung.

Euer ober Heiliger
Der Grosse Diktator
Der Herr aller Länder
Von Norden bis Süden konnte
niemand ihm Töten von
Von Osten bis Westen ihm
niemand Bezwingen..

Motör
22.10.2003, 00:01
Ob und was die Kirche zur menschlichen Fortpflanzung und weltweitverbreiteten Krankheiten (über die keine lachen sollte!) sagt, ist doch hier völlig irrelevant!

Als Pädagoge und waschechter Heavyfreak (= Satanist und Lustmolch) und Paintballer (Krieeeeg!) arbeite ich beruflich mit beiden Dingen, und das äußerst effektiv! Ja, Ihr lest richtig: ich habe mein Gehalt mit Paintballspielen verdient (bzw. verdine es immer noch), gefährdete Jugendliche in spezielle, sehr gut begründete Sport-Maßnahmen integriert! Alles nur eine Frage der relevanten Begründung...sorry, Jugendgruppenleiter sind halt mal keine Pädagogen, Sozipädas ebenfalls nicht!

Weder die Kirche noch sonst wer ist an der verkappten Sichtweise schuld, sondern die Leutz, die es nicht kappieren!

Daher: bringt Paintball aufgeklärt nach vorne!

patrick
22.10.2003, 07:47
Original geschrieben von Extruder
aporpos kirche und realität. die katholische kirche ist immer noch drauf und dran die realität zu verleugnen. so hat der papst erneut verbreiten lassen, dass die ausbreitung von aids erst durch kondome ermöglicht wurde und diese gar nichts bringen würden sondern das ganze nur noch verschlimmern würden, da der aidsvirus hindurchschlüpfen würde.
muss man dazu noch irgendwas sagen?

das bezieht sich wohl auf eine studie, die tatsächlich belegt das das hiv-virus kleiner als die latex-partikel ist und demzufolge durch kondome schlüpfen können müsste.

was da aber übersehen oder überlesen wurde, ist das das hiv-virus sich alleine nirgends hinbewegt, sondern nur mit einem träger wie z.b. blut. und das kommt natürlich nicht durch ein latex-kondom..

anyway, die halbe geschichte zu erzählen ist typisch für die kirche. ohne lügen lässt sich die mission des menschlichen elends auch kaum rechtfertigen.

was haben leute wie der papst eigentlich davon, wenn sich auf deren geheiss hin arme leute unkontrolliert vermehren und krankheiten massiv verbreiten? nur neue anhänger, weil arme und ungebildete heute noch leicht der kirche ins netz gehen? oder hat das biblische gründe?

Puppetmaster
22.10.2003, 12:33
Original geschrieben von patrick
nur neue anhänger, weil arme und ungebildete heute noch leicht der kirche ins netz gehen? oder hat das biblische gründe?


War ja im Mittelalter auch so als so ziemlich 90% der Bevölkerung arm und ungebildet war. Sowas ist immer ideal für Religionen/Sekten die ein besseres Leben versprechen wenn man ihnen angehört, dass das bessere Leben erst nach dem Tod kommt macht es für die Kirche/Sekte einfach den Leuten ein arbeitsintensives Leben auf zu zwingen, oder zu Soldaten zu machen, sie muss einfach sagen: "Das hat Gott so bestimmt."

9of10
22.10.2003, 17:07
So mein Beitrag:
Vorab bin Christlich erzogen worden basta und trotzdem offen für alles!

So das mit dem Aids und Kondomen ka

bzgl. Katholiken und Protestanten und andere

so bin in nem Christlichen Elternhaus aufgewachsen, wäre ich das nicht, würde ich bezeifeln groß was für die Kirche übrich zu haben, ich glaube an das was ich nachvollziehen kann
ok Salzsäule und Meerteilung, die Arche usw .... seis drum
außerdem mein Motto: was mir nicht schadet - warum nicht mitmachen ....

bzgl. Sekte
Wustet Ihr das Sekte ja ein Lateinisches Wort ist und ABSPALTUNG bedeutet, so "meine" Kirche der NAK sagt man nach eine Sekte zu sein - ok wenn die Leute das meinen dann is aber die EVK eine Sekte der Katholischen Glaubensrichtung (landläufig nennt man sie ja auch Protestanten [vorallem in England])
das war die Sache mit Luther (ein Revoluzer, dagegen is Che Guvera ein Scheiß) und den XX Thesen an der Kirche in Wittenberg oder so!
Jo und die Katholische Kirche bzw. der katholische Glauben ist eine Sekte des Judentums denn, Jusus war Jude und wie bekannt wurden die Juden ja von den Römern verfolgt (Gute Geschichte dazu Saulus wird Paulus ......usw.)

was wurde noch angesprochen, ach ja die Entstehung der erde und so.....
So die Erde ist nicht in "7 Tagen" entstanden, veilmehr steht in der Bibel woanders (fragt nicht wo!) das ein Biblischer-göttlicher Tag Tausende Jahre lang ist .... so Evolutionstheorie und so weiter wäre damit geklärt ........
Aso noch eins Adam und Eva und Inzest (Geschwisterliebe) so steht in der Bibel (fragt mich nicht wo - muß aber am Anfang sein) das sich die 2 nach dem Rauswurf mit den Menschen oder "Wesen" der Erde vermischt haben .... ergo da gabs auch andere ..... so stehts da irgendwie auch das Gott gleich nach dem Rauswurf ja auch sagte ich komme wieder und äääh "überzeugt" andere das es mich gibt und so.

