PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welches Barrel ist das Beste??


Witchblade
17.06.2001, 19:47
Hi
Welches Barrel ist eigentlich das genaueste?
und zahlen sich 2 piece barrels aus? Wie ist der Boomstick von Dye? Hat schon jemand mit dem Flatline gespielt? ist sicher mächtig!!
MFG Blade

Arioch
17.06.2001, 20:12
Wenn du alle Paintgrößen abdecken willst ist wohl immo das Freak Set nicht zu toppen.
Wenn du einfach "nur" einen guten Lauf willst dann kauf dir einen Boomstick oder einen All American. Damit bist du dann auf jeden Fall sehr sehr gut bedient.

Jetter
17.06.2001, 22:10
Leider werden wohl Predator Läufe nichtmehr verkauft, ich bin mit meinem mehr als zufrieden. Ansonsten kann ich auch nur sagen das ein All American Lauf von Smart Part gut ist.

Witchblade
18.06.2001, 09:25
Danke
Welche Länge?? Kommt drauf an wo ich spiele oder? Speedball sollte ich einen kürzeren haben! Und Wood ein längeres stimmts?
Groß schaut halt schon mächtig aus!!! 16"
MFG Blade :eek:

Arioch
18.06.2001, 17:38
16" Läufe sind aber mitunter etwas unhandlich. Auf Speedballfeldern wie z.B. in der Pballfabrik kanns schonmal passieren das man mit der Gun und einer großen Flasche nicht richtig zwischen Deckung und Wand passt ;) :eek: ;)

Witchblade
18.06.2001, 17:42
Ja Eben das ist ja das schlechte dran den vom optischen kommt das super rüber! Wie schaut es mit Keramikbarrels aus? sind die gut??
MFG Blade :D

agee
18.06.2001, 18:17
Hi!
Ich würde dir das Freak Set empfehlen...das ist das beste was du machen kannst,du hast keine Probleme mehr mit den Durchmessern der Balls.Wenn du den Body in Silber nimmst dann sieht das Ding auch noch geil aus!
Für die Länge kann man eigentlich immer sagen,dass,wenn du einen langen Lauf hasst zielt der besser,die Balls sind aber langsamer und bei einem kürzeren sind sie schneller aber nicht so genau!Also nimm einfach ein mittel Maß(von der Länge) :)!!!

MfG agee

Seldon
18.06.2001, 18:35
Die Balls sind bei nem kürzeren Lauf schneller ?? wie kommst du denn darauf ? wenn du den Markieren auf eine bestimmte Geschwindigkeit einchront (darum macht man das ja), so sind sie immer gleich schnell.. sonst könnte man sich des Chronen ja sparen..

Was du vielleicht meinst ist, das ein längerer Lauf gaseffizienter ist, d.h. man kann im Vergleich zu einem kürzeren Lauf mit weniger Gasdruck die Kugel mehr (weil länger) beschleunigen... hier wirds mir denn aber echt zu theoretisch..

Die Präzision eines Laufs hängt schon von der Länge ab (ich spiel nen 16" und einen 12" AA, hab also den Vergleich), aber imho noch mehr von der Qualität des Laufs (ein 20" Polen-Plastik-Lauf ist immer noch unpräzise) ab.

Desweiteren finde ich daß so ziemlich jeder Lauf nach einem Platzer unspielbar ist, also immer schön putzen..

Klasse ist auch immer wenn Lauf und Kugel gut zueinander passen (Kugel-durch-Laf-puste-Test).

Wenn man seinen Lauf dann noch gut behandelt (keine Paint von Boden aufheben (Sand)), und ihn ab und zu poliert steht einem präzisen Schuss nix mehr im Wege..

Betze
18.06.2001, 18:40
Doch Oli deine Mag!!!! (siehe Thema: Mein Markierer is aber besser) :D :D :D :D

Seldon
18.06.2001, 18:51
Sowas kommt wieder nur von Leuten, die ihren Push-Pin beim 10-seconds-Warning verlieren :p

p.s. Cocker ist schwul !

