PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Witten: Paintball-Verein in Witten-Heven hat viel Zulauf


ugr|dual
04.08.2014, 09:32
http://www.derwesten.de/staedte/witten/paintball-verein-in-witten-heven-hat-viel-zulauf-id9661590.html

excell84
04.08.2014, 09:48
Die Kommentare sind wie immer am interessantesten.

shockwave10k
04.08.2014, 10:09
Echt? Ich finde die recht langweilig, hab ich sowas doch schon 1000 mal gelesen. Was ich bisher nie gelesen habe ist sowas wie: "Kriegsspiel? Ich weiß nicht, bevor ich das meinem Sohn erlaube, probiere ich das lieber selber aus!"

Hazzard
04.08.2014, 12:35
Meine Frau versteht es auch nicht, wie man Paintball als Sport bezeichnen kann. Für sie ist es ebenfalls sowas wie Kriegsspiel. Aber sie akzeptiert es und kann nachvollziehen, warum PB Spaß macht und das Taktik und Disziplin dainter steckt.
Btw, Boxen fällt für sie in den gleichen Rahmen. Wobei ich bisher noch nicht gehört habe, daß beim Paintball jemand einen Dachschaden durch zu viel Paint auf die Birne erhalten hat, den er nicht vorher schon hatte ;-)

shockwave10k
04.08.2014, 12:55
Naja, dafür ist immerhin Schach Sport...nie wird man den Muskelkater in den Fingern vergessen weil man sich vor der Schachpartie nicht aufgewärmt hat und zu schnell den Turm gezogen hat oder die Schnittwunden durch billige Figuren aus China die man für den Einstieg braucht.

Eigentlich sind viele Sportarten aus Kampfhandlungen entstanden...Krieg ist ja nur sowas wie Kampfhandlungen im Großformat. Warum hat wohl irgendjemand irgendwo einen Discus hingeworfen? Wahrscheinlich um den einem an die Birne zu werfen. Sicherlich springt man über eine Mauer, damit man den Speer nicht in den Rücken bekommen hat oder versucht möglichst schnell zu laufen um die Kugel nicht auf die Rübe zu kriegen.
Ich finde diese Argumentation mit "is´so" irgendwie sehr schwach, nur weil man auf Menschen statt auf Scheiben schießt, die genau so gut Menschen sein könnten

der Pepe
04.08.2014, 21:26
Gegen die Schlichtheit mancher Menschen ist schlicht und ergreifend kein Kraut gewachsen.
Aber sind wir es nicht alle gewohnt uns für unserern Sport regelmäßig in irgend einer Art und Weise zu rechtfertigen. Nicht aufgeben...weiter machen!