PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bautzen schließt Paintball-Halle


Kaputnik
15.12.2002, 22:13
hier der link zum zeitungsbericht (http://www.sz-online.de/news/artikel.asp?id=162206&rubrik=n_bautzen&etag=13.12.2002)

Kaputnik
15.12.2002, 22:13
hier der link zum zeitungsbericht (http://www.sz-online.de/news/artikel.asp?id=162206&rubrik=n_bautzen&etag=13.12.2002)

DerZombie
15.12.2002, 22:18
Sächsische Zeitung
Freitag, 13. Dezember 2002


Bautzen schließt Paintball-Halle
Begründung: Das Spiel sei nicht vereinbar mit der Menschenwürde
Von Thomas Drendel

Die Stadtverwaltung Bautzen hat ihre Ankündigung wahr gemacht und die Paintball-Halle an der Wilthener Straße geschlossen. Die Betreiber wehren sich gegen die Entscheidung und legten beim Verwaltungsgericht Widerspruch ein.

Die Betreiber der Paintballhalle an der Wilthener Straße, Hagen Alex und Torsten Schönfelder, trauten ihren Augen nicht, als sie das Schreiben der Stadtverwaltung in den Händen hielten. Mit sofortiger Wirkung sollten sie die Halle schließen. Nur knapp drei Wochen war die Spielstätte geöffnet.

Dabei hatte zunächst alles sehr gut ausgesehen: Die jungen Bautzener waren im Sommer dieses Jahres auf dem Fabrikgelände an die Arbeit gegangen. Sie hatten von der Treuhand eine Werkhalle der ehemaligen Gießerei an der Wilthener Straße gemietet und sie teilweise umgebaut. In dem 2 800 Quadratmeter großen Gebäude entstanden eine kleine Gaststätte und der Bereich für Paintball. Alles schien perfekt zu laufen. Es lagen Genehmigungen des Landratsamtes und der Bautzener Stadtverwaltung vor. Auch die Eröffnungsfeier war bereits geplant und mehrere Teams zu einem Turnier eingeladen.

Einen Tag vor der Eröffnung, am 9. November, zogen sich dunkle Wolken über der Wilthener Straße zusammen. Die Stadtverwaltung teilte den überraschten Betreibern mit, dass die Halle verboten werden soll. In dem Schreiben bezog sich das Rathaus auf eine Richtlinie der sächsischen Staatsregierung. Darin heißt es, dass das Paintballspiel, auch Gotcha genannt, unvereinbar sei mit der Menschenwürde und die Ordnungsbehörden hätten das Spiel zu verbieten.

Vorerst gestattete die Stadtverwaltung aber den Betrieb. Die Halle konnte wie geplant Eröffnung feiern, das Turnier wurde ein voller Erfolg. Die Schließung stand aber weiterhin im Raum. Das Rathaus gewährte den Betreibern eine Frist, in der sie eine Stellungnahme abzugeben hatten. Erst dann würde entschieden, so die Stadtverwaltung.

Als die Betreiber ihre Stellungnahme eingereicht hatten, flatterte zwei Tage später das Verbot ins Haus. Mit sofortiger Wirkung sei der Betrieb einzustellen. Eine mündliche Anhörung gab es nicht.

Der von den Initiatoren beauftragte Anwalt hat jetzt beim Verwaltungsgericht in Dresden Widerspruch gegen die Entscheidung eingelegt. Wann jedoch die Richter entscheiden, ist unklar. Inzwischen gehen den Paintball-Enthusiasten die Einnahmen verloren, und sollten die Juristen das Verbot für rechtens erklären, sind die gesamten Investitionen in der Halle futsch.

Noch hoffen die Betreiber, den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können. Fans der Sportart, die sie unterstützen, gibt es anscheinend genug. Das zeigt der rege Spielbetrieb während der Öffnung.

Kenner der Szene befürchten, dass Paintball jetzt wieder verstärkt in Abrisshäusern oder im Wald gespielt wird. Dass sich dort die Teams mit ihren Luftdruckpistolen, den so genannten Markern, gegenüberstehen und mit den Farbkügelchen beschießen.

gefunden bei www.sz-online.de (http://www.sz-online.de)

DerZombie
15.12.2002, 22:18
Sächsische Zeitung
Freitag, 13. Dezember 2002


Bautzen schließt Paintball-Halle
Begründung: Das Spiel sei nicht vereinbar mit der Menschenwürde
Von Thomas Drendel

Die Stadtverwaltung Bautzen hat ihre Ankündigung wahr gemacht und die Paintball-Halle an der Wilthener Straße geschlossen. Die Betreiber wehren sich gegen die Entscheidung und legten beim Verwaltungsgericht Widerspruch ein.

Die Betreiber der Paintballhalle an der Wilthener Straße, Hagen Alex und Torsten Schönfelder, trauten ihren Augen nicht, als sie das Schreiben der Stadtverwaltung in den Händen hielten. Mit sofortiger Wirkung sollten sie die Halle schließen. Nur knapp drei Wochen war die Spielstätte geöffnet.

Dabei hatte zunächst alles sehr gut ausgesehen: Die jungen Bautzener waren im Sommer dieses Jahres auf dem Fabrikgelände an die Arbeit gegangen. Sie hatten von der Treuhand eine Werkhalle der ehemaligen Gießerei an der Wilthener Straße gemietet und sie teilweise umgebaut. In dem 2 800 Quadratmeter großen Gebäude entstanden eine kleine Gaststätte und der Bereich für Paintball. Alles schien perfekt zu laufen. Es lagen Genehmigungen des Landratsamtes und der Bautzener Stadtverwaltung vor. Auch die Eröffnungsfeier war bereits geplant und mehrere Teams zu einem Turnier eingeladen.

