PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bericht in der Mainpost 28.02.2003


Balu
28.02.2003, 07:27
Erschienen heute in der Mainpost (28.02.03)

http://www.mainpost.de/mainp/storage/pic/nl2000/kitzingen/332250_I2DTY_0.jpg

Kitzingen - Die Gegend um Selb ist bekannt für ihr Porzellan und ihre landschaftlichen Reize - tiefgrüne Fichtenwälder und romantische Flusstäler. 13 Kitzinger Schüler verbinden die Region seit Freitag vergangener Woche allerdings weniger mit Naturschönheiten. Sie wurden bei Schirnding mit 30 Gotcha-Waffen erwischt - täuschend echten MGs, Gewehren und Pistolen.


Die 14- und 15-Jährigen hatten sich auf dem so genannten Vietnamesen- oder Fidschi-Markt mit den in ihrer Gefährlichkeit häufig unterschätzten Waffen eingedeckt. "In Tschechien gelten völlig andere Bestimmungen als bei uns", informiert Dieter Schreier, Sprecher der Selber Grenzpolizei. Im Nachbarland werden die mit Luftdruck betriebenen Gewehre ganz offen an trödelmarktähnlichen Ständen verkauft. In Deutschland sind diese Waffen verboten, weil sie einerseits rechtsradikale Gruppierungen zum "Wehrtraining" nutzten und der Umgang mit ihnen andererseits zu schweren Verletzungen führte.

Die Kitzinger Jugendlichen, die sich auf einer Abschluss-Klassenfahrt befanden, waren sich dessen offenbar nicht bewusst. Auf der Heimfahrt mit dem Vogtland-Express lagen Pistolen, Gewehre und MGs offen in den Zugabteils, auf Sitzen und Regalen.

Für die Grenzbeamten sind Fälle wie dieser nichts Neues. Allein in diesem Jahr stellten sie neun Verstöße gegen das Waffengesetz fest. Immer wieder kaufen deutsche Touristen Gotcha-Waffen in der Annahme, es handele sich um Spielzeug. An der Grenze müssen sie ihre Einkäufe in der Regel abgeben und darüber hinaus mit einer Anzeige rechnen - wie die Kitzinger Schüler.

Gegen alle werden Strafverfahren eingeleitet. Polizeisprecher Schreier rechnet aber damit, dass sie die Staatsanwaltschaft einstellt, wenn die Jugendlichen nicht schon früher wegen ähnlicher Delikte aufgefallen sind. Sollte das der Fall sein, drohen härtere Strafen. Eklatante Verstöße von Erwachsenen können sogar mit Gefängnis geahndet werden.

Dass die Strafen so hart sind, hat seinen Grund. Gotcha-Waffen werden oft unterschätzt. Noch immer kommt es vor, dass Jugendliche in Tarnanzügen durch den Wald robben und mit Farbkugeln aufeinander schießen. Wer nicht getroffen wird, gewinnt den "Bandenkrieg".

Die Waffen, die in Tschechien verkauft werden, haben eine erhöhte Durchschlagskraft. Tests hätten ergeben, dass die Sechs-Millimeter-Geschosse durch mehrere Styropor-Platten dringen. Schreier: "Wen eine solche Kugel ins Auge trifft, der wird unweigerlich blind."

Den Kitzinger Schülern, die Freitagabend zu Hause ankamen ist glücklicherweise nichts passiert. Schreier möchte sich allerdings nicht ausmalen, was geschehen wäre, wenn sie im Zug spaßeshalber aufeinander geschossen hätten . . .

Originalbericht (http://www.mainpost.de/mainfranken/kt/773,2079553.html)

FMS
28.02.2003, 09:58
Schön ist es nicht für unser liebstes Hobby.
Aber der Tenor des Artikels geht schon in Ordnung. Die Dinger sind kein Spielzeug und sollten auch nicht von Kiddies ins blaue hinein gekauft werden, ohne die entsprechende Schutzausrüstung.

Bloss, was haben die da eigentlich beschlagnahmt?
"6mm Geschosse"???
Und was hat das Bild mit dem Artikel zu tun?
Haben die mal wieder Markierer mit diesen Softair Dingern verwechselt?

Luzifer
28.02.2003, 10:15
Gudden!

Original geschrieben von Fragmaster Splat
Und was hat das Bild mit dem Artikel zu tun?
Haben die mal wieder Markierer mit diesen Softair Dingern verwechselt?

Ja, haben sie, wiedermal.

Bei uns in der Zeitung war auch vor längerer Zeit ein Artikel zu dem Thema, da wurde aber etwas zwischen Paintball und Softair unterschieden. Ich hab den auch irgendwo ins Forum geschrieben *grübel*.

Gruß
Marc

waldmeister
28.02.2003, 14:04
das ist ma wieder ein Beispiel für einen schlecht recherchierten Bericht...das sind RAM´s (also 6mm Soft-air Teile) und keine "Gotscha" Markierer. Der Schreiberling hat das alles in einen Topf geworfen!

Hab mich mit dem Autor schon mal in Verbindung gesetzt...wenigstens etwas Aufklärungsarbeit leisten...:dunce:

RST
28.02.2003, 14:07
Immer wieder dasselbe!:shake:

waldmeister
28.02.2003, 14:17
werd den Autor evtl. mal zu unserem PB Stammtisch einladen oder so...
mal gemeinsam einen Heben hat noch nie geschadet (Spezi is Spitze!)

http://www.partyup-kt.de/images/smileys/e35.gif

AlanRipley
28.02.2003, 14:33
Bitte poste auch mal, wie der Autor reagiert hat....


Gruß,

Lars

father
10.03.2003, 00:44
jau lad den mal zum stammtisch ein, chris. und wehe der ist net einsichtig.

soll ich vorsichtshalber nen reifen mitbringen:devil: ?

cya max

waldmeister
10.03.2003, 12:33
also ich hab erstmal eine Einladung zu einem Gespräch mit ihm...evtl. läßt sich da so was wie ein Teamportrait oder so was machen.
ERstmal die Bälle flach halten und schaun, wie der drauf is

...gibts sowas wie ne Infomappe für Journalisten vom DPV über Paintball oder hat evtl. Wildemann was?

bitte PN oder mir gleich per mail schicken...

Headbanger
12.03.2003, 10:02
Das hätte ich dann auch mal gerne