Chrismck
18.06.2001, 20:29
N' Freund von mir hat u.a. einen 20" (Marke weis ich jetzt nich mehr) Und diesen Lauf spielt er auf ner fetten Spyder SE. Das sieht geil aus! Das ist ein leidenschaftlicher Sniper...
Das Ding ist total genau.
Für Speedball jedoch n' kleines bisschen zu lang. :D
cya chris

[ 18 Juni 2001: Beitrag editiert von: Chrismck ]

Witchblade
18.06.2001, 21:42
cool also kommt total auf die Situation und die paint an!!
Danke
MFG Blade :D :D

patrick
18.06.2001, 23:11
ich sag immer 14" für zweiteilige (boomstick) und 12" für einteilige läufe ist gut.

diese phallus-rohre von 18" vergesst mal besser.. das bring keinem was ausser dem der die verkauft.

SilentSniper
19.06.2001, 08:22
Nen 18" kann ich nur für ne Pumpe empfehlen. Ansonsten würde ich nen 14" oder maximal nen 16" empfehlen. Von der Marke kann ich nur sagen, SP AA in 14" und der Boomstick vielleicht in 16" ... So bin ich bis jetzt ganz gut gefahren. :p

Shorty
19.06.2001, 08:52
Also:

14 Zoll CP einteilig ist gut (Armer Leute Boomstick)
14 Zoll Boomstick (Der ist echt gut obwohl der Preis mörderisch ist)
16 Zoll AA Smart Parts (Leistet gute Dienste an der Shocker wieso nicht auch an anderen Markierern?)
10 Zoll CP einteilig (Sehr gut für die Halle wenn kurze Distanzen anliegen)
14 Zoll JT 2 teilig (Für den Preis ein sehr guter Lauf wird auch von CP hergestellt aber von JT vertrieben)
14 bzw. 16 Zoll Freak Set (Why not ein sehr gutes Laufsystem und man kann variiren)
Barrelsystem 2 teilig von CP (besser gehts nicht, kostet allerdings ne Menge Moos !)
Das ist jetzt das was für Hightech MArkierer in Frage kommen kann bzw. mit dem ich gute Erfahrungen hatte.
Für Spyder oder so kann ich den AA von Smart Parts, den Armson Stealth, den Dye Stainless, den Dye Alu und auch den CP Lauf empfehlen.
MfG
Shorty :cool:

Witchblade
20.06.2001, 23:34
Cool
<IMG SRC="babble.gif" border="0">
Danke euch!! Gibts eigentlich das ultra von boo-yah in d oder Ö?
Danke MFG Angel

Jens
30.06.2001, 21:51
@urg

well said (again) :)

Auch ich hab die Erfahrung gemacht: Bei den kürzeren Läufen (bis 12") empfehlen sich einteilige, bei den mittleren bis längeren Läufen (ab 14") besser einen von den 2-teiligen.

Welche Marke? Da gibt es genug, die sich in Qualität nicht sonderlich unterscheiden (allerdings im Preis...).

my $0.02

patrick
01.07.2001, 00:05
bei den kurzen einteiligen läufen ist lapco ein echter geheimtip. die sind sehr günstig, gaseffizient und schiessen sich gut..

es gibt den autospirit (.686 klein) und den bigshot(.690 mittel glaub ich) in alu und stahl von lapco. jeweils 11,5".

Jens
01.07.2001, 10:14
Korrekt, ich spiele u.a. auch die LAPCO Barrel und bin sehr zufrieden. Die brauchen den direkten Vergleich zu anderen Top Barrels nicht zu scheuen.

Ich persönlich bevorzuge die Stainless Variante. Nicht weil die besser schiessen würde, sondern einfach der bessern Balance wegen (Gewicht).

Die AutoSpirit und BigShot Kombo ist übrigens auch eine gute und preisgünstige Alternative zum Freakset.