Was das Thema Außeridische betrifft und dergleichen so steht in der Bibel NICHT das es sowas NICHT gibt! denn die Bibel bezieht sich bis auf den Anfang ganz kurz, nur auf die Entstehung der Erde.


So und am ende meiner ausführung möchte ich noch betonen das ich niemals jemanden zu was zwingen will nur weil ich daran glaube, jeder soll Glücklich werden auf die eine oder andere Art Hauptsache ein erfülltes Leben! und da mach ich den Sichelschnitt zu Paintball - das gehört für mich dazu BASTA

so long
just my 0,02€
-= 9of10 =-

triggerdan
23.10.2003, 00:46
immer schön artig bleiben, unkontrolliert vermehren und ja nichts verstehen oder gar evolutionieren.. so ists brav.

Srenggenommen tragen die mehr zur evolution bei wie normale menschen weil:
Wenn die population sich nicht reproduziert, kann sie sich auch nicht evolutionieren! hehe :D ;)

animal
01.11.2003, 18:03
ich bin der meinung das religion im allgemeinen

mehr schlechtes als gutes mit sich gebracht hat !

(kriege wurden und werden wegen religionen geführt

menschen die andersdenken werden verfolgt und ermordet

und das alles weil irgendjemand an irgend etwas glaubt was sich

vor tausenden jahren wer ausgedacht hat !)

ich meine das es das alles nicht wehrt ist wegen ein paar alten

büchern und schriften .

Der Bunker
01.11.2003, 20:52
Original geschrieben von patrick
was haben leute wie der papst eigentlich davon, wenn sich auf deren geheiss hin arme leute unkontrolliert vermehren und krankheiten massiv verbreiten? nur neue anhänger, weil arme und ungebildete heute noch leicht der kirche ins netz gehen? oder hat das biblische gründe? [/B]

Nun, ich denke in diesen Fragen ist der Hauptgrund das Dogma.
Jedoch predigt die Kirche gleichzeitig die Enthaltsamkeit. Es ist unlogisch, die kirche für zuviele Kinder alleine verantwortlich zu machen.
Natürlich verbietet sie Verhütungsmaßnahmen. Andererseits predigt sie, nicht zuviel herumzupoppen. Es sind, vermutlich, die Männer, die zwar die Kondome ablehnen (machen hier ja auch die meisten, schlag mal nem 14-jährigen Schwanzlurch Kondome vor), aber Enthaltsamkeit nicht wollen.

Kriege im Namen der Kirche: Die Kriege wurden immer noch von Menschen geführt. Leider hat sich das verebben der Religiösität nicht proportional auf die Kriegsgeilheit der Menschen ausgewirkt.

DIe eigentlichen Kritikpunkte an der Kirche, wie ich sie sehe sind die dogmatische AUsrichtung darauf, die einzig wahre Weltanschauung zu sein, Die Aussicht auf Heil quasi nur durch Unterdrückung (jedoch mit Öffnungsklauseln für Reiche), in sämtlichen grossen christl. Religionen eine unüberprüfbare Ordnungsstruktur (die mit dem Geld macht was sie will, unkontrollierbar für die Zahler), sowie die effektive Verhinderung einer tatsächlichen Trennung von Staat und Kirche. Jedenfalls in Deutschland.

Anbei: Lustig ist, dass die Leute hier anscheinend als Hauptgrund gegen Kirche und Religion sind, dass man als Mitglied nicht unkontrolliert ficken darf :D :D :D :D Hormon-Heulsusen ;) (<--- Smiley beachten !!)

Assi
21.11.2003, 14:29
Original geschrieben von patrick
das bezieht sich wohl auf eine studie, die tatsächlich belegt das das hiv-virus kleiner als die latex-partikel ist und demzufolge durch kondome schlüpfen können müsste.

was da aber übersehen oder überlesen wurde, ist das das hiv-virus sich alleine nirgends hinbewegt, sondern nur mit einem träger wie z.b. blut. und das kommt natürlich nicht durch ein latex-kondom..

anyway, die halbe geschichte zu erzählen ist typisch für die kirche. ohne lügen lässt sich die mission des menschlichen elends auch kaum rechtfertigen.


Ich habs nicht geglaubt bis ichs gelesen habe:
Nur Verrückte (http://www.chick-gospel.de/html/teenage.htm)

Puppetmaster
21.11.2003, 14:49
Ich hab mich auchg gerade durch den Text gekaut. Also die haben echt den Arsch offen, aber mit Zahlen spielen können sie, obwohl ich mich öfters gefragt habe wie sie zu den prozentualen Angaben gekommen sind!?!

NearEarthObjekt
21.11.2003, 15:39
1. Trauen Sie keiner Statistik, die Sie nicht selbst gefälscht haben.
2. Statistiken mit 3 Farben und mehr sind das Produkt betrügerischen Wunschdenkens.
3. Laut Bösenstatistik ist der 2000er Crash nur eine kleine Delle in einer steil steigenden Kurve. Der persönliche Bankrott ist demnach nur ein bedauerliches Einzelschicksal

4. wird Zeit, dass ein neuer Luther mal 95 Thesen auf das Brett vorm Kopf von solchen Einfallspinseln nagelt

es lebe der Fortschritt, wohin er uns auch bringen mag
stephan schneider

Ralphilein
21.11.2003, 17:02
Original geschrieben von 9of10
bzgl. Sekte
Wustet Ihr das Sekte ja ein Lateinisches Wort ist und ABSPALTUNG bedeutet, so "meine" Kirche der NAK sagt man nach eine Sekte zu sein

AAA 9of10 gehört einer Sekte an :D