PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Waffenschein....????? So en.....


Hellfire
23.12.2002, 03:56
Siegerner Zeitung vom 21.12.02
»Gotcha«–ist kein Spiel
Lediglich Kauf der Farbkugel-Waffe ist erlaubnisfrei
sz Olpe. Im Zusammenhang mit dem Weihnachtsgeschäft weist die Kreispolizeibehörde Olpe beim Kauf so genannter »Gotcha-Waffen« auf drohende Gesetzesverstöße hin.
Bei diesen Waffen handelt es sich um Druckluftpistolen und -gewehre, aus denen mittels CO2-Gas farbgefüllte Gelatine-Plastikkugeln verschossen werden. Der Erwerb dieser Waffen ist für Personen über 18 Jahren erlaubnisfrei, jedoch ist für das Führen dieser Schussapparate eine waffenrechtliche Erlaubnis () erforderlich.

Bei den so genannten »Gotcha-Spielen« wird versucht, die Spieler einer gegnerischen Mannschaft zu treffen. Getroffene Gegner – erkennbar an den Farbspuren aus den zerplatzten Gelatinekugeln – müssen als »Verletzte« oder »Getötete« ausscheiden. Das nordrhein-westfälische Innenministerium hatte bereits im Mai 2000 darauf hingewiesen, dass auch das »Gotcha-Spiel« auf befriedetem Besitztum von den Ordnungsämtern nicht erlaubt wird. Auch verschiedene Verwaltungsgerichte hatten in diesem Zusammenhang festgestellt, dass es beim »Gotcha-« oder auch »Paintball-Spiel« um eine simulierte Tötung von real existierenden Menschen geht. Dies stellt nach Ansicht der Richter ein Verhalten dar, das mit dem Menschenbild des Grundgesetzes, insbesondere mit der Unantastbarkeit der Menschenwürde, unvereinbar ist.

Weitere Informationen zu diesem Thema sind bei der Kreispolizeibehörde unter Z(02761) 92693103 zu erhalten.


http://data.siegener-zeitung.de/sz-neu/lokales/artikel/200212216682667



Wer zum Henker nimmt seine Markierer mit zum Frisör:shake: ???


Nur weil PaintballXpress en Laden in Olpe aufgemacht muß wieder jeder Käse gedruckt werden:ohwell:

DerZombie
23.12.2002, 08:15
Da müssen wir wohl nicht fragen wie der Schreiberling bzw. die Zeitung Paintball gegenüber eingestellt ist....

BugsBunnie
23.12.2002, 08:57
Geht das schon wieder los. Was soll das nur?! Seit wann ist PB spielen auf einem befriedeten Gelände verboten? Ist ja mal wieder klar, dass die Zeitungen nur die halben Wahrheiten abdrucken.

So kann kein Aussenstehender uns und dem Sport positiv gegenüber eingestellt sein.

Absoluter Mist.

Will endlich noch mal positive Presse!!!

TangoTrap
23.12.2002, 10:25
Original geschrieben von DerZombie
Da müssen wir wohl nicht fragen wie der Schreiberling bzw. die Zeitung Paintball gegenüber eingestellt ist....

Ich frag mich eher WAS die über Paintball wissen (zu glauben) :rolleyes:

RST
23.12.2002, 10:29
Original geschrieben von TangoTrap
Ich frag mich eher WAS die über Paintball wissen (zu glauben) :rolleyes:



Wohl leider so gut wie gar nichts!:shake:

Impreza
23.12.2002, 12:37
Also der Artikel ist echt der:hammer: !

Ich hab den freundlichen Herren der Siegener Zeitung mal eine Email geschrieben... denke zwar, dass es nix bringt, aber ich fühl mich jetzt besser :D .

Inhalt Email:

Ich wurde auf den Artikel "»Gotcha«–ist kein Spiel" vom 21.12.2002 aufmerksam gemacht, der offensichtliche Fehldarstellungen enthält.

Sie berufen sich hier auf einen Hinweis der Kreispolizeibehörde Olpe bezüglich des Paintballssportes bzw. den hierzu benötigten Farbmarkierern. Sie schreiben in diesem Zusammenhang "Lediglich Kauf der Farbkugel-Waffe ist erlaubnisfrei" und es sei "eine waffenrechtliche Erlaubnis (Waffenschein) erforderlich".

Hierzu sei auf § 33 I WaffG, der den erlaubnisfreien Erwerb der Markierer bestimmt, und auf §§ 35 IV Nr. 2 b und c, 45 VI Nr. 2 a WaffG, woraus sich die erlaubnisfreie Benutzung der Farbmarkierer während der Ausübung des Paintballsports ergibt, verwiesen. Der Inhalt der Bestimmung bleibt von der Novellierung des Waffenrechts zum 1.04.2003 unberührt.

Ferner schreiben Sie "verschiedene Verwaltungsgerichte" hätten festegestellt, dass der Paintballsport "mit dem Menschenbild des Grundgesetzes, insbesondere mit der Unantastbarkeit der Menschenwürde, unvereinbar" sei.

Diese Aussage ist offenbar gestützt auf der Entscheidung des VG Arnsberg vom 22. März 2000. Hierzu sei gesagt, dass der Beschluss des Verwaltungsgerichts im Zuge einer Eilmaßnahme ohne mündliche Verhandlung gefasst wurde und ihm somit keinerlei Grundsatzbedeutung zukommt. Ich möchte Sie hier nur auf die wesentlich bedeutsamere und aktuellere Entscheidung des LG Köln vom 4. Januar 2001(Az.: 11 T 217/00) hinweisen. Das LG Köln hat hier die Entscheidung des VG Arnsberg ausdrücklich abgelehnt und erklärt, das Paintballspiel stehe im Einklang mit der verfassungsmäßigen Ordnung (insbes. in Bezug auf Art. 1 GG).

Ich gehe trotz ausdrücklicher Nennung nicht davon aus, dass diese Fehlinformationen auf den (inkompetenten ?) Hinweisen einer Behörde sondern auf nachlässigen Recherchen Ihrerseits beruhen.

Ich erwarte Ihre Stellungnahme hierzu!


----

Ich wollte eigentlich noch das Bild von Dieter Nuhr anhängen, das hier immer durchs Forum geistert... hab ich dann aber doch gelassen :angel:


Gruß,
- Impreza

BugsBunnie
23.12.2002, 12:52
:respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:

Hellfire
23.12.2002, 13:05
@ Impreza

:supi:

Odin
23.12.2002, 13:11
Etwas sehr im Imperativ am Ende aber sonst dufte :)

John Doe
23.12.2002, 13:42
so schön kann fach deutsch sein :D

didger
23.12.2002, 15:27
Tja, wir werden es nie leicht haben hier in NRW!!! Das ist doch wohl allen klar. Jedoch finde ich dieses populistische Gehetze von den Medien muss einfach nicht sein.

Auf meine Anfrage bei der Kreispolizeibehörde in Olpe, konnte mir die nette Polizistin auch keine Antwort geben, welches Gerichtsurteil das denn nun war. Sie will mich aber zurückrufen. Sie sagte Laut eines Erlasses des Innenminister des Landes NRW sind alle Ordnungsämter angewiesen, das Paintball-Spiel nicht zuzulassen. Und alle Anträge abzuweisen.

Interessant oder?

Ich hoffe die Nette Frau H. aus O. meldet sich gleich.

Hellfire
23.12.2002, 15:31
Abba wer nich fragt; dem wird auch nix verboten...
:D :D :D

didger
23.12.2002, 15:33
Sehr weise Worte

didger
23.12.2002, 15:46
@ Impreza:

Sorry, aber ich habe mir erlaubt, deinen Brief auch an folgende Empänger zu senden:

pressestelle@mail.kpb-siegen.nrw.de; poststelle@siegen.polizei.nrw.de; Henning.Setzer@gummersbach.polizei.nrw.de; poststelle@im.nrw.de

Mal sehen, was dabei rumkommt.

Phyton
23.12.2002, 15:51
Mal wieder ne interessante Darstellung der Medien. Wie schon so oft wird der Paintball-Sport mal wieder in einem ganz falschen Licht dargestellt. Ich verstehe echt nicht warum :confused: Wenn ich mal genauer überlege, kann ich mich nicht daran erinnern, jemals einen Bericht gesehen zu haben, wo nicht Paintball in gleichem Amtenzug mit "kriegsverherrlichend" oder "simmulierte Tötung" (:mad: :mecker: ) genannt wird. Ich habe langsam den Eindruck, dass die Leute, die diese Berichte machen, sich nie ein eigenes Bild darüber gemacht haben. Naja, was will man tun :freak5: ?

Impreza
23.12.2002, 16:33
Ich frag mich auch jedesmal wie diese "Journalisten" dazu kommen, solche Artikel zu verbrechen... :shake:

Besonders schlimm ist ja, dass der Bericht wahrscheinlich anlässlich der Eröffnung vom Paintball Express Laden in Olpe geschrieben wurde... :eek: find ich eigentlich schon grob geschäftsschädigend sowas zu drucken. Hat einer eigentlich den Link schon an Harald geschickt???

@ didger

:supi: Poste mal wenn Du Rückmeldung von der Polizeibehörde Olpe bekommst. Würd mich auch mal interessieren. Wobei ich glaube, dass dieser Erlass eher gegen Öffentliche Bekanntmachung und nicht gegen das PB-Spiel als solches gerichtet ist.

SKPA.ul
23.12.2002, 16:50
@ Impreza
Guter Schrieb :supi:
Was vielleicht noch gut gewesen wäre, wäre die Klarstellung, dass es sich weder um "verletzte" noch um "getötete" Spieler handelt, die da von Feld gehen und dass da in keinem Fall Tötungshandlungen vollzogen werden. Das es ein Regelwerk und und und gibt, wäre für so jemanden auch gut zu wissen.
Aber Klasse, dass Du da reagiert hast !! Halt uns auf dem Laufenden.
Bin am überlegen, die Nummer der Polizei mal anzurufen und mich "aufklären" zu lassen.....

John Doe
23.12.2002, 17:03
ich bin mal gespannt ob der journalist zu deinen schreiben stellung bezieht.

didger
23.12.2002, 19:39
Ich habe leider keinen Rückruf von Frau H. (Kreispolizei in Siegen) erhalten. Vielleicht wird sie sich morgen melden. (Eher nicht, so wie ich unseren Freund und Helfer kenne)

Meine Mails muss ich gleich noch abrufen, bin im moment nicht an MEINEM Rechner. Werde euch aber auf dem Laufenden halten.

DLDS
23.12.2002, 20:35
bin auch mal gespannt

Phyton
24.12.2002, 13:45
Und, wie sieht es aus? Hat sich schon was neues ergeben? Kann es mir fast nicht denken!:grmpf:

Impreza
24.12.2002, 15:10
Von Seiten der Siegener Zeitung ist bisher keine Mail gekommen... werde aber nach Weihnachten nochmal nachbohren ;)

Und die Kreispolizei Olpe wird sich wohl bei didger auch noch net gemeldet haben. So wie ich unsere Behörden kenne haben die schon seit letzten Freitag aufgehört zu arbeiten.

Naja, erstmal besinnlich Weihnachten feiern, danach geht der Kampf gegen den Schwachsinn weiter :devil:

Phyton
29.12.2002, 23:45
Wollte nur nochmal nachfragen, ob sich hier bis jetzt was getan hat? :confused:

Impreza
30.12.2002, 14:16
Hab an die Siegener Zeitung am Freitag nochmal kurz ne Mail geschickt und es kam erwartungsgemäß .... NICHTS :o: Naja, die legen anscheinend wie viele andere Zeitungen wenig wert auf vernünftige Berichterstattung.

Kann aber auch sein, dass es hieran (http://www.siegener-zeitung.de/rueckblick/artikel/200212286698485) gelegen hat ;) .

Wie siehts denn mit Didger aus?

Phyton
30.12.2002, 16:48
Da könntest du vollkommen Recht haben!!:supi: :supi:

Jockel
30.12.2002, 17:40
Die Seite, die sie suchen, war nicht zum ansehen ...
... deswegen haben wir sie versteckt.


soso...sie sind also selbst nicht stolz auf den Mist, den sie da verzapft haben...aber wohl zu hoch zu rosse für nen objektiven berricht, ne Entschuldigung oder auch nur ne Stellungnahme zu den Anschuldigungen ...das hammer gerne

vielleicht sollte mal jemand die Zeitung im Kiosk durchblättern (bloß nicht kaufen) und die Firmen welche dort Anzeigen schalten, die die Leute hier im Forum interessieren könnten, raussuchen, damit wir denen mal schildern was wir von dem Schnapsblatt halten und von den Produkten der Leute die es unterstützen...
:devil: :devil: :devil:

obmiT
30.12.2002, 19:30
Lediglich Kauf der Farbkugel-Waffe ist erlaubnisfrei (Seltsame Formulierung, ist also die Benutzung erlaubnisnötig)
Im Zusammenhang mit dem Weihnachtsgeschäft weist die Kreispolizeibehörde Olpe beim Kauf so genannter »Gotcha-Waffen« auf drohende Gesetzesverstöße hin. (Wenn einer ein Auto kauft drohen auch Gesetzesverstöße)
Bei diesen Waffen handelt es sich um Druckluftpistolen und -gewehre, aus denen mittels CO2-Gas (:lol: ich hab aber Luft) farbgefüllte Gelatine-Plastikkugeln (was jetzt Gelantine oder Plastik, den armen Schrieberling möchte ich mal sehen wie er eine Plastiksültze ißt) verschossen werden......
Bei den so genannten »Gotcha-Spielen« wird versucht, die Spieler einer gegnerischen Mannschaft zu treffen.(eigendlich wird versucht eine Fahne zu holen) Getroffene Gegner – erkennbar an den Farbspuren aus den zerplatzten Gelatinekugeln – müssen als »Verletzte« oder »Getötete« ausscheiden.(und wie wird unter vertetzt und tot unterschieden. Hat er warscheinlich mit der Bundeswehrvariante mit den Lasern verwechselt) Das nordrhein-westfälische Innenministerium hatte bereits im Mai 2000 darauf hingewiesen, dass auch das »Gotcha-Spiel« auf befriedetem Besitztum von den Ordnungsämtern nicht erlaubt wird.(zum Glück leben wier in keiner Bananenrepublick ohne Gesetze)....
Weitere Informationen zu diesem Thema sind bei der Kreispolizeibehörde unter Z(02761) 92693103 zu erhalten. (Die armen müssen jetzt die ganzen "Missverständnisse" ausräumen. :mad: :mecker: :forgetit: :palle: :cry:http://mitglied.lycos.de/pbobmit/heul.gif http://mitglied.lycos.de/pbobmit/pfui.gif

Phyton
30.12.2002, 20:20
Das Problem an der ganzen Sache ist nur, dass weder Zeitung noch Polizei die "Missverständnisse" nicht ausräumen wollen. Bei der Polizei könnte ich mir sogar vorstellen, dass die das gar nicht können. Naja, vielleicht gibt das ja doch noch was. :shake: Klar ist nur, dass das Land NRW dem Paintballsport noch nie freundlich gesinnt war, das verstehe, wer will! :grmpf: Mit solchen Sachen werden wir immer und immer wieder zu kämpfen haben. :forgetit:

13Apostel
02.01.2003, 20:46
Eigentlich schade das die Presse es nie zustande bekommt, einmal ein objektives Urteil über unseren Sport zu fällen!

Wir sind keine Möchtegern Killer und verherrlichen auch nicht den Krieg, sonder üben nur einen Sport aus! warum werden eigentlich nicht die alle anderen Sportarten, mit waffennahen Charakter so verurteilt! Das fechten z.b. ist doch auch ein Sport in den man eine mordpotenzial interpretieren könnte (mache das aber ganz sicher nicht :angel:)

Ich kann nur abschließend sagen, (auch wenn es schon hundertmal gesagt wurde) es ist ein Sport und es gibt dazu auch ein Regelwerk... und das sollte die Presse mal Lesen und dann einen klarstellenden Artikel schreiben!!!!

(überzeugter Zivi :angel: und leidenschaftlicher Paintballer)

Jockel
03.01.2003, 03:19
Der Artikel entstand aus einer Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde
Olpe. Auf Nachfrage erhielt ich die Auskunft, dass die Polizei bei ihren
Angaben bleibt. Bei Nachfragen setzen Sie sich bitte mit den zuständigen
Beamten in Verbindung, die Sie unter
02761/92693103
erreichen.

MfG

Jörg Winkel, Redakteur


ist mir heute in den Briefkasten geflattert, nachdem ich mich mal (natürlich höflich und sachlich) über die Art der Berrichterstattung beschwert hatte...immerhin ...ein Leebenszeichen...und ich wollte schon den Abdecker bestellen :devil:

vielleicht schick ich ihnen ja auch mal ne Pressemitteilung, daß die Polizei wegen Kompetenzmagel ihre Arbeit am 1. Aprill einstellt...wenn die ja eh alles drucken, was ihnen so in den Kasten flattert... :devil: :D :grin:

Phyton
03.01.2003, 10:40
Gute Idee!! :supi: :supi: :supi:

raiden
03.01.2003, 11:06
ist ja witzig, dass die keine lust haben selber zu recherchieren, sondern, nur das schreiben, was denen einer vorsetzt!

das hat nichts mit inkompetenz der polizei zu tun, sondern der redaktion.

wenn man denen eine ausgabe der star trek fan magazine schickt, berichten sie wahrscheinlich auch, dass bis jetzt alles eine vertuschungsaktion der nasa war, von wegen pathfinder und so, und dass die menschheit schon seit mehreren generationen auf dem weg durch ferne galaxien ist:D

ich werd gleich erstmal einen leserbrief schreiben!

Phyton
10.01.2003, 21:21
Wie's aussieht, hat sich nur wohl immer noch nichts getan?!
Mit schlechter Presse scheinen die ja Recht schnell zu sein! :grmpf: Aber mit der Richtigstellung kommen die nicht in die Gänge. :mad: Ist schon toll mit den Leuten!! :forgetit: :palle: :mecker: :schmoll:

Hellfire
11.01.2003, 01:06
Ich kann an dieser Stelle halt nur nochmal warnen KEIN BILDMATERIAL an Zeitungsfritzen zu geben OHNE DIE RECHTE DARAN ZU BEHALTEN!!!!!

Wundert mich schon das da kein Foto bei is.....



Gut das mein Dad das Abo von der SZ schon lang gekündigt hat sonst :hammer:
:evil: :evil: :evil:

Impreza
11.01.2003, 14:10
@ Phyton


Nix neues passiert, wir haben eben alle die Mail gekriegt, die Jockel gepostet hat, worin sich die Siegener Zeitung auf die Polizei Olpe beruft. Und nach den Erfahrungen die Didger gemacht hat, haben die am wenigsten Ahnung (Berufen sich auf einen "Erlass des Innenminister", der sich aber AFAIK doch nur auf "Werbeverbot" gem. § 118 OWiG bezog?) . Ich denke deshalb auch nicht, dass man bei den Damen und Herren in Grün viel erreichen kann :shake:

Dennoch sollten wir auf ähnliche Zeitungsartikel weiterhin antworten und unseren Standpunkt klarmachen. Vielleicht entschließt sich ein Redakteur ja doch mal dazu, einen halbwegs objektiven Artikel bzugl. PB zu verfassen ... und selbst wenn nicht, haben wir die Verantwortlichen zumindest genervt ;) Shade ist eben nur, dass wir bei solchen Geschichten immer nur nachträglich reagieren können, aber keinen DSPB haben, der von sich aus, an die Median herantritt :(

Phyton
11.01.2003, 14:24
Da hast du wohl Recht. Ist eigentlich Schade, daß sich alle so unobjektiv verhalten. Verstehe auch nicht, warum sich solche Leute nicht mal auf einem Feld blicken lassen und es sich mal ansehen. Tja, zum :kotz:

Impreza
11.01.2003, 15:06
Zumal es für Zeitung/Fernsehen ja auch attraktiv sein sollte, mal einen gut recherchierten Bericht über Paintball zu bringen, der alle Standpunkte berücksichtigt. Aber einfach festgefahrene Vorurteile zu übernehmen ist wahrscheinlich einfacher... :mad:

Deshalb wäre hier eben der DSPB gefragt! Die müssten mal an die entsprechenden Zeitungen/ Sender herantreten und ihnen alle nötigen Informationen (auf dem Silbertablett) präsentieren oder die Leuts mal zu einem Spielfeld einladen. Ist aber bei dem derzeitigen Aktivitätsgrad des Sportbundes wohl eher Wunschdenken :doubt:

Phyton
11.01.2003, 15:51
Aber ich denke mal, das hier die Presse eher unsere Illegalen Spieler im Auge hat. Oder evtl. auch die Softairler. Meiner Meinung nach haben diese Leute auch gar keine Lust, eine objektiven Bericht uber PB zu schreiben. Wenn das jemand machen würde, würde er sich ja gleich "gegen alle anderen" stellen. Außerdem sind bestimmt nicht alle Berichterstatter so "unabhängig und überparteiich", wie sie es eigentlich sein sollten.

Dazu kann man nur sagen: "Armes Deutschland!" :shake:

Ratzifatzi
13.01.2003, 00:18
hat mal jemand bei den gruenen freunden angerufen und gefragt was der unsinn soll den sie da (nach angaben der zeitung waren sie es ja) verzapft haben ?
man kann doch ne richtigstellung von der zeitung verlangen bzw man koennte ihnen ja wenigstens schonmal die fristen dafuer setzten und am ende die uebung mit dem gericht weglassen da dafuer ja eh keiner geld ueber hat.

mfg Ronny

Phyton
17.01.2003, 14:00
Wenn du mal weiter oben nachsiehst, wirst du feststellen, daß das schon passiert ist. Die sagen aber, daß sie auch keine Ahnung haben. Warum auch immer.

Ralphilein
17.01.2003, 15:52
vielleicht bekommt man sie doch noch zu einer STellungnahme! Wenn einer eine eMail an die schreibt (jucken sich die Drecks..... einen scheiß darum :mad: ) schreiben aber ein paar Jundert leute an die Zeitung (nach möglichkeit den gleichen Text, wie einenen Kettenbrief) dann sehen die schon mal dumm aus der Wäsche, bin mal gespannt was ihr dazu sagt!!!!

TSchaule :supi:

blackmagicBasti
17.01.2003, 16:02
.
.
.
mal langsam, man muss sich doch nicht mit aller gewalt unbeliebt machen.
.
.
.

Ralphilein
17.01.2003, 18:46
Original geschrieben von blackmagicBasti
.
.
.
mal langsam, man muss sich doch nicht mit aller gewalt unbeliebt machen.
.
.
.

Das so eine ähnliche Antwort kommt hatte ich mir sowiso gedacht, naja man kann euch ja auch nicht helfen. Wenn man nichts tut kann man auch nichts erreichen! :(

TSchaule

Phyton
18.01.2003, 16:09
Da hast du wohl Recht. Aber man sollte sich über die Wahl der Mittel doch schon im klaren sein. Ich denke mal, daß es auch nicht so viel bringen wird, wenn da so viele Mails eingehen. Die sinc alle schnell gelöscht. Es bringt eigentlich nur was, wenn man einen Reporter gleich auf das Spielfeld bringt und im da alles deutlich macht. Aber versuch das mal. Scheint ja nicht so einfach zu sein, wenn man sich die Berichte sco ansieht. :shake:

Ralphilein
18.01.2003, 21:35
... ich gebe zu das eigentlich alle in gewisser sicht recht haben. Wenn 100ende Leute an die eMails schreiben, kommt wieder bei denen so ein gerücht auf, so auf die Tour: "Aha, alle die Paintballspielen haben eins an der Waffel, sind agressive....."

Aber wie wäre es wenn einfach jemand der ein riesiges Spielfeld hat, 1 eMail schreibt und dem mal sagt das er gerne mal vorbeisehen kann & mal nach "verwundeten" oder "getöteten" Spielern usw....., die warscheinlich nach dem sie Markiert worden sind, so tun als würden sie qualvoll verecken, nach denen soll er mal SUCHEN!

Naja, dass ist alles garnicht so einfach....

TSchaule

Phyton
19.01.2003, 10:45
Ich denke, daß das auch schon öfter passiert ist. Kann mir nicht vorstellen, daß auf den größeren Turnieren nicht auch die Presse eingeladen worden ist. Meiner Meinung nach wollen die sich da auch kein eigenes Bild von machen und die ganze Sache richtig stellen. Außerdem können die ja dann immer noch sagen, daß das Szenario nur für die Reporter gestellt worden ist und es sonst ganz anders abläuft. :shake: Man wird es wohl nie schaffen, diese Vorurteile auszuräumen. :cry:

Phyton
07.02.2003, 15:56
Hier tut sich auch nichts mehr. Das Thema scheint in Vergessenheit geraten zu sein. Schade!! :shake: :cry: :shake:

Michheck
15.04.2003, 22:01
Die bösen, bösen Medien. Wieso können die nicht einmal die Wahrheit über PB schreiben? Ist das zuviel verlangt?

Chaos
20.04.2003, 23:25
Original geschrieben von Ratzifatzi
hat mal jemand bei den gruenen freunden angerufen und gefragt was der unsinn soll den sie da (nach angaben der zeitung waren sie es ja) verzapft haben ?

Was haben die "grünen Freunde" denn Deiner Meinung nach falsch gemacht? Für das Führen eines Markierers benötigt man einen Waffenschein, das ist Fakt. Darum steht in dem Artikel auch:

Der Erwerb dieser Waffen ist für Personen über 18 Jahren erlaubnisfrei, jedoch ist für das Führen dieser Schussapparate eine waffenrechtliche Erlaubnis () erforderlich.

Der Pressemensch hat der Polizei in Olpe vermutlich nur die Frage gestellt: "Braucht man für diese Gotcha Waffen irgendwelche Genehmigungen?" und die Beamten haben ihm das wahrheitsgemäß beantwortet.

Das mit "Führen" hier das "bei sich tragen" außerhalb befriedeten Besitztumes gemeint ist, haben die am Telefon mit Sicherheit nicht diskutiert, weil der Zeitungsmensch seine Frage nicht präzise formuliert hat. Er hätte fragen sollen, ob man für das Spielen mit diesen Waffen auf einem Paintballfeld waffenrechtliche Genehmigungen braucht. Dann hätte die Antwort mit Sicherheit "Nein" gelautet, oder zumindest "Wenn es sich um umfriedetes Besitztum handelt, dann nicht!".

Das der Artikel ein schlechtes Bild auf den deutschen Paintballsport wirft, steht natürlich außer Frage. Aber man sollte auch bedenken, daß es mehr als genug Wildspieler gibt, die mit den entsprechenden Klamotten und Markierern den Eindruck vermitteln, daß Gotcha=Paintball=illegales Kriegsspiel ist. Und woher soll denn so ein Zeitungsmensch aus der Provinz wissen, daß es soetwas wie Turnierpaintball überhaupt gibt? Glaubt Ihr der hat schoneinmal irgendwo ein Supairfeld gesehen? Oder die Facefull in der Hand gehabt? Oder die Toulouse DVD gesehen?

Ich finde man sollte die Verfasser solcher Zeitungsartikel nicht von vornherein mit Vorwürfen und bösen Mails bombardieren, sondern ihnen sachlich und fundiert erklären, daß diese Negativbeispiele nur Randerscheinungen sind und daß es neben diesen Wildspielern eine ungleich größere Paintball Community in Deutschland gibt, die sich ganz klar von solchen Kriegsspielen distanziert. Wenn man dann noch entsprechendes Infomaterial vorweist und den Herrn vielleicht mal auf ein offizielles Turnierfeld einlädt, hat man garantiert mehr erreicht, als die Leute mit eMails zu überhäufen in denen ihnen fachliche inkompetenz, mangelnde Recherchen und ignorantes Verhalten vorwirft!

Just my 0.02$

Alpharook
21.04.2003, 14:13
... Und woher soll denn so ein Zeitungsmensch aus der Provinz wissen, daß es soetwas wie Turnierpaintball überhaupt gibt? Glaubt Ihr der hat schoneinmal irgendwo ein Supairfeld gesehen? Oder die Facefull in der Hand gehabt? Oder die Toulouse DVD gesehen?


Ganz so billig darf ein Journalist auch nicht durchkommen.
"Was ist paintball" bei Google einzugeben, und 3 oder 4 Webseiten durchzublättern, wäre nicht sehr schwierig gewesen.
Ein Journalist trägt schon 'irgendwie' Verantwortung für seine Veröffentlichungen.


Ich finde man sollte die Verfasser solcher Zeitungsartikel nicht von vornherein mit Vorwürfen und bösen Mails bombardieren, sondern ihnen sachlich und fundiert erklären, daß diese Negativbeispiele nur Randerscheinungen sind und daß es neben diesen Wildspielern eine ungleich größere Paintball Community in Deutschland gibt, die sich ganz klar von solchen Kriegsspielen distanziert.

Da stimme ich natürlich zu :supi:

Linus
21.04.2003, 14:31
Nicht das ich das noch nicht gesagt hätte, aber warum seht ihr nicht ein das es deswegen kaum positive Presse über uns gibt/ geben wird, weil man mit negativer Presse grundsätzlich mehr Geld verdient.
Wenn jemand in einem Zeitungsartikel gegen "Kriegspiele" und "Simulierte Tötungen" hetzt dann ist das viel spektakulärer als wenn er einen Bericht über die lieben kleinen PB-Sportler schreibt.
Dem typischen Bildzeitung/ RTL2 Konsumenten wäre ein solcher Artikel viel zu langweilig, kauft die Zeitung nicht und wendet sich lieber der Bild zu, in der Kriegspielende Rambos beschrieben werden, die amok laufen und Gefechte zu simulieren. Ist doch klar, das ist menschenverachtend und gehört verboten ;)