Gruss :)

AndalE
04.07.2001, 15:43
Viele Paintballer (vorallem Anfänger) unterschätzen wie wichtig ein guter Lauf für das Schußbild eines Markierers ist. Betrachtet man sich die Flugbahn aus einem Standartmarkierer mal genau, so wird man feststellen, dass die Balls einen interressanten Weg beschreiten. Meist fliegen sie ein Stück gerade aus und dann machen sie die dubiosesten Kurven in die verschiedensten Richtungen. Manchmal kommt es sogar vor, dass die Balls eine 90° Kurve machen. Aus diesem Grund sind gezielte Treffer eher ein Glücksfall. In letzter Zeit haben sich die Standartläufe zwar verbessert, aber als mehr als gerade mal ausreichend kann man die Standartläufe nicht bezeichnen.
Das Wichtigste für ein genaues Schußbild ist die Kombination aus Kugel und Lauf. Das liegt an den unterschiedlichen Größen der Paintballs. Sie haben zwar alle das Kaliber.68 (im Paintballbereich gibt es auch noch das Kaliber .50, welches aber eigentlich in Deutschland nicht mehr verwendet wird) aber das heißt leider nicht, dass sie auch alle gleich groß sind. Die Kugeln variiren zwischen den Größen .680 bis .685. Zu den kleineren Kugeln zählen z.B. Diabolo, Polar Ice (Scherer), Marballizer (Scherer). Da die Standartläufe normalerweise für die etwas größeren Balls produziert werden, neigen die kleinen Balls oft dazu einfach aus dem Lauf zu fallen. Der Unterschied von nur wenigen 1/100 Zoll erscheint nicht gerade viel. Vergleicht man aber baugleiche Läufe, die sich jediglich in Ihrem Durchmesser unterscheiden, wird man von einem genau passenden Lauf schnell positiv überrascht sein. Um seinen Markierer nun für bestimmte Paintballs zu optimieren, bedarf es eines anderern Laufs im richtigen Durchmesser oder man verwendet Reduzierhülsen.


Die verschiedenen Tuningläufe die auf dem Markt sind, unterscheiden sich in der Länge, Material und Bauweise.
Für die Länge kann man sagen, dass ein Lauf mit 18" viel genauer ist als ein 12" Lauf. Jedoch muß man hier den Einsatzzweck des Laufes berücksichtigen. Natürlich ist es im Spiel von Vorteil einen möglichst genauen Markierer zu haben. Jedoch sollte man bedenken, dass man bei Speedball Feldern meißt auf kurze Distanzen schießt und ein langer Lauf den Spieler daran hindert nahe an die Deckung heran zu gehen. Natürlich kann ein Spieler, der nicht vollständig hinter einer Deckung ist, leichter getroffen werden. Aus diesem Grund sollte man sich also auf einen Kompromiss einlassen. Wie dieser aussieht muß man mit seinem individuellen Geschmack und seiner persönlichen Spielweise abstimmen.
Die verwendeten Materialien für einen Paintballlauf sind Aluminium, Messing, Edelstahl, Titan und Carbon. Meißt haben die Läufe auch eine Innenbeschichtung. Oft besteht diese Beschichtung aus Keramik, welches sehr gute Gleiteigenschaften hat. Einige Läufe haben eine Seele aus Messing oder bestehen völlig aus Edelstahl, welches auch sehr gute Reibungseigenschaften hat. Im größen und ganzen kann man sagen, je glatter der Lauf, desto besser ist das Schußbild.

Es gibt sehr viele und verschiedene Bauweisen für Läufe. Es gibt Läufe mit Zügen, Feldern, unterschiedlichen Helixbohrungen, mit und ohne Muzzle Break. Die Läufe die über Bohrungen verfügen erzielen meißt bessere Ergebnisse als Läufe ohne Bohrungen. Grund hierfür ist, dass der Druck nach der Beschleunigungsphase (ca. die ersten 15 cm des Laufes) abgebaut werden kann. Das restliche Stück des Laufs soll nur zur Führung des Balls dienen. Die Bohrungen verhindern also, dass sich der Ball nach der Beschleunigung wellt und die Flugbahn verschlechtert. Bei Läufen die nur über ein Muzzle Break verfügen ist diese Eigenschaft jedoch umstritten, weil dies den Druck auf eine sehr kurze Stecke abbauen soll. Auch Läufe mit Zügen und Feldern wie bei scharfen Waffen erzielen gute Ergebnisse. Jedoch werden diese Ergebnisse nicht wegen der Drallbewegung des Balls erzielt. Ein Paintball ist für diesen Effekt viel zu langsam. Die Züge und Felder haben einen ähnlichen Effekt wie die Helixbohrungen, der Druck wird durch die Züge an der Kugel vorbei geleitet und so im Lauf abgebaut.