Einen Tag vor der Eröffnung, am 9. November, zogen sich dunkle Wolken über der Wilthener Straße zusammen. Die Stadtverwaltung teilte den überraschten Betreibern mit, dass die Halle verboten werden soll. In dem Schreiben bezog sich das Rathaus auf eine Richtlinie der sächsischen Staatsregierung. Darin heißt es, dass das Paintballspiel, auch Gotcha genannt, unvereinbar sei mit der Menschenwürde und die Ordnungsbehörden hätten das Spiel zu verbieten.

Vorerst gestattete die Stadtverwaltung aber den Betrieb. Die Halle konnte wie geplant Eröffnung feiern, das Turnier wurde ein voller Erfolg. Die Schließung stand aber weiterhin im Raum. Das Rathaus gewährte den Betreibern eine Frist, in der sie eine Stellungnahme abzugeben hatten. Erst dann würde entschieden, so die Stadtverwaltung.

Als die Betreiber ihre Stellungnahme eingereicht hatten, flatterte zwei Tage später das Verbot ins Haus. Mit sofortiger Wirkung sei der Betrieb einzustellen. Eine mündliche Anhörung gab es nicht.

Der von den Initiatoren beauftragte Anwalt hat jetzt beim Verwaltungsgericht in Dresden Widerspruch gegen die Entscheidung eingelegt. Wann jedoch die Richter entscheiden, ist unklar. Inzwischen gehen den Paintball-Enthusiasten die Einnahmen verloren, und sollten die Juristen das Verbot für rechtens erklären, sind die gesamten Investitionen in der Halle futsch.

Noch hoffen die Betreiber, den Spielbetrieb wieder aufnehmen zu können. Fans der Sportart, die sie unterstützen, gibt es anscheinend genug. Das zeigt der rege Spielbetrieb während der Öffnung.

Kenner der Szene befürchten, dass Paintball jetzt wieder verstärkt in Abrisshäusern oder im Wald gespielt wird. Dass sich dort die Teams mit ihren Luftdruckpistolen, den so genannten Markern, gegenüberstehen und mit den Farbkügelchen beschießen.

gefunden bei www.sz-online.de (http://www.sz-online.de)

RST
15.12.2002, 22:24
Na super!
Ich könnte :kotz: !!!
Ich danke der Stadtverwaltung Bautzen für Ihre lobenswerte Unterstützung im Bereich Sportförderung und Ihre auf neuesten Erkenntnissen basierenden unvoreingenommener Einstellung:evil:!

:mecker: :respekt: :palle: :palle: :palle: :palle: :palle: :respekt: :mecker:

:doh: :doh: :doh: :doh: :forgetit:

RST
15.12.2002, 22:25
Na super!
Ich könnte :kotz: !!!
Ich danke der Stadtverwaltung Bautzen für Ihre lobenswerte Unterstützung im Bereich Sportförderung und Ihre auf neuesten Erkenntnissen basierenden unvoreingenommener Einstellung:evil:!

:mecker: :respekt: :palle: :palle: :palle: :palle: :palle: :respekt: :mecker:

:doh: :doh: :doh: :doh: :forgetit:

scharlatan99
15.12.2002, 22:27
Schade, naja hoffentlich fällt das Urteil positiv aus.
Zum Bericht, der ist gut neutral, bis auf den Schluss. Denn ich glaube kaum das die Teams jetzt im Wald oder sonstwo spielen, höchstens die Gelegenheitsspieler.
Ist von der Halle hier keiner im Forum und kann dazu mal Stellung nehmen und seine Erlebnise schildern?

DerZombie
15.12.2002, 22:29
Ich glaub das es uns allen so geht!!
Die stecken ein Haufen Geld rein und Stadt sagt okay dazu, kaum ist offen, laufen sie dann Amok!! :mecker:

Mich wunderts nur das der Reporter, so finde ich, nix gegen PB hat und nen positiven Artikel (von der Schreibweise her) gebracht hat!!

DerZombie
15.12.2002, 22:33
Für Diskussionen kommt bitte hier her https://www.pbportal.de/forum/showthread.php?s=&threadid=15136

Sonst wirds wieder so kompliziert!! Büdde!!!

JohnWayne
15.12.2002, 22:39
...ich sag's ja - "Beamte" sind keine normalen Menschen.
Hätte ja jemand bei der Eröffnungsfeier vorbeischauen können, dann hätte man ja sehen können, wie "menschenverachtend"
PB ist.
Irgendwie scheinen doch alle Ämter den gleichen Vordruck zu besitzen. :hammer:
Ich drücke den Jungs auf jeden Fall die Daumen, das sie durchhalten !
Laßt mal hier was hören, wenn ihr Unterstützung braucht.
:)
Wer hatte gedacht, das in Sachsen sowas möglich sein würde.

:mad:

father
15.12.2002, 22:40
so leute jetzt ist mal solidarität gefragt!

bei dem bericht ist nen link zu ner art gästebuch (ihre meinung...)
schreibt doch eure meinung mal rein, weckt bei der redaktion betimmt interesse, wenn sie ein paar hundert (hoffentlich) reaktionen bekommt.

also ran, posten

DerZombie
15.12.2002, 22:43
Aber bitte schreibt überlegt und textet die ned voller Wut zu.

:supi:

Ansonsten spitzen Idee, hoffentlich legt die Zeitung dann die Meinungen auch dem Stadtrat vor...

RST
15.12.2002, 22:45
Original geschrieben von father
so leute jetzt ist mal solidarität gefragt!

bei dem bericht ist nen link zu ner art gästebuch (ihre meinung...)
schreibt doch eure meinung mal rein, weckt bei der redaktion betimmt interesse, wenn sie ein paar hundert (hoffentlich) reaktionen bekommt.

also ran, posten



Aber bitte nur sachliche Einträge!:hammer:

father
15.12.2002, 22:48
@snyper
is schon klar, ich setz mal was auf, was dann hoffentlich von euch verbessert und ergänzt wird!

habs folgendes geschrieben, wenn jemand verbesserungsvorschläge o.ä, hat, nur drauf los!

hallo,

vielen dank für ihre neutrale und objetive berichterstattung über die vorgänge in bautzen!nicht jeder jounalist und jedes medium geht derart objektiv mit dem thema um (was ja eigentlich journalistische plicht ist!).

ich als aktiver paintball spieler, kann nur hoffen, daß das gericht hier objetiv entscheidet, denn es kann nicht sein, daß behörden genehmigungen erteilen, bürger investieren, und dann genehmigungen wiederrufen oder genehmigtes untersagt wird! das wiederspricht meiner meinung nach allen grundsätzen userer rechtsordnung, und zwar nicht im besonderen in sachen paintball sondern in allen bereichen des öffentlichen lebens.

paintball/gotcha ist in deutschland weder gesetzlich noch durch richterrecht verboten, und im europäischen wie im internationalen ausland ein anerkannter sport, nur bei uns werden spieler und feldbetreiber hauptsächlich von politikern verteufelt, die wahrlich wichtigeres zu tun hätten, als in anderer leute freizeitgestaltung einzugreifen.

RST
15.12.2002, 22:50
Original geschrieben von father
@snyper
is schon klar, ich setz mal was auf, was dann hoffentlich von euch verbessert und ergänzt wird!

War auch weniger auf dich direkt bezogen,sondern auf alle Forum User.
Und da sind einige dabei,denen ich das zutrauen würde!:happy:

Danke für dein Engagement!:supi:

scharlatan99
15.12.2002, 22:56
Sollte man sich nicht besser im Gästebuch der Stadtverwaltung verewigen? (Der Haken ist nur das die warscheinlihc keins hat.)

Ja so Reaktionen bei der Zeitung zeigen ist bestimmt nicht schlecht.
Auch Leserbriefe aus ganz D machen sich gut und könnten vielleicht noch positive Aktionen der Zeitung herovrrufen.

father
15.12.2002, 23:00
jau addi, ganau so seh ich das ach.

anderes thema :
wir treffen uns am 26.12 (vorläufiger termin)abends bei mir in der hütte, und besprechen alles wesentliche wegen spielfeld, vereinsgründung usw
seb, jules und ich haben uns heute nomma grundstücke angesehen, und sind relativ zuversichtlich.
gebe das bitte an alle interessierte weiter.
an dem abend is bei uns auch noch beatabend, also können wir das ganze eventuell mit ein paar kurzen vertiefen!

Bug
15.12.2002, 23:09
Dann geht besser auf die Webseite der Stadt Bautzen (http://www.bautzen.de) und postet da eure Meinung. Aber wie gesagt sachlich bleiben!

Original geschrieben von father
so leute jetzt ist mal solidarität gefragt!

bei dem bericht ist nen link zu ner art gästebuch (ihre meinung...)
schreibt doch eure meinung mal rein, weckt bei der redaktion betimmt interesse, wenn sie ein paar hundert (hoffentlich) reaktionen bekommt.

also ran, posten

Jockel
15.12.2002, 23:12
....und so lautete mein Saft zu dem Thema...

Vorweg:
Es ist sehr erfreulich einmal einen Artikel in dem es um Paintball geht zu lesen, in dem wir Paintball Spieler einmal nicht als gewaltverherrlichende Rambos dargestellt werden...denn so fühlt sich der Großteil der Szene nicht, wir fühlen uns als ganz normale Sportler, wie es Fußballer, Volleyballer (spiele ich z.B. auch) aber auch Fechter und Boxer sind.

Ich finde es schlimm, daß uns auf Gund von Vorurteilen die legalen Spielfelder genommen werden, dies treibt einige(mich und mein Team sicher nicht) dazu illegel z.B. in den Wald oder in Bauruhinen spielen zu gehen und so die Allgemeinheit zu gefährden..von den Kosten für den Polizeieinsatz und Gerichtsverhandlungen mal ganz abgesehen.
Wenn sie einmal etwas zu viel Platz auf Seite 3 in ihrer Zeitung haben sollten: objektiven Berrichterstattern stehen auf den meisten Legalen Spielfeldern besonders zu größeren Turnieren die Tore weit offen und die einzelnen Spieler gerne Rede und Antwort. Auch wenn sie zum nächsten legalen Spielfeld nun einen recht weiten Weg vor sich haben dürften.

Bug
15.12.2002, 23:23
Ich habe der Zeitung und der Stadt Bautzen mal die
Gutachterliche Stellungnahme zur Gewaltaffinität
der Mitglieder/innen der (deutschen) Paintball-/Gotcha-Szene
geschickt.

Vielleicht klingels bei denen mal, das wir keine WE-Rambos sind.
Die meisten zumindest nicht


Original geschrieben von Jockel
....und so lautete mein Saft zu dem Thema...

father
15.12.2002, 23:29
@ Bug

die idee ist ja gut, allerdings werden die einträge "zensurgelesen" bevor sie veröffentlicht werden, also werden sie wohl kaum was durchkommen lassen, allerdings hab ichs trotzdem versucht.
die stadt scheint richtig reich zu sein, wenn die sich jemanden leisten, der ihre gästebucheinträge korrektur liest!

DerZombie
15.12.2002, 23:39
Würde ja gerne was ins Gästebuch der Stadt schreiben, bin aber leider ned so "redegewandt".... :cry:

Hat ned einer 2 gute Texte??

Einen den er selbst postet und einen für mich?? Da ich die Jungs gern unterstützen würde... :hammer:

kap.dragan
16.12.2002, 00:21
das hebe ich ins GB der stadt Bautzen geschrieben....


Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ich einem Zeitungsbericht in der SZ gelesen habe, hat die Stadt Bautzen die schliessung der örtlichen Paintball-Sporthalle veranlasst.
Nun möchte ich mich als aktiver Paintballer und (junger) Politiker dazu äussern.
Als Paintballspieler muss ich hoffentlich nicht erwähnen das mich Ihre Entscheidung enttäuscht hat.
Leider glauben viele Deutsche das diese Sportart menschenverachtend und brutal ist. Als Paintballspieler muss ich diesen Vorwurf strikt von mir weisen. Natürlich sind pistolenähnliche Markierer ein wichtiger Bestandteil dieser Sportart aber diese Sportgeräte werden nicht dazu verwendet Menschen zu töten oder sie zu verletzen. Selbstverständlich kann man den Paintballsport auch als Kriegssimulation verstehen, wer dies tut mag glauben im Recht zu sein, aber dieser Meinung ist keiner der sich wirklich ernsthaft mit Paintball beschäftigt hat.
Niemand hat sich je um ein Verbot der Deutschen Fechtsportvereine oder Schützenvereine bemüht, obwohl man,mit gleichen Maßstab wie man ihn beim Paintballsport benutzt, diesen Sportarten das gleiche "Kriegerische" bzw "Menschenverachtende" handeln, vorwerfen könnte.
Ich weiß das man trotz aller Anstrengungen mache Menschen einfach nicht von der Harmlosigkeit des Paintballsportes überzeugen kann, deshalb spreche ich mit meinem Schreiben auch nur die an, die sich selbst für weltoffen und intelligent halten. Ich spreche die Verantwortlichen der Stadt Bautzen an, die gewählt sind um die Interessen aller Mitbürger Ihrer Stadt zu vertreten - auch die Interessen der Paintball Spieler ihrer Stadt. Ziehen Sie das Verbot der Painball Anlage zurüch und geben den Betreibern eine Chance Arbeitsplätze in Ihrer Stadt zu schaffen.

Mir freundlichen Grüssen

Boris Pljevaljcic / Mittelfranken

FMS
16.12.2002, 00:24
Ich würde mir wünschen, dass wirklich mal einen einen Gerichtsprozess durchzieht. Und zwar bis zur letzten Instanz. Die Chancen das zu gewinnen stehen IMHO zumindest besser als 50%.
Die Behörden berufen sich i.d.R. auf allgemeine Formulierungen wie Sitten- oder Moralverstösse. Ob darauf basierende Verbote aber verfassungsgemäss sind, hat bislang noch niemand entschieden. Schon gar nicht für Paintball.
Es wäre also mal einen Versuch wert.

John Doe
16.12.2002, 09:37
eine riesen sauereih ist das (denke mal Beckstein wird da seine finger im spiel gehabt haben).
:hammer: :hammer: :hammer: :hammer: :hammer: :hammer: :hammer: :hammer: :hammer:

Odin
16.12.2002, 09:44
Das die Ablenung direkt 2 Tage nach Eingang der Stellungnahme kam zeigt schon eindeutig, dass die Stellungnahme an sich irrelevant für die Entscheidung war. In der Regel dauert die Bewertung und Bearbeitung solch einer Stellungnahme Wochen.

pyrat
16.12.2002, 11:09
HÄTTE MAN SICH VIELLEICHT AN DIE GOLDENEN PAINTBALL GRUNDREGELN GEHALTEN WÄRE DAS EVTL. NICHT PASSIERT! UNSERE HALLE WIRD DADURCH IN ARGE MITLEIDENSCHAFT GEZOGEN UND WENN WEITER SO EIN WIND GEMACHT WIRD SIND BALD NOCH PAAR HALLEN ZU. ERSTMAL HINTER DIE KULISSEN SCHAUEN DANN DARÜBER NACHDENKEN UND DANN SICH DAZU ÄUßERN!!

zuckerbuebchen
16.12.2002, 11:49
dann plauder doch mal ausm nähkästchenund mach uns schlau.

nur meckern bringt wohlmal garnichts... und es hat hier ja noch keiner was unternommen. die leserbriefe kommen zu underten wenn man ulrich wickert niest. also nihct zu ernst nehmen... und solange wir nihct unseren guten sonntagswortschatz rausholen ist ja ncoh alles im XXX bereich.

father
16.12.2002, 11:52
@ pyrat

das klingt für mich sehr nach "heiliger st florian verschon mein haus zünd andere an" oder haßt du für deine äußerung ne vernünftige erklärung?

die gästebucheinträge von paintballerseite wurden wirklich veröffentlicht, hier mal die den paintball betreffenden posts :

hallo, es stimmt mich sehr traurig, wenn ich lese (sz) wie in ihrem ort mit existenzgründern umgegangen wird (stichwort paintball-halle). wirklich schade, das hier gleich 2 chancen vernichted (bzw dies versucht wird) werden einerseits wird es bürgern untersagt ihren legalen sport legal auszuüben und einhergehend damit wird hier dei chance verbaut, ein aushängeschild für die am stärksten wachsende trendsportart zu werden, was sicherlichder pupularität und dem arbeitsmarkt ihres ortes nicht geschadet hätte. ich wurde durch dieses porjet auf ihren ort positiv aufmerksam, und durch ihr verhalten negativ enttäuscht! mfg müller max
16.12.2002 müller max, aura

ich habe bautzen vor kurzer zeit besucht grund:eröffnung der paintballbase,ich betreibe diesen sport seit langer zeit investiere meine freizeit und mein geld für paintball,deshalb finde ich es schade das sie die wirklich nette halle geschlossen haben.
16.12.2002 emin tschach, berlin

Sehr geehrte Damen und Herren, wie ich einem Zeitungsbericht in der SZ gelesen habe, hat die Stadt Bautzen die schliessung der örtlichen Paintball-Sporthalle veranlasst. Nun möchte ich mich als aktiver Paintballer und (junger) Politiker dazu äussern. Als Paintballspieler muss ich hoffentlich nicht erwähnen das mich Ihre Entscheidung enttäuscht hat. Leider glauben viele Deutsche das diese Sportart menschenverachtend und brutal ist. Als Paintballspieler muss ich diesen Vorwurf strikt von mir weisen. Natürlich sind pistolenähnliche Markierer ein wichtiger Bestandteil dieser Sportart aber diese Sportgeräte werden nicht dazu verwendet Menschen zu töten oder sie zu verletzen. Selbstverständlich kann man den Paintballsport auch als Kriegssimulation verstehen, wer dies tut mag glauben im Recht zu sein, aber dieser Meinung ist keiner der sich wirklich ernsthaft mit Paintball beschäftigt hat. Niemand hat sich je um ein Verbot der Deutschen Fechtsportvereine oder Schützenvereine bemüht, obwohl man,mit gleichen Maßstab wie man ihn beim Paintballsport benutzt, diesen Sportarten das gleiche "Kriegerische" bzw "Menschenverachtende" handeln, vorwerfen könnte. Ich weiß das man trotz aller Anstrengungen mache Menschen einfach nicht von der Harmlosigkeit des Paintballsportes überzeugen kann, deshalb spreche ich mit meinem Schreiben auch nur die an, die sich selbst für weltoffen und intelligent halten. Ich spreche die Verantwortlichen der Stadt Bautzen an, die gewählt sind um die Interessen aller Mitbürger Ihrer Stadt zu vertreten - auch die Interessen der Paintball Spieler ihrer Stadt. Ziehen Sie das Verbot der Painball Anlage zurüch und geben den Betreibern eine Chance Arbeitsplätze in Ihrer Stadt zu schaffen. Mir freundlichen Grüssen Boris Pljevaljcic / Mittelfranken
16.12.2002 Boris Pljevaljcic, Mittelfranken

Michki1000
16.12.2002, 11:54
Die Jungs woll(t)en das ganze kommerziell/gewerblich machen , das sieht man schon daran wie das Hallenkonzept ausgelegt ist, und das weiß fast jeder Paintballer der sich mit der Materie beschäftigt das das so in D nicht funktioniert.
Sie hatten von Anfang an mit OPM nen überaus kompetenten Partner an ihrer Seite gehabt, und Stephan sowie Hasso der vor Ort war, haben den Jungs gesagt wie sie´s machen sollen, aber wenn sie sich nicht daran halten und denken es besser zu wissen
dann tut es mir leid...

Ich weiß das sind jetzt harte Worte, wollt euch bloß mal nen kurzen klitztekleinen Einblick verschafen warum wieso weshalb die ganze Sache jetz so is...
Wir kennen die Jungs und hätten die ni vor gut nem halben Jahr:eek: mal ne Pumpe von uns in der Hand gehabt, wo wären die jetz in Sachen Paintball:confused:

Gut jetzt hab genug gemeckert...

DAS GESCHRIEBENE HIER IST MEINE MEINUNG!!!

Michki1000
16.12.2002, 12:04
das klingt für mich sehr nach "heiliger st florian verschon mein haus zünd andere an" oder haßt du für deine äußerung ne vernünftige erklärung?

@ father

nein das wollte andy damit bestimmt nicht sagen obwohl´s vieleicht so rüber kommt.
Bloß würdest du es gut finden wenn dein Nachbar sein Haus anzündet und das Feuer auf dein und die anderen Häuser übergreift und somit alles abbrennt???
Ich weiß das is ´n komisches Beispiel aber du erkennst hoffentlich den Sinn darin...;)

father
16.12.2002, 12:25
@ Michki1000

jaja ich versteh schon was du meinst, mit dem gewerblich das haben wir doch schon 100mal durchgekaut, daß das net geht, was natürlich schade ist.

trotzdem sollte man sich mit den leuten solidarisch zeigen, vielleicht können se dasß ganze, wenns so ist wie du sagst, umdeklarieren.

cya

pyrat
16.12.2002, 13:46
VON MIR AUS KANN JEDER VERSUCHEN BEI MIR FEUER ZU LEGEN!!! 0172 37 66 000!!! da kann mich jeder JEDERZEIT anrufen oder meine darstellung anhören und allen mit denen ich bis jetzt darüber gesprochen habe sind einer meinung und das sind alles leute vom fach und die MIT DEM HERZEN an diesem sport hängen !!!...

Odin
16.12.2002, 13:53
Ruhig Blut, alles noch kein Grund sich hier an die Gurgel zu gehen oder Feuer zu legen.

Stuppel
16.12.2002, 14:05
Mich würde mal die Stellungnahme der Spielfeldbetreiber interessieren , vielleicht war die ja nicht ganz optimal.

dgoody
16.12.2002, 14:14
Vielleicht sollte man der Deutschen Regierung einfach mal den Stock ausm Arsch ziehen.:D

Die sollten selber mal Painten, dann würde für sie die Sache auchmal anders aussehen.:supi:

father
16.12.2002, 14:20
@ pyrat

bleib doch ruhig, ich wollte doch mit der metapher lediglich zum ausdruck bringen, daß man aus deine post mit etwas phantasie heraushöhren kann (als unbeteiligter 3ter), daß du haupsächlich angst vor dem verlust der eigenen halle hast (was ja auch nachvollziehbar ist).
da die offentsichtlich nich alleine deine bewegründe sind, ist mittlerweile klar, aber ein etwas differenzierteres post hätte sicher von vornherein alles etwas klarer machen können.

dein haus anzünden will ich übrigens nicht!

cya

Jockel
16.12.2002, 14:23
@ pyrat

Ruhe bewahren und Schock bekämpfen!
...soll ich etwar noch Geld dafür an die Telekom bezahlen, damit du mir deine Argumente rüberbringen kannst :confused:
wenn die Leute sowas machen würden, da würd ich glatt ne Werbeagentur aufmachen, bei der sich die Kunden über ne 0190er Nummer mit meiner Werbung berieseln lassen können.
....also sei froh, wenn sich einer für deine Meinung interessiert und sie liest (was natürlich vorraussetzt, daß du sie erstmal schreibst...)

kap.dragan
16.12.2002, 14:37
Mich würde brennend interessieren was bei den Jungs eigendlich falsch gelaufen ist...bzw. was sie falsch gemacht haben das eine Schliessung gerechtfertigt währe...
In meinen Augen ist nichts falsches daran eine PB-Halle gewerblich zu betreiben...


Gruss Boris

RST
16.12.2002, 14:49
Da man zwischenzeitlich gehört hat das die Jungs professionelle Beratung hatten (OPM) und wohl deren Tipp's nicht glauben schenken wollten. :shake:

:doubt:Genaueres würde mich allerdings auch Interessieren!:grin:

Cocker
16.12.2002, 16:57
In dem Artikel steht ja das die Halle geschlossen werden soll, weil der Paintball/Gotcha Sport unvereinbar mit der Menschenwürde sei.
Ich habe hier jetzt ein Gerichtsurteil welches besagt das Paintball NICHT Menschenverachtend ist.
Soll ich das jetzt hier mal herein posten?

Jockel
16.12.2002, 17:24
das Problem ist meist leider nicht die Rechtslage, sondern die Art und Weise, wie die Behörden im Endeffekt dann doch ihren Kopf durchsetzen...ganz einfach durch Verschleppung des Verfahrens...
der Richter bekomt den gut gemeinten Ratschlag (in hinblick auf seine Karriere gut gemeint) das Verfahren so lange hinauszuzögern, bis es im Sand verläuft....
gutes Beispiel hier im Saarland: der Fall Gräser....der Mann wartet nun schon seit Jahrzehnten auf seine Kohle...in einem anderen Bundesland hat er nun schonmal die Klage wegen Verschleppung de Verfahrens gewonnen...nu gehts "nur" noch darum, ober er für die Milliarden die ihm seit Jahren zustehen auch noch Zinsen bekommen tut...

moosi
16.12.2002, 17:41
also ich seh da schwarz. die ganze verwaltungsgerichtscheiße geht doch eh immer zu gunsten der behörden aus. man sollte sich einfach vorher gut informieren was man macht und wie man es am besten macht

Jockel
16.12.2002, 17:47
ich würde es mal mit nem Sitzstreik vor der entsrechenden Verwaltungsstelle probieren...ein paar tage während der Öffnungszeiten sollten reichen, um sie so zu Nerven, bis sie wenigstens zuhören....das hat jedenfalls damals bei der Kunsthochschule geklappt (in SB)...die ham n neues Gebäude mit Unterrichtssäälen gebraucht...das haben sie meinem Gymnasium dann gekürtzt....
allerdings bei den Temperaturen....:rolleyes:

Cocker
16.12.2002, 17:48
In dem Gerichtsurteil was mir vorliegt, hat die Regierung der Oberpfalz den kürzeren gezogen und zu gunsten der Paintballhallen Betreiber entschieden.

turboshocker
16.12.2002, 17:55
@ JOCKEL!
hey mein bester! wir legen im team gern zusammen um dir die kosten für das telefonat zu finanziren! da poste deine bankverbindung und wir überweisen dir das! wollen dich ja nicht in den finanziellen ruin treiben mit dem anruf!:lol:!
da kannst du dir dann auch evtl. selber ein bild machen was in dir vorgehen würde, wenn deine halle nach ewiger arbeit, rederei, zeit, papiergram und auch dem ein oder anderen euro in gefahr geraten würde wegen sowas! und was der pyrat geschrieben hat ist einfach mal korrekt! in unserem fall sind regeln eben mal nicht dazu da gebrochen zu werden! dafür gibt es einfach zu wenig hallen! dann hängt dort einfach eine zu lange kette dran, der das auch nicht gefallen würde, wenn unsere oder andere hallen durch sowas in gefahr geraten oder gar auch geschlossen werden!(teams, sponsoren, organisatoren, investoren, shops, etc.)! du weist wie schnell das geht hier! du kannst dir auch sicher vorstellen was für ein theater nötig war bis die halle stand:doubt:! also ist "ruhe bewahren" leicht gesagt!
niemand will oder wollte hier jemand beleidigen, drohen o.ä. aber es ist schade das wegen so einer fahrlässigkeit, ander in mitleidenschafft gezogen werden! bei unklarheiten ruf an! die nummer hast du!

SEE YOU!

FMS
16.12.2002, 19:44
Was ich hier sehr merkwürdig finde ist, dass die Halle zuerst genehmigt wurde und die Genehmigung dann widerrufen worden ist. So ohne weiteres passiert das nämlich höchst selten. Denn damit gesteht sich die Behörde ja einen Fehler ein. Und seit wann machen Beamte Fehler?

Ich gehe mal davon aus, dass der Sachverhalt ganz so einfach dann doch nicht gelagert ist. Deshalb wäre es interessant zu erfahren, was genau beantragt und genehmigt wurde und mit welcher Begründung dann der Widerruf erfolgte.

Ich vermute nämlich mal, dass sich nicht nur nicht an die goldenen Regeln gehalten wurde.

Möglicherweise kam noch ein anderer guter Grund hinzu, weshalb das Verbot völlig korrekt ausgesprochen wurde. Nur teilt uns das hier keiner mit, sondern es wird erstmal Stimmung gemacht.

Tut mir leid, ich bin nun mal Skeptiker. Und solange ich den Sachverhalt nicht vollständig beurteilen kann, will ich mir auch keine Meinung bilden.

Jockel
16.12.2002, 22:01
@turbo

na, nu isses ja nich so, daß ich n armer schlucker wär (ein blick auf den letzten kontoauszug sagt was anderes :rolleyes: )
aber man kann nunmal die Leute nich so einfach anschnauzen, nur weil ein 3ter was falsch gemacht hat...
und neee ich telefonier nu nich in der Gegend rum um mir irgendwelche Meinungen anzuhören...das bringt eh keinem was, wenn ihr mich überzeugt (wovon auch immer)
jetzt hilft meiner Meinung nach nur Schadens-minimierung...vielleicht besteht ja doch noch Hoffnung für die Jungs...wenn es nämlich mit ner Komerziellen Halle erstmal klappen würde, wäre Paintball zweifels ohne ein großer Schritt zur allgemeinen Anerkennung als Sport gelungen...

meine 2te Große Hoffnung sind die neuen widerverwendbaren Schaumstoff Balls...mit den Dinger könnte man quasi in jeder X-belibigen Sporthalle Trainings Spiele abhalten...aber bis die Dinger hierzulande erschwinglich werden...

www.paintball.de
16.12.2002, 23:45
Es sind in der Abteilung der Stadt Bautzen 3 Personen für die Erteilung der Genehmigung zuständig.

(Wobei ich mich bis heute Frage was für ne Genehmigung die gegeben haben, denn es man kann Paintballspielen nicht genehmigen oder nicht nicht genehmigen)

Eine der 3 Personen (und zwar der der Haare wie ZZ-TOP und keinen Führerschein hat, dafür aber ein Fahrrad mit Jutebeutel besitzt) hat auf einmal moralische Bedenken bekommen und die Genehmigung im alleingang widerrufen, selbst die Rechtsabteilung der Stadt Bautzen war nicht informiert.

Die Stadt Bautzen will die Halle eigentlich wieder öffnen, nur liegt das ganze jetzt schon am Amtsgericht in Dresden und der ZZ-TOP Mann wehrt sich mit Händen und Füssen. Das ganze wird von der Stadt her eher unorganiesiert.

In der Stadt selber sind die Bürger für die Halle!

Das zeigen unzählige positive Leserbriefe.

didger
17.12.2002, 00:02
Wenn das so ist, dann zieht sich die Sache ja noch ein weilchen hin. Hoffen wir das Beste für die Jungs!

Jockel
17.12.2002, 14:49
bei solchen Typen geht mir der Hut hoch...kann man den denn nicht irgendwie dazu bringen sich die Argumente anzuhören?
Das erinnert mich irgendwie an Castor und Gentechnik Gegner...
dagegen Demonstrieren, Steine schmeißen, Felder verwüsten und Schienen zersägen...aber von tuten und blasen keine Ahnung haben...

kann man den nich irgendwie unauffällig in der Kanalisation verschwinden lassen ...ich frag mal, ob "Fat Toni" den Monat noch nen Termin frei hat... :devil:

KONTRASD
17.12.2002, 15:17
hab auch was rein geschrieben,ins gästebuch....wurde aber nicht reingenommen.....elende verlierer

rainmaker
18.12.2002, 14:33
Ich frag mich, ob solche leute nichts besseres zu tun haben als uns naturbewussten bewegungshungrigen Freizeitsportlern :grin: Steine in den Weg zu legen?

Die sollten sich mal überlegen ob es nicht wichtigeres in Bautzen gibt wo sie sich einmischen können!

Ich hoffe die Jungs kriegen ihre Halle wieder auf:supi:

Jockel
18.12.2002, 16:25
wenn man mal den Veranstaltungskalender auf der Seite durchsieht, stößt man in Oktober -wer hätte es gedacht- auf die Sachsenmeisterschaft im Boxen...
damit, daß sich Leute die Fr**** polieren haben sie keine Probleme, aber Paintball ist gegen die Menschenwürde...
sone Pseudomoral...Pffft :doubt:

alse
03.10.2003, 20:14
Ich war schon in Bautzen spielen, die haben das gewerblich vor Gericht durchbekommen. Das wollt ich nur mal kund tun.

stier
07.10.2003, 19:55
wenn dies durchbekommen haben dann wäre es ein weiter sieg für den pb sport

dieser wird aber nur kurz sein denn bestimmt findet sich bald wieder so ein schmalhirn das nichts anderes zu tun hat als uns paintballer zu chickanieren, wir können ja ach nix wenn z.b. denen ihr weibber net wollen und sie dann ihren frust an uns auslassen mussten.

Extruder
07.10.2003, 19:59
hat einen faden beigeschmack dieser aufgewärmte thread...


(wo kramt ihr das denn immer hervor:confused: :shake: )
:D

bernd36
22.10.2003, 16:21
mich würde interessiren was aus der sache geworden ist.
warum haben die herren am anfang des threads nicht einfach hier rein geschrieben was bei der halle in bautzen falsch gelaufen ist sondern posten ihre telefonnummern?! is das streng geheim oder was?

Taurus69
14.11.2003, 17:26
[QUOTE]Original geschrieben von bernd36
tag miteinander......kann euch sagen warum über den ausgang der geschichte noch nichts drin steht...weil keiner mehr danach gefragt hat...erstens war unser glück daß die stadt und das land mehrere formfehler beim schließen der halle begangen haben....zweitens konnten wir das richtergremium, das über den weiteren spielbetrieb entschied vom sportlichen hintergrund des pb-spiels überzeugen....trotz allem müssen wir immer auf der hut sein weil uns die stadt oder das land mit argus augen auf die finger schaut und der NEIDER oder GEGNER nur einen grund sucht um uns und dem sport im allgemeinen (und zu seiner BEFRIEDIGUNG) einen strich durch die rechnung zu machen...:bluescr:
also immer alle auflagen und vorschriften sowieso beachten in der hoffnung das pb bald mal in der gesamten öfftenlichkeit als sport angesehen wird.

mfg aus bautzen PAINTBALL4ever

Cocker
14.11.2003, 17:29
Hey das klingt doch mal gut.
Gibt es sowas wie ein Richterliche Schreiben?

RazorBack
15.11.2003, 18:10
hm.....bzw. ein Urteil oder ein Beschluß.

Ist eigentlich ein "Paintballfall" schonmal vor dem BGH gelandet?

pbnewbie
29.01.2005, 19:47
ist doch irgendwie ne interessante logik. Erst nehmen sie uns die legalen Felder und beschweren sich dann das die Leute wieder im Wald spielen gehen !?!

patrick
29.01.2005, 19:56
sowas nennt man in der fachsprache auch "kriminalisierung".

stig
29.01.2005, 19:56
man achte auf das datum ;)

gruß
stig

The Iceman
30.01.2005, 12:07
So en mist hatte mich schon voll auf die Halle gefreut.
Ich zieh nämlich da runter.Shit..... hoffe das klappt noch alles.

pbnewbie
30.01.2005, 15:51
ich weis das das ganze etwas "angestaubt" war. der beitrag ist mir nur beim durchschauen irgendwie aufgefallen. Was soll man an nem Samstag nachmittag sonst tun wenn man langeweile hat ^^

sonic
30.01.2005, 18:08
Original geschrieben von The Iceman
So en mist hatte mich schon voll auf die Halle gefreut.
Ich zieh nämlich da runter.Shit..... hoffe das klappt noch alles.

kann es sein das dieser thread stein alt ist ???

das ein gerichtsverfahren die wiedereröffnung der halle möglich gemacht hat ?

schaut doch einfach mal in den pb atlas unter PBhalle Bautzen ...

Kekeboo
30.01.2005, 18:42
:lol:
da hat son spasti wieder nen tread aus dem jahre 03 nach vorne geholt...

tiny
30.01.2005, 18:54
auch soetwas erhält das board am leben:lol:

Cocker
30.01.2005, 21:51
Original geschrieben von Kekeboo
:lol:
da hat son spasti wieder nen tread aus dem jahre 03 nach vorne geholt...

Mußt aber nicht gleich beleidigend werden :rolleyes:

The Iceman
31.01.2005, 09:38
lol....
hoffe trotzdem wen ich bald unten bin das da irgendwo ne halle
steht.
Ich weiß, ich kann im Atlas nachschauen